VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,81%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 6,30%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 5,18%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,90%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,77%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 4,00%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,92%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 3,43%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 3,35%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,10%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,79%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,45%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 2,41%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 2,06%
HYQ
Hypoport
Anteil der Short-Position: 1,90%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,59%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,52%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,49%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 1,28%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,02%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 0,67%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,50%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 0,49%

Aktuell zu Ihren Aktien: ad pepper media International, comdirect bank

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Für Branchenkenner dürfte dieses Resultat eigentlich gar nicht so eine große Überraschung gewesen sein. So hat ad pepper media International im zweiten Quartal 2017 die Umsätze gegenüber dem direkten Vorquartal nochmals gesteigert – und zwar um knapp 6,5 Prozent auf 17,43 Mio. Euro. Ergebnismäßig sprang dabei ein Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von gut 0,65 Mio. Euro heraus, was dann wiederum selbst für Experten überraschend viel gewesen ist. Zur Einordnung: Im Vergleichsquartal 2016 kam der Online-Werbespezialist auf ein EBIT von 0,45 Mio. Euro, im Auftaktviertel 2017 lag das Betriebsergebnis bei minus 0,35 Mio. Euro. Hier schlugen sich die Investitionen in die wichtigste Tochter Webgains nieder, wo um eine Kooperation mit IBM Watson zur optimalen Platzierung von Werbung mit Hilfe Künstlicher Intelligenz geht. Kurios: Während das Projekt mit IBM in der Werbeszene von Anfang an sehr positiv gesehen wurde, zeigte sich der Kapitalmarkt – mit seinem Primat der Quartalszahlen – wegen der zusätzlichen Ausgaben erst einmal skeptisch. Diese ablehnende Haltung scheint sich nun aufzulösen: Immerhin quittierten die Investoren den vorläufigen Zahlenblick für das erste Halbjahr mit einem Kursplus von fast zehn Prozent auf 2,40 Euro. Vor allen die Dingen die Aussage, dass im zweiten Quartal 2017 mit einem EBITDA von 746.000 Euro das beste operative Ergebnis seit mehr als zehn Jahren erzielt wurde, überzeugte die Anleger. Letztlich ist mit dem jüngsten Hüpfer kursmäßig aber noch nicht viel passiert, die Notiz ist gerade einmal auf das Niveau vom Jahresanfang zurückgekehrt. Boersengefluester.de bleibt dabei: Hier müsste deutlich mehr drin sein, zumal die Marktkapitalisierung zu fast genau einem Drittel durch Cash unterlegt ist.

 

ad pepper media  Kurs: 1,905 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 61,16 18,72 20,27 21,79 25,62 27,65 24,05
EBITDA1,2 1,75 2,21 1,35 3,51 6,56 4,38 1,00
EBITDA-Marge3 2,86 11,81 6,66 16,11 25,60 15,84 4,16
EBIT1,4 1,61 1,82 1,03 2,52 5,45 3,19 -0,20
EBIT-Marge5 2,63 9,72 5,08 11,57 21,27 11,54 -0,83
Jahresüberschuss1 1,10 1,14 0,54 1,92 4,34 2,56 -0,28
Netto-Marge6 1,80 6,09 2,66 8,81 16,94 9,26 -1,16
Cashflow1,7 0,02 3,10 -1,52 6,48 3,38 2,21 1,05
Ergebnis je Aktie8 0,03 0,03 0,01 0,06 0,17 0,08 -0,01
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
ad pepper media
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
940883 1,905 Kaufen 40,96
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
21,17 27,29 0,78 37,60
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,52 18,55 1,48 5,19
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 17.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.05.2022 25.08.2022 24.11.2022 29.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,94% -28,92% -67,38% -62,79%
    

 


 

Nach mehr als einem Jahr in einstelligen Kursregionen hat sich die Notiz der comdirect bank zurück über die Marke von 10 Euro geschoben – trotz einiger Verkaufsempfehlungen von Analystenseite. Bemerkenswert: Zusammen mit der Commerzbank – der DAX-Konzern hält rund 82 Prozent an dem Discountbroker – gehört die comdirect sogar zu den besten heimischen Banktiteln der vergangenen vier Wochen. Am 1. August wird CEO Arno Walter im Ruderclub Germania in Frankfurt die Zahlen zum ersten Halbjahr bekanntgeben und auch weitere Infos zum Ausblick geben. Nachdem 2016 mit rund 40 Mio. Euro maßgeblich durch die VISA-Transaktion positiv beeinflusst wurde, ist für 2017 mit einem deutlichen Ergebnisrückgang zu rechnen. Interessant wird außerdem, wie die Quickborner bei der Integration von OnVista vorankommen und wie die Resonanz der Kunden auf den neuen digitalen Asset-Manager cominvest ausfällt. Für langfristig orientierte Anleger bleibt die comdirect-Aktie trotz der nicht gerade günstigen Bewertung und der rückläufigen Dividendenrendite eine gute Wahl. Das ehemalige SDAX-Unternehmen treibt die Digitalisierung konsequent voran und ist auf vielen Zukunftsfeldern aktiv.

 

  Kurs: 0,000 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer:

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

 




Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.