H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,33%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,15%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,43%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,32%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,96%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,93%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 3,91%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,63%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,31%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 2,31%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,03%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 2,01%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,94%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 1,87%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,71%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,63%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,16%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,08%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 1,05%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,62%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,60%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,60%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 0,59%

123fahrschule: Erheblicher Hebel

Boris Polenske möchte Prüfungen haben. Von wem, ist ihm „relativ wurscht“, wie der CEO von 123fahrschule auf dem Round Table von AlsterResearch lapidar betont. Hauptsache die langen Wartezeiten im praktischen Teil der Führerscheinprüfung finden ein Ende. Insofern schaut Boris Polenske dann doch sehr genau auf die Eckpunkte des neuen Koalitionsvertrags, in dem unter anderem auch das Monopol der Fahrerlaubnisprüfung durch den TÜV zur Debatte steht. Schließlich nützt es den Fahrschülern wenig, wenn die neuen regulatorischen Freiheiten für Online-Theoriestunden am Ende im Sande verlaufen, weil sich die Abschlussprüfungen ewig lang hin ziehen. Unabhängig davon drückt Polenske weiter aufs Tempo, wenn es um die Umsetzung der Wachstumsziele von 123fahrschule geht – boersengefluester.de hat die Investmentstory bereits mehrfach vorgestellt (HIER).

Bis 2025 will das Unternehmen auf Umsätze nördlich von 100 Mio. Euro kommen und dabei eine EBIT-Marge von „locker“ 15 Prozent erzielen. Mit derart runden Summen lässt sich leicht rechnen: Dem potenziellen Ergebnis vor Zinsen und Steuern von damit Untergrenze 15 Mio. Euro steht derzeit ein Börsenwert von knapp 28 Mio. Euro entgegen. Das klingt verlockend, selbst das Zinsergebnis künftig mehr vom Ertrag knabbern dürfte. Wenig verwunderlich also, dass die seit Anfang November auch auf Xetra gelistete 123-Aktie zu den spannendsten Titeln aus dem Digitalisierungsbereich zählt. Noch ist freilich einiges an Arbeit zu leisten. Sprich: Die bundesweite Akquisition von weiteren Fahrschulen, Investitionen in die Ausbildung von Fahrlehrern, die regelmäßige Weiterentwicklung der eigenen Software und auch an die Anpassung der Organisationsstruktur an das ständig größer werdende Geschäft.

123fahrschule  Kurs: 12,800 €

All das bindet erst einmal Kapital. „Wir führen das Unternehmen momentan nicht auf EBIT-Optimierung, sondern auf Wachstum“, sagt Polenske. Immerhin scheinen die Kölner nach der jüngsten Barkapitalerhöhung mit einem Emissionserlös von brutto knapp 7 Mio. Euro erst einmal gut versorgt was die EK-Seite angeht und werden daher stärker auf Fremdkapital zurückgreifen. „Das mittelfristige Wachstum ist durch die aktuelle Ausstattung gesichert“, betonte Vorstand Timo Beyer kürzlich bei seiner Präsentation auf dem Eigenkapitalforum der Deutschen Börse AG. Details zum genauen Finanzierungsmix sind noch nicht durchgesickert. Dem Vernehmen nach werden aber entsprechende Vereinbarungen – etwa im Bereich Mezzanine-Kapital – gerade auf die Schiene gesetzt. Immerhin geht es um eine Vervielfachung der aktuellen Umsatzzahlen.

Nicht irritieren lässt sich Polenske derweil davon, dass auch dem finnische Fahrschulunternehmen CAP-Group – hinter der die Beteiligungsgesellschaft Verdan steckt – Ambitionen nachgesagt werden, den deutschen Markt stärker aufzurollen. Mit der Akquisition der Rettig-Gruppe Mitte Mai 2021 hat die CAP-Group schließlich Deutschlands bislang größte Fahrschule übernommen. Fest steht allerdings: Um ein wirklich digitales Geschäftsmodell aufzubauen, müssten die Finnen auch eigene Softwarelösungen anbieten – und hier hat 123fahrschule zurzeit klar die Nase vorn. Letztlich ist der Markt aber so groß, dass er wohl auch locker Platz für zwei Konsolidierer bietet. Bei allem Spielraum in Sachen Digitalisierung und Skalierung: Die Aufwendungen für – die ohnehin knappen Fahrlehrer – machen auch künftig den Löwenanteil in der Gewinn- und Verlustrechnung aus.

Entsprechend ist es auch so wichtig, dass die Gesellschaft bei der Ausbildung von Fahrlehrern so viele Initiativen unternimmt, um hier in der Pole Position zu sein. „Das ist ein erheblicher Hebel für das Wachstum“, sagt Polenske. Für risikobereite Investoren, die mit den zum Teil erheblichen Kursausschlägen zurecht kommen, bleibt die Aktie von 123fahrschule eine aussichtsreiche Option.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
123fahrschule
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2P4HL 12,800 Kaufen 30,97
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
42,67 0,00 0,00 -36,57
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,63 17,08 7,26 -84,29
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 30.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
10.08.2021 19.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
13,48% 13,38% 10,34% 340,14%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 1,40 3,90 4,27 6,30 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 -2,40 -3,10 -0,35 -1,80 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 -171,43 -79,49 -8,20 -28,57 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 -2,60 -3,30 -1,04 -2,10 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 -185,71 -84,62 -24,36 -33,33 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 -2,04 -2,89 -1,99 -2,50 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 -145,71 -74,10 -46,60 -39,68 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 -1,80 -2,68 1,81 -2,20 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 -1,12 -1,59 -1,10 -1,40 -0,35
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Morison Köln

Foto: 123fahrschule SE


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.