MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,04%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,78%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,34%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,18%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,13%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,88%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 3,40%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 3,23%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,13%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,71%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,57%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,87%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,67%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,56%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 1,52%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,38%
UN01
UNIPER
Anteil der Short-Position: 1,12%
DB1
Deutsche Boerse
Anteil der Short-Position: 1,01%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,80%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 0,68%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,56%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 0,54%
F3C
SFC Energy
Anteil der Short-Position: 0,51%

Aktuell zu Ihren Aktien: Bauer, Friwo

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

In den Keller rauscht der Aktienkurs von Bauer. Allein in den vergangenen zwei Monaten verlor der Anteilschein des Tiefbauspezialisten um rund 35 Prozent nach unten und notiert mittlerweile um fast sechs Euro unter Buchwert. Angesichts der Vehemenz der Abwärtsbewegung ist boersengefluester.de gespannt, ob Bauer mit der Vorlage des Halbjahresberichts am 10. August 2018 möglicherweise die Prognose anpassen muss. Bislang kalkuliert die Gesellschaft für 2018 mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rund 90 Mio. Euro. Für Unsicherheit sorgt derweil auch die noch für dieses Jahr angekündigte Vorstellung des neuen Vorstands: Prof. Dr. Thomas Bauer will nach 24 Jahren als CEO den Posten an einen jüngeren Manager übergeben. Kapitalisiert ist die Gesellschaft aus Schrobenhausen momentan mit nur noch etwas mehr als 301 Mio. Euro. Allerdings lasten Netto-Finanzverbindlichkeiten (inklusive Pensionsrückstellungen) von 768 Mio. Euro auf der Bilanz. Die Kursziele der Analysten bewegen sich allesamt deutlich oberhalb der aktuellen Notiz von 17,60 Euro – in einer Spannbreite von 22 bis 30 Euro. Mehr als eine Halten-Position ist der Titel gegenwärtig aber nicht für boersengefluester.de. Für Neuengagements sieht uns in der jetzigen Situation schon allein der Chart zu riskant aus.

 

Bauer  Kurs: 7,100 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Bauer
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
516810 7,100 Halten 185,25
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,03 14,21 0,85 66,98
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,35 2,23 0,13 4,74
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 23.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2022 11.08.2022 11.11.2022 07.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-16,22% -22,36% -28,28% -36,94%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 1.396,88 1.667,86 1.589,09 1.470,92 1.343,24 1.433,07 0,00
EBITDA1,2 158,39 182,55 198,62 123,05 165,25 153,46 0,00
EBITDA-Marge3 11,34 10,95 12,50 8,37 12,30 10,71 0,00
EBIT1,4 68,35 89,57 100,06 22,48 55,54 36,03 0,00
EBIT-Marge5 4,89 5,37 6,30 1,53 4,13 2,51 0,00
Jahresüberschuss1 14,41 3,67 24,09 -36,55 -8,22 3,99 0,00
Netto-Marge6 1,03 0,22 1,52 -2,48 -0,61 0,28 0,00
Cashflow1,7 124,88 183,33 147,44 168,88 168,15 82,92 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,66 0,16 1,32 -2,17 -0,48 -0,02 0,38
Dividende8 0,10 0,10 0,10 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

 


 

Nach einer Serie mit positiven Überraschungen, sorgt Friwo nun für lange Gesichter an der Börse. So muss der Anbieter von Ladegeräten, Netzteilen und Akkus nach schwächer als gedachten Halbjahreszahlen die Gewinnprognose für das Gesamtjahr 2018 stutzen. Demnach wird der Umsatz den Vorjahreswert von 141 Mio. Euro nicht mehr leicht übertreffen, sondern auf eine Größenordnung von vermutlich 125 Mio. Euro zurückfallen. Für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) rechnet Friwo mit einer Bandbreite von 6,5 bis 7,5 Mio. Euro. Ursprünglich ging das Management davon aus, auch hier den Vorjahreswert von 10 Mio. Euro geringfügig zu toppen. „Wir hatten bereits auf der Hauptversammlung Mitte Mai auf weltweit bestehende Lieferengpässe bei bestimmten Bauteilen hingewiesen. Leider hat sich dieses Risiko nun verschärft“, sagt der Vorstandsvorsitzende Rolf Schwirz. Zu knabbern hat Friwo aber auch daran, dass eine Reihe von Kunden Projekte kurzfristig storniert oder verschoben haben. An der Börse kommen die Neuigkeiten gar nicht gut an. Der Aktienkurs knickt um 22 Prozent auf 23,40 Euro ein. Gemessen an dem im März 2018 erreichten All-Time-High von 39 Euro hat der Small Cap damit nun bereits um 40 Prozent an Wert eingebüßt. dabei befinden sich nur gut 13 Prozent der Anteile im Streubesitz, den Rest hält indirekt die Münchner VTC Industriebeteiligungen. Angesichts dieser Sondersituation im Aktionärskreis ist die Friwo-Aktie ohnehin nur schwer mit normalen Maßstäben zu bewerten. Aktuell beträgt die Marktkapitalisierung etwas mehr als 180 Mio. Euro, was – mit Blick auf das zu erwartende EBIT – eher ambitioniert ist. Dennoch würde boersengefluester.de auf dem jetzigen Niveau nicht mehr unbedingt verkaufen. Zum einen macht CEO Schwirtz einen entschlossenen Eindruck, wenn es darum geht, die Probleme anzupacken. Zum anderen ist es gut möglich, dass Großaktionär VTC die Kursdelle nutzt, um weiter aufzustocken.

 

Friwo  Kurs: 34,600 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Friwo
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
620110 34,600 Kaufen 295,99
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
49,43 35,43 1,45 -678,43
KBV KCV KUV EV/EBITDA
12,51 - 2,94 -76,73
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 12.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2022 11.08.2022 10.11.2022 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-4,39% 0,78% 10,90% 15,33%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 134,56 141,31 120,53 95,76 99,36 100,55 135,00
EBITDA1,2 9,41 13,24 10,79 -11,25 0,40 -4,09 5,60
EBITDA-Marge3 6,99 9,37 8,95 -11,75 0,40 -4,07 4,15
EBIT1,4 6,58 10,01 7,53 -15,60 -3,85 -7,97 1,50
EBIT-Marge5 4,89 7,08 6,25 -16,29 -3,87 -7,93 1,11
Jahresüberschuss1 4,04 7,01 5,33 -11,33 -5,51 -10,55 -0,40
Netto-Marge6 3,00 4,96 4,42 -11,83 -5,55 -10,49 -0,30
Cashflow1,7 -7,35 12,35 2,04 1,47 -3,10 -17,74 3,50
Ergebnis je Aktie8 0,52 0,91 0,69 -1,47 -0,72 -1,37 -0,05
Dividende8 0,25 0,40 0,40 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Rödl & Partner

 


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform. Wir freuen uns auf Sie!

 




Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.