MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 9,86%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,71%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,46%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 4,19%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,01%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,89%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,71%
AT1
AROUNDTOWN EO-,01
Anteil der Short-Position: 2,61%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 2,61%
LEG
LEG IMMOBILIEN
Anteil der Short-Position: 2,42%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,30%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 2,03%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 2,01%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,80%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,79%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 1,75%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,56%
HYQ
Hypoport
Anteil der Short-Position: 1,33%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 1,32%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 1,07%
UTDI
United Internet
Anteil der Short-Position: 0,74%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,59%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 0,50%

3U Holding: Ungewöhnliche Konstellation

Nach dem Verkauf der lange Zeit als IPO-Kandidat geltenden Software-Tochter weclapp ist die 3U Holding für die meisten Investoren derzeit in erster Linie eine Mischung aus Cash-Aktie sowie ein Kandidat für eine üppige Sonderausschüttung zur nächsten Hauptversammlung am 17. Mai 2023 (siehe zu der Transaktion auch unseren Beitrag HIER). Entsprechend liegt das Augenmerk bei dem jetzt veröffentlichten Q3-Bericht der Beteiligungsgesellschaft auf eben diesen beiden Punkten. Bezogen auf die liquiden Mittel, sehen die Daten schon mal sehr eindrucksvoll aus: Per Ende September 2022 kommt die 3U Holding auf eine Netto-Liquidität von 172,75 Mio. Euro – entsprechend 4,89 Euro je Aktie. Mit Blick auf den Aktienkurs von 4,07 Euro wird die Gesellschaft derzeit also deutlich unter Cash gehandelt. Eine nicht alltägliche Situation, die allerdings auch reflektiert, wie unsicher die Investoren hinsichtlich der künftigen Ausrichtung des Unternehmens sind.

Hinzu kommt, dass 3U im Bereich Erneuerbare Energien – insbesondere für die Windparks – hinter den Erwartungen geblieben ist. Neben den zuletzt ungewöhnlich lauen Lüftchen sorgen sich die Marburger auch vor einer Abschöpfung möglicher Übergewinne, sofern sich die Politiker tatsächlich zu diesem Instrument durchringen. Mit Blick auf die Höhe der möglichen Beteiligung der Aktionäre an dem Verkaufserlös für weclapp bleibt der 3U-Vorstand weiter vage und spricht nur von der Ausschüttung einer „angemessenen Dividende“. Quasi in einem Atemzug ist allerdings auch die Rede davon, dass mit dem weclapp-Deal die „konzernweiten Strategieberatungen intensiviert“ wurden. Sprich: Sollte 3U passende Targets finden, die die bisherigen Beteiligungen stärken oder gar ein neues Geschäftsfeld aufmachen, wäre es natürlich wenig förderlich, den Löwenanteil des Verkaufserlöses auszuschütten.

3U Holding  Kurs: 4,000 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 43,74 46,89 47,94 54,45 61,05 55,94 63,00
EBITDA1,2 4,70 6,67 6,72 10,10 11,55 11,27 166,00
EBITDA-Marge3 10,75 14,22 14,02 18,55 18,92 20,15 263,49
EBIT1,4 1,05 2,99 2,71 5,50 5,94 6,76 158,00
EBIT-Marge5 2,40 6,38 5,65 10,10 9,73 12,08 250,79
Jahresüberschuss1 0,69 1,21 2,15 4,40 3,96 4,04 159,00
Netto-Marge6 1,58 2,58 4,48 8,08 6,49 7,22 252,38
Cashflow1,7 -1,71 6,65 0,60 4,68 4,78 -9,46 21,00
Ergebnis je Aktie8 0,02 0,03 0,06 0,11 0,09 0,08 4,44
Dividende8 0,01 0,02 0,03 0,04 0,05 0,05 1,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

Auch für boersengefluester.de eine ambivalente Situation, die es bei Unternehmen in vergleichbaren Situationen ebenfalls schon gab. Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit sind etwa Sino, Tick Trading, Muelhan oder auch Bilfinger. Die angekündigte Bonusausschüttung von VW im Nachgang des Porsche-IPOs einmal ausgeklammert. Natürlich wäre eine knackige Dividende im Bereich um 2 Euro bei 3U eine interessante Sache. Allerdings sind die Börsianer eben auch eine schnelllebige Gemeinde: Nach erfolgter Ausschüttung würden wohl eine Menge Investoren unmittelbar den Exit suchen und sich auf die nächste Sondersituation stürzen. Zurück bliebe eine 3U Holding mit verpassten Chancen für eine langfristige Erfolgsstrategie. Insofern liegt der Ball nun beim Management, um eine sinnvolle Mixtur aus Ausschüttung und Zukunftsinvestition zu präsentieren.

„Wir werden den neuen finanziellen Handlungsspielraum sehr verantwortungsvoll nutzen, um gezielt in den Ausbau unserer Geschäftsmodelle zu investieren und strategische Chancen zu nutzen, die sich bieten“, betont 3U-Vorstand Uwe Knoke. Derweil sehen die Prognosen für 2022 bei Erlösen zwischen 60 und 65 Mio. Euro eine Überschuss zwischen 155 und 160 Mio. Euro vor – nach gerade einmal 2,9 Mio. Euro im Jahr zuvor. Zur weiteren Einordnung: Nach neun Monaten 2022 kommt die 3U Holding bereits auf ein Ergebnis von 159,27 Mio. Euro, für das Abschlussquartal ist also nicht mehr viel zu erwarten in Sachen operative Gewinne. Insgesamt ist die 3U Aktie aber eine attraktive Wahl für Anleger, die in der aktuell so volatilen Zeit nach einem gut abgesicherten Investment suchen.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
3U Holding
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
516790 4,000 Kaufen 143,32
KGV 2024e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,39 23,63 0,74 121,21
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,69 - 2,27 -0,18
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '22e
in %
Hauptversammlung
1,50 0,10 37,50 17.05.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
10.05.2023 14.08.2023 08.11.2023 29.03.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-4,08% 22,59% -3,38% 19,40%
    

Foto: Mark König auf Unsplash


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.