HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 12,45%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 12,01%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 9,09%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 8,88%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 7,66%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 7,04%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 6,01%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 4,62%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 3,98%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,41%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 3,22%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,28%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 2,11%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 1,91%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 1,04%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 0,79%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 0,70%
BC8
Bechtle
Anteil der Short-Position: 0,67%
1SXP
SCHOTT PHARMA INH
Anteil der Short-Position: 0,60%
CLIQ/D
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 0,58%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,57%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 0,51%
VBK
VERBIO
Anteil der Short-Position: 0,50%

A.H.T Syngas Technology: Volle Auftragsbücher

Selbst wenn der Chart zurzeit noch gruselig aussieht. Mittelfristig liegen die Chancen für die Aktie von A.H.T Syngas Technology nach Auffassung von boersengefluester.de klar auf der Oberseite. Jedenfalls sehen die operativen Zahlen des Anbieters von Biomassekraftwerken seit einigen Quartalen sehr viel besser aus, als es die schwache Performance des Titels in den vergangenen zwölf Monaten vermuten lässt. Bemerkenswert auch die ersten Indikationen zum Halbjahresumsatz 2024, der mit mehr als 11 Mio. Euro schon dicht an den Gesamtjahreserlösen für 2023 von 13,65 Mio. Euro kommt. Zur weiteren Einordnung: Nach dem Auftaktviertel kam die Gesellschaft auf Umsätze von 6,27 Mio. Euro. Die bislang kommunizierte Erlösprognose für das Gesamtjahr 2024 von Untergrenze 20 Mio. Euro mit einem Überschuss von mindestens 1,2 Mio. Euro wirkt damit zunehmend konservativ, da die ersten sechs Monate saisonal eher etwas schwächer sind.

„A.H.T Syngas ist mit viel Dynamik in das neue Geschäftsjahr gestartet. Mit Blick auf unsere derzeit in unterschiedlichen Realisierungsstadien befindlichen Projekte und die weitreichende Auftragspipeline sind wir für die weitere Entwicklung der A.H.T ausgesprochen zuversichtlich“, sagt CEO Gero Ferges. Wesentlicher Treiber der Entwicklung ist zurzeit der auf drei Jahre angelegte Rahmenvertrag zur Errichtung von 20 Biomassekraftwerken im Gesamtwert von 160 Mio. Euro in Japan (HIER), aber auch das Geschäft in Deutschland gewinnt an Bedeutung. So produziert A.H.T gerade zwei Anlagen für zwei mittelständische Unternehmen aus Bayern und Nordrhein-Westfalen mit einem Auftragsvolumen im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Die Auslieferung hier ist für das vierte Quartal 2024 geplant.

AHT Syngas Technology  Kurs: 20,800 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023
Umsatzerlöse1 0,81 0,30 0,95 0,57 0,83 1,93 13,65
EBITDA1,2 -0,04 0,18 0,25 0,13 -0,18 -0,34 1,38
EBITDA-Marge3 -4,94 60,00 26,32 22,81 -21,69 -17,62 10,11
EBIT1,4 -0,15 0,07 0,14 0,02 -0,30 -0,49 1,26
EBIT-Marge5 -18,52 23,33 14,74 3,51 -36,15 -25,39 9,23
Jahresüberschuss1 -0,15 0,06 0,17 -0,01 -0,24 -0,42 0,72
Netto-Marge6 -18,52 20,00 17,89 -1,75 -28,92 -21,76 5,28
Cashflow1,7 -0,04 0,17 0,26 0,10 -0,11 -0,28 1,39
Ergebnis je Aktie8 -0,09 0,04 0,09 -0,01 -0,11 -0,20 0,31
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Qconcepts

Insgesamt liegen konkrete Absichtserklärungen aus Europa in einem Volumen von mehr als 50 Mio. Euro vor. „Der Aufbau der Serienfertigung ist in vollem Gange und es konnten bereits erhebliche Zeiteinsparungen bei dem Aufbau unserer Produkte erzielt werden“, betont Ferges im aktuellen Geschäftsbericht. Ein Punkt, dessen Bedeutung in der aktuellen Unternehmensphase nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Ohne entsprechende Strukturen wird A.H.T Syngas schließlich kaum den Sprung nach ganz vorn schaffen, zumal gerade das Großprojekt in Japan Signalcharakter für mögliche Folgeaufträge hat. Erklärtes Ziel ist es immerhin, zu den Top 5-Unternehmen in der Welt im Bereich Synthesegas aus Biomassen und Reststoffen zu werden.

An der Börse wird das Unternehmen zurzeit mit gut 45 Mio. Euro bewertet – das sind knapp 45 Prozent weniger als auf dem Hoch vor rund einem Jahr. Entsprechend sportlich setzen auch die Analysten von GBC ihr Kursziel von 37,50 Euro an. Um die Akzeptanz der A.H.T-Aktie bei den Investoren zu stärken, steht zudem die Umwandlung der historisch bedingten Rechtsform einer niederländischen NV in eine hierzulande deutlich gängigere SE oder AG auf der Agenda. Bis es soweit ist, wird aber noch einige Zeit vergehen. Die Einladung zur Hauptversammlung im November könnte diesbezüglich womöglich erste Hinweise geben. Insgesamt ist aber unverkennbar, dass die Investor Relations-Aktivitäten einen höheren Stellenwert bekommen haben. Das sollte sich auch in besseren Aktienkursen zeigen.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
AHT Syngas Technology
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A12AGY 20,800 Kaufen 48,67
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
26,00 24,13 1,08 198,10
KBV KCV KUV EV/EBITDA
12,00 35,02 3,57 33,71
Dividende '22 in € Dividende '23 in € Div.-Rendite '23
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 15.11.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
28.05.2024 05.07.2024 28.05.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,22% -12,00% -24,09% -35,40%
    

Foto: Unsplash+


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie! Selbstverständlich behandeln wir Ihre E-Mail-Adresse vertraulich und verwenden sie ausschließlich für den Versand des Newsletters BGFL WEEKLY.