H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,37%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,05%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,11%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,07%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,90%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,85%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,61%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,15%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,01%
EXL
EXASOL
Anteil der Short-Position: 1,62%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,60%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,52%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,37%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,21%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 0,97%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,90%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,77%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 0,72%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,72%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 0,66%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,66%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,58%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 0,51%

11880 Solutions: Jetzt gehts los

Einfacher könnte die Begründung von United Vertical Media – in dieser Gesellschaft bündelt die Müller Medien Group um die Familie Oschmann ihre Digitalangebote – für die Übernahmeofferte an die Aktionäre von 11880 Solutions kaum sein: „Aufgrund des wachsenden Digitalgeschäfts mit kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) und dem erfolgreich verlaufenen Turnaround hält der Bieter die 11 88 0 Solutions AG für ein attraktives Investment“, heißt es in der jetzt veröffentlichten Angebotsunterlage. Wie bereits Mitte Juni, bei Bekanntwerden der Transaktion, von uns angekündigt (HIER), hat sich boersengefluester.de das 55 Seiten umfassende Dokument genau angesehen. Zunächst einmal ein paar harte Fakten: United Vertical Media bietet 1,87 Euro je Aktie, was nahezu deckungsgleich mit der aktuellen Notiz des Auskunftsdienstleisters ist. Die Annahmefrist läuft noch bis zum 20. August 2019 und kann sich unter Umständen bis zum 3. September 2019 verlängern. Aktuell halten die Nürnberger 45,46 Prozent an 11880 Solutions. Wichtig ist zunächst einmal, dass die Offerte an keine Bedingungen – wie zum Beispiel eine Mindestannahmeschwelle – geknüpft ist.

Das nimmt einerseits den Druck auf eine Nachbesserung der Konditionen von United Vertical Media, verschlechtert umgekehrt aber natürlich auch die Ausgangslage von Privatanlegern, die auf eben ein solch erhöhtes Gebot spekuliert haben. Gut zu wissen ist auch, dass der Bieter keinen Beherrschungsvertrag (mit möglicher Garantiedividende) anpeilt, kein Delisting der 11880-Aktie anstrebt und auch ein Börsenrückzug via Squeeze-out gegenwärtig kein Thema ist. Zudem strebt die Gesellschaft dem Vernehmen nach auch sonst keine grundlegenden operativen Veränderungen an. Offizielles Statement: „Der Bieter möchte als starker Ankeraktionär die Verwaltung der Gesellschaft dabei unterstützen, die Geschäftstätigkeit fortzuführen und die 11880 Solutions AG bei der Transformation zu einer Digitalplattform für kleine und mittelständische Unternehmen zu begleiten.“ Das hört sich zunächst einmal alles wenig spektakulär an und lässt den Schluss zu, dass United Vertical Media am Ende der Offerte vermutlich nur auf wenig mehr als die Hälfte der Stimmen kommen sollte. Schließlich dürfte vielen Streubesitzaktionen der unmittelbare Anreiz fehlen, ihre Anteile jetzt herzugeben.

 

11880 Solutions  Kurs: 1,620 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 53,54 44,71 41,27 42,92 47,67 50,80 57,00
EBITDA1,2 -0,30 -2,70 -2,30 0,98 2,76 2,97 3,60
EBITDA-Marge3 -0,56 -6,04 -5,57 2,28 5,79 5,85 6,32
EBIT1,4 -10,60 -14,57 -10,09 -3,05 -2,11 -2,66 -2,50
EBIT-Marge5 -19,80 -32,59 -24,45 -7,11 -4,43 -5,24 -4,39
Jahresüberschuss1 -10,41 -14,67 -9,63 -3,11 -3,18 -2,31 -3,05
Netto-Marge6 -19,44 -32,81 -23,33 -7,25 -6,67 -4,55 -5,35
Cashflow1,7 -3,68 -4,55 -2,51 1,26 4,40 2,47 3,60
Ergebnis je Aktie8 -0,49 -0,77 -0,50 -0,16 -0,16 -0,10 -0,12
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 

Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang die Absicht von 11880 Solutions, nach Abschluss der Transaktion eine Kapitalerhöhung im Volumen von bis zu 1.911.109 Aktien durchführen zu wollen. Bei einer gegenwärtigen Aktienzahl von 19.111.091 Stück entspricht das einem klassischen „10-Prozenter“, der sich ohne Prospekt und auch – wie geplant – unter Ausschluss des Bezugsrechts durchführen lässt. „Der Mittelzufluss soll in eine neue IT-Infrastruktur investiert werden, die für eine verstärkte Kundenakquise und Kundenbindung dringend erforderlich ist. Zudem beabsichtigt die Gesellschaft, die sehr erfolgreich gestarteten Plattformen werkenntdenBESTEN.de und wirfindenDeinenJOB.de breiter und schneller im Markt etablieren“, betont das Management von 11880 Solutions.

Aktionärsstruktur 11880 Solutions; Quelle: Angebotsunterlage

Demnach wird United Vertical Media die volle Aktienzahl aus der Kapitalerhöhung zeichnen – in einem zweiten Schritt jedoch bis zu 535.111 Aktien an die bestehenden 11 88 0 Solutions AG-Aktionäre Solventis Beteiligungen, Franz Röhrig Wertpapiergesellschaft, Rolf Hauschildt, RH Vermögensverwaltung, VM Value Management, AMP GmbH, Bernd Reeker, Euroweb Beteiligung und Sigma Beteiligungs-und Verwaltungs-GmbH zum Bezugspreis verkaufen. Offen ist freilich, ob es überhaupt eine Bezugsbereitschaft der genannten Aktionäre gibt. Nun: Selbst für den Fall, dass zunächst niemand von dem jetzt begonnenen Übernahmeangebot Gebrauch macht, würde united vertical media nach Abschluss der Kapitalerhöhung (und kompletter Andienung der Stücke an die genannten Aktionärsgruppen) noch immer über annähernd 48 Prozent der 11880-Papiere verfügen. Deutlich wahrscheinlicher ist jedoch eine Beteiligung von spürbar mehr als 50 Prozent.

Rat von boersengefluester.de: Wir würden das Übernahmeangebot nicht annehmen und eher darauf setzen, dass sich 11880 Solutions unter dem Dach der Müller Medien Group operativ weiter entwickelt und sich das in entsprechend weiter steigenden Kursen widerspiegelt. Möglicherweise ändern die Nürnberger ja auch ihre Pläne irgendwann und kaufen später über die Börse zu. Auf Sicht von einigen Wochen wird sich die Notiz jedoch vermutlich sehr eng am Angebotspreis orientieren.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
11880 Solutions
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
511880 1,620 Kaufen 40,36
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
27,00 2,96 9,36 -73,64
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,42 16,35 0,79 12,80
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 16.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2021 10.08.2021 09.11.2021 30.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,53% 2,40% 3,85% 14,08%
    

Foto: picjumbo


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.