H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 6,97%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,44%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 6,26%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,95%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 5,79%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,68%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,43%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,30%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,13%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,60%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,33%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,68%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,66%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,24%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 1,19%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,16%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,12%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 1,11%
EUZ
Eckert & Ziegler
Anteil der Short-Position: 0,70%
M5Z
Manz Automation
Anteil der Short-Position: 0,50%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 0,50%
MUX
MUTARES
Anteil der Short-Position: 0,00%

ad pepper media: Kurs hat genug konsolidiert

Immer nur aufwärts ist auf Dauer auch nicht gesund. Und so kommt die seit Februar 2018 währende Konsolidierung des Aktienkurses von ad pepper media International nicht ganz überraschend. Daher gibt es für Anleger auch keinen Grund, irgendwie beunruhigt zu sein. Schließlich laufen die Geschäfte des Werbevermarkters mindestens so gut, wie von den Analysten erwartet – und mit Blick auf die Bewertung gibt es bei der Aktie sowie nichts auszusetzen. Nach Abzug der Netto-Liquidität von 20,8 Mio. Euro, beträgt der Unternehmenswert gerade einmal knapp 69 Mio. Euro: Das entspricht dem gut 13fachen des von boersengefluester.de für 2019 erwarteten Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT). Wer lieber auf die aktuellen Daten schaut, wird ebenfalls kaum ein Haar in der Suppe finden. Immerhin kam ad pepper media im ersten Halbjahr 2018 auf ein Umsatzplus von 22,1 Prozent auf annähernd 18,1 Mio. Euro. Wichtig zu wissen: Die Gesellschaft hat seit Jahresbeginn die ausgewiesenen Erlöse auf eine Netto-Basis umgestellt, die früher ebenfalls den Umsätzen zugerechnete Webseitenvergütung an die einzelnen Publisher fließt also nicht mehr in die ausgewiesenen Erlöse. An den Ergebniskennziffern ändert sich durch diese Umstellung freilich nichts. Und wäre es bei dem Affiliate-Marketingspezialisten Webgains aufgrund der geringeren Werbeausgaben eines wichtigen Kunden nicht zu einem leichten Erlösrückgang gekommen, würden die Zahlen sogar noch ein Stück besser aussehen. Aber auch so kann sich der erzielte Zuwachs beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 20,4 Prozent auf 602.000 Euro sehen lassen. Die Analysten trauen dem im streng regulierten Prime Standard geführten Small Cap noch ein Potenzial von rund 25 Prozent zu und sehen das Papier erst bei Kursen von knapp 5 Euro als fair bewertet an. Mit Sicht auf zwölf Monate kann sich boersengefluester.de sogar noch höhere Notierungen vorstellen – und konsolidiert hat der Titel nun im Prinzip auch lang genug. Den vollständigen Bericht für das erste Halbjahr veröffentlicht ad pepper media am 21. August.

 

ad pepper media  Kurs: 5,420 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
ad pepper media
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
940883 5,420 Kaufen 116,53
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
24,64 27,60 0,89 235,65
KBV KCV KUV EV/EBITDA
6,06 34,46 4,55 14,24
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 18.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
21.05.2021 24.08.2021 18.11.2021 25.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-7,26% -8,25% 11,07% 37,56%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 56,01 61,16 18,72 20,27 21,79 25,62 28,40
EBITDA1,2 0,54 1,75 2,21 1,35 3,51 6,56 5,60
EBITDA-Marge3 0,96 2,86 11,81 6,66 16,11 25,60 19,72
EBIT1,4 0,24 1,61 1,82 1,03 2,52 5,45 4,80
EBIT-Marge5 0,43 2,63 9,72 5,08 11,57 21,27 16,90
Jahresüberschuss1 0,14 1,10 1,14 0,54 1,92 4,34 3,75
Netto-Marge6 0,25 1,80 6,09 2,66 8,81 16,94 13,20
Cashflow1,7 1,63 0,02 3,10 -1,52 6,48 3,38 8,40
Ergebnis je Aktie8 0,01 0,03 0,03 0,01 0,06 0,17 0,19
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

Foto: Pixabay


 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.