bet-at-home.com: Aktie in Lauerstellung

Ist schon noch etwas ungewohnt, wenn das Vorstands-Vorwort im Geschäftsbericht von bet-at-home.com nicht mit den Namen Franz Ömer und Michael Quatember unterschrieben ist. Offiziell alleiniger Vorstand des Online-Wettanbieters ist seit Anfang März 2022 jedoch Marco Falchetto, zuvor tätig bei der Big Data-Company Zniper und früher auch bei bwin aktiv. Zu den näheren Hintergründen des – […]

bet-at-home.com: Zurück auf Los

An solche Größenordnungen müssen sich Aktionäre von bet-at-home.com erst einmal gewöhnen: Für das laufende Jahr kalkuliert der Wettanbieter nur mit Brutto-Wett- und Gamingerträgen zwischen 50 und 60 Mio. Euro. In den guten Jahren zwischen 2015 und 2019 erreichte diese umsatzähnliche Kennzahl – sie entspricht dem Spielvolumen minus ausbezahlter Gewinne – noch regelmäßig Größenordnungen zwischen 120 […]

Aktuell zu Ihren Aktien: bet-at-home.com, Audius, PharmaSGP Holding

Knapp zwei Monate nach der Ankündigung des Wettanbieters bet-at-home.com, sein Online-Casino-Angebot in Österreich vorläufig einzustellen, folgt nun eine weitere Eskalationsstufe: Demnach werden im Zuge der Restrukturierung der österreichischen Tochter 65 Mitarbeiter entlassen. Damit muss knapp ein Viertel aller zum Halbjahr auf Konzernebene beschäftigten Angestellten die Gesellschaft verlassen. Eine bittere Entwicklung für ein Unternehmen, was über […]

bet-at-home.com: Q3-Bericht im Kleinformat

Schreckliche Monate durchleben Aktionäre von bet-at-home.com. Seit dem April-Hoch bei gut 47 Euro hat die Notiz des Anbieters von Online-Sportwetten und Casinospielen um rund 70 Prozent an Wert verloren. Von der langfristigen Perspektive der vergangenen vier Jahre ganz zu schweigen. Dabei sollte 2021 eigentlich das Jahr mit mehr Rechtssicherheit werden und für Vertrauen am Kapitalmarkt […]

bet-at-home.com: Drastische Entwicklung

Der Online-Wettanbieter bet-at-home.com zieht den Stecker und stoppt vorerst sein Angebot mit virtuellen Casino-Spielen in Österreich. Damit will der Vorstand verhindern, dass sich ein unvertretbares Risikopotenzial aufbaut. Hintergrund der Entscheidung ist, dass ehemalige Kunden – insbesondere in Österreich – zunehmend den Rechtsweg einschlagen, weil die erlittenen Wettverluste ihrer Meinung nach auf einer nicht legalen Basis […]

bet-at-home.com: Druck von vielen Seiten

Bei bet-at-home.com muss schon richtig viel in die verkehrte Richtung laufen, damit der Anbieter von Online-Wetten und Casino-Spielen seine eigenen Prognosen verfehlt. So valide lässt sich das Geschäft im Normalfall planen, und derart viel Puffer baut das Vorstandsteam gleichzeitig in seine Prognosen ein. Selbst im Corona-Jahr 2020, als es zwischenzeitlich quasi keine Sportereignisse mehr gab, […]

bet-at-home.com: Schon viel geschafft

Unsere Zahl des Tages: Mit einer Performance von knapp 44 Prozent in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres hat die Aktie von bet-at-home.com das beste Quartal seit dem Auftaktviertel 2011 hingelegt. Damals schoss die Notiz des Online-Anbieters von Sportwetten und Casinospielen um fast 78 Prozent in die Höhe. Dabei könnten die Zeiten unterschiedlicher kaum […]

bet-at-home.com: Attraktive Dividende

Zum Warmlaufen ausnahmsweise mal ein wenig Dividenden-Statistik: Für 2020 zahlt bet-at-home.com eine um 50 Cent erhöhte Dividende von 2,50 Euro je Aktie, was den Titel beim gegenwärtigen Kurs von 38 Euro auf eine weit überdurchschnittliche Rendite von 6,5 Prozent befördert. Insgesamt gehört der Wettanbieter damit sogar zur Top 10 in den Renditecharts für die laufende […]

bet-at-home.com: Starkes Finish

Gute Nachrichten von bet-at-home.com: Statt der avisierten EBITDA-Bandbreite von 23 bis 27 Mio. Euro, schließt der Sportwettenanbieter das vergangene Jahr mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 30,9 Mio. Euro ab. Der Brutto-Wett- und Gamingertrag (Spielvolumen minus ausbezahlte Gewinne) – also quasi der Umsatz – liegt derweil mit 126,9 Mio. Euro in der […]

bet-at-home.com: “Wir planen immer sehr vorsichtig”

Rechtssicherheit ist ein teurer Spaß, zumindest für die Aktionäre von bet-at-home.com. Wenige Tage nachdem der Online-Wettanbieter von der zuständigen Vergabestelle des Landes Hessen nun ebenfalls eine der neuen Sportwettkonzessionen für Deutschland erhalten hat (HIER) – und damit jetzt die Nummer 16 mit Lizenz zum Wetten ist –, kehrt bei den Investoren bereits wieder Ernüchterung ein. […]

Aktuell zu Ihren Aktien: bet-at-home.com, PEH Wertpapier, Haier Smart Home

  Zu rechnen war zwar schon mit dieser Meldung, eine gewisse Erleichterung versprüht sie trotzdem: Nachdem bet-at-home.com auf der White List mit den Veranstaltern, die im ersten Schwung eine der neuen Sportwettkonzessionen für Deutschland bekommen haben, noch fehlte (siehe dazu unseren Hinweis HIER), haben die zuständigen Behörden jetzt auch den Linzern eine bundesweite Konzession erteilt. […]

Aktuell zu Ihren Aktien: IBU-tec, bet-at-home.com

Für Ulrich Weitz, den CEO von IBU-tec Advanced Materials, ist ein „Meilenstein“ in der Entwicklung des Spezialchemie-Unternehmens aus Weimar: Ab 2021 will IBU-tec ein eigenes Produkt für Lithium-Eisenphosphat-Batteriezellen (LFP) auf den Markt bringen und nicht mehr nur als Dienstleister bzw. Auftragsproduzent tätig sein. „Ein Ende 2020 auslaufendes, internationales Patent eines anderen Anbieters hatte bislang einem […]

bet-at-home.com: Prognose für 2020 bestätigt

Unter normalen Umständen wäre bet-at-home.com so etwas wie die Mutter aller „stay-at-home-Aktien“. Da den Linzern im Zuge der Corona-Pandemie aber quasi ihr Hauptprodukt – Sportwetten auf die Fußballspiele der großen europäischen Ligen – verloren ging, bekam der Anteilschein von bet-at-home.com eher den umgekehrten Schwung von Anteilscheinen wie Delivery Hero, Hellofresh oder Home24. Mit Blick auf […]

bet-at-home.com: Einen großen Gewinner gibt es schon jetzt

Seit nunmehr sieben Jahren kommentiert boersengefluester.de regelmäßig die Entwicklung von bet-at-home.com. Über alles mögliche wurde in dieser Zeit diskutiert: Von den rechtlichen Rahmenbedingungen der Glücksspielbranche, über die Dividendenstrategie und die zwischenzeitliche SDAX-Aufnahme bis hin zum Umfang der Marketingausgaben oder die Rolle des Großaktionärs. Niemals hätten wir jedoch gedacht, dass Finanzvorstand Michael Quatember mal ein Hintergrundgespräch […]

bet-at-home.com: Licht und Schatten

Geht direkt los mit der Dividende: Nun steht es fest, für 2019 will bet-at-home.com eine Ausschüttung von 2,00 Euro je Aktie auf die Agenda der Hauptversammlung am 20. Mai 2020 setzen. Zumindest was die Erwartungshaltung von boersengefluester.de angeht, entspricht das einer Punktlandung. Gleichwohl dürften sich etliche Anleger deutlich mehr erhofft haben, zumindest wenn sie sich […]

bet-at-home.com: Hart aber verlässlich

Für die Anbieter von Sportwetten und Casinospielen fühlen sich die in den Medien kursierenden Entwürfe zur Neuregelung des deutschen Glücksspielmarkts in wesentlichen Teilen vermutlich wie Folterkammer an. Insbesondere die Deckelung des monatlichen Einsatzes auf 1.000 Euro pro Spieler bei Online-Casinos sowie die Einschränkungen im Bereich der Livewetten haben es in sich. Und trotzdem zeigt sich […]

bet-at-home.com: Von allen Seiten

Am dritten Tag des Frankfurter Eigenkapitalforums geht es meist deutlich gemächlicher zu. Etliche Investoren, Analysten oder auch Unternehmen haben bereits ihre Heimreise angetreten. Andere Teilnehmer noch geschlaucht von den ersten beiden Konferenztagen – und natürlich auch den Abendveranstaltungen. Umso überraschter war boersengefluester.de, wie gut die Präsentation von Franz Ömer, CEO von bet-at-home.com, am Mittwoch im […]

bet-at-home.com: Das hat reingehauen

Früher konnten sich Investoren den Blick nach ganz unten in die Gewinn- und Verlustrechnung von bet-at-home.com mehr oder weniger sparen. Aufgrund der rechtlichen Konstruktion der Linzer mit steuerlichen Gruppen auf Malta und Gibralta klaffte nur eine überschaubare Lücke zwischen dem Gewinn vor Steuern und dem Netto-Ergebnis. Umso größer die Umstellung, nachdem die österreichischen Steuerbehörden die […]

bet-at-home.com: Puffer eingebaut

Die Dividendenausschüttung von Ende Mai 2019 war wie ein kollektives Verkaufssignal für die Aktie von bet-at-home.com. Kein Wunder: Immerhin lag die Dividendenrendite am Tag der Hauptversammlung bei knackigen 9,3 Prozent – lockte vorher also entsprechend Investoren an, die es in erster Linie auf die Gewinnausschüttung von 6,50 Euro je Aktie abgesehen hatten. Dass die Notiz […]

bet-at-home.com: Die Richtung stimmt

Beim Gespräch zu den Zahlen für das Auftaktquartal 2019 im Sofitel nahe der Alten Oper in Frankfurt gibt sich Franz Ömer, CEO und Mitgründer von bet-at-home.com, zuversichtlich: „Wichtig ist, dass man Rückschläge kompensiert.“ Und tatsächlich hat der Anbieter von Onlinesportwetten und Casinospielen die weitgehende Aussperrung vom polnischen Markt oder auch die vor vier Jahren geänderte […]

bet-at-home.com: Fast forward

Punkt – Punkt, Punkt – Bandbreite, Bandbreite – Bandbreite: Was auf den erst Blick wie ein Morsecode aussieht, ist nichts andere als die Prognosepolitik von bet-at-home.com im Zeitraffer. So formulierte der Anbieter von Online-Sportwetten und Casinospielen bis zum Geschäftsbericht 2015 genaue Punktwerte für den Brutto-Wett- und Gamingertrag (BuG) – diese Kennzahl entspricht dem Spielvolumen minus […]

bet-at-home.com: Platz 1 in den Dividenden-Charts

Endlich Klarheit: Der Wettanbieter bet-at-home.com wird eine Dividende von 6,50 Euro je Aktie auf die Agenda der Hauptversammlung am 22. Mai 2019 setzen. Damit liegt das Unternehmen genau in der Mitte der Erwartungen und befördert die Aktie auf eine Dividendenrendite von rund zehn Prozent. Kein anderes Papier aus dem Coverage-Universum von boersengefluester.de bietet eine derart […]

bet-at-home.com: Gute Vorarbeit

Erleichterung – zumindest ein Stück weit: Der Wettanbieter bet-at-home.com hat mit seinen Zahlen zum dritten Quartal geliefert und die Prognose für das Gesamtjahr – entgegen aller Befürchtungen – nicht gestutzt. Boersengefluester.de hatte Anfang Oktober, als der Kurs rasant in die Knie ging, ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von „am besten etwas nördlich […]