H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 6,97%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,44%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 6,26%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,95%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 5,79%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,68%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,43%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,30%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,13%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,60%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,33%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,68%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,66%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,24%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 1,19%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,16%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,12%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 1,11%
EUZ
Eckert & Ziegler
Anteil der Short-Position: 0,70%
M5Z
Manz Automation
Anteil der Short-Position: 0,50%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 0,50%
MUX
MUTARES
Anteil der Short-Position: 0,00%

Aktuell zu Ihren Aktien: B+S Banksysteme, Mutares

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Nachdem ein überraschend zuversichtlicher Ausblick für das Geschäftsjahr 2020/21 (30. Juni) sowie unser Interview mit CEO Wilhelm Berger (HIER) den Aktienkurs von B+S Banksysteme zuletzt angeschoben haben, kommt nun Rückenwind von anderer Seite: Wie aus einer aktuellen Stimmrechtsmitteilung hervorgeht, hat das Family Office PEN um die Mitgründerin und bis 2011 als Finanzvorstand beim SDAX-Konzern SNP Schneider-Neureither & Partner tätige Petra Neureither die Schwelle von drei Prozent bei B+S überschritten und kommt nun auf 4,46 Prozent. Zumindest laut der Datenbank der BaFin bewegt sich PEN ansonsten nur bei der börsennotierten Marktforschungsgesellschaft infas Holding (WKN: 60910) mit 10,58 Prozent im meldepflichtigen Bereich. Insofern ist die jetzige Konstellation durchaus bemerkenswert, auch wenn die B+S-Position „nur“ für einen Gegenwert von 626.000 Euro steht. Zumindest ist es ein gutes Zeichen, dass institutionelle Investoren wieder stärker auf den Micro Cap achten und die vergleichsweise günstige Bewertung des Softwareunternehmens für eine Aufstockung nutzen. Klar die größten Aktionäre von B+S bleiben aber die beiden Vorstände Wilhelm Berger (26,42 Prozent) und Peter Bauch (23,59 Prozent). Im Streubesitz befinden sich nun 29,16 Prozent der Anteilscheine. Die Analysten von Warburg Research haben ihr Kursziel für die B+S-Aktie kürzlich um 10 Cent auf 2,20 Euro heraufgesetzt. Dieses Niveau hat der Titel nun bereits leicht überschritten. Wir bleiben trotzdem dabei: Für erfahrene Investoren ist Titel weiterhin ein Investment wert. Allerdings sollte der Depotanteil des marktengen Papiers vorsichtig dosiert sein.

 

B+S Banksysteme  Kurs: 3,800 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
B+S Banksysteme
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
126215 3,800 Halten 23,60
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
17,27 19,09 0,91 35,85
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,84 32,41 2,26 12,98
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 01.12.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
15.11.2021 15.02.2022 13.05.2022 30.09.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,65% 6,03% 55,74% 35,71%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 8,21 10,24 9,83 9,05 9,85 10,44 12,50
EBITDA1,2 1,35 3,31 2,56 0,74 1,40 1,76 3,60
EBITDA-Marge3 16,44 32,32 26,04 8,18 14,21 16,86 28,80
EBIT1,4 0,75 2,65 1,71 -0,20 -0,21 0,21 2,00
EBIT-Marge5 9,14 25,88 17,40 -2,21 -2,13 2,01 16,00
Jahresüberschuss1 0,59 1,67 1,07 -0,33 -0,27 0,23 1,04
Netto-Marge6 7,19 16,31 10,89 -3,65 -2,74 2,20 8,32
Cashflow1,7 1,39 3,00 3,94 -0,52 2,09 0,73 2,40
Ergebnis je Aktie8 0,09 0,27 0,17 -0,05 -0,05 0,04 0,17
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 


Werbung:


 

Eine Woche vor dem (hybriden) Capital Markets Day am 20. Oktober in Frankfurt sorgt Mutares mit der geplanten Übernahme eines Teilbereichs des ebenfalls börsennotierten finnischen Automobilzulieferers Valmet Automotive für frische Nachrichten. Dem Vernehmen nach steht das Segment Engineering Services – also in erster Linie Ingenieursdienstleitungen für die Fahrzeugentwicklung – für Erlöse von zuletzt 56 Mio. Euro. Gemessen am 2019er-Konzernumsatz von 3,55 Mrd. Euro reichen die Finnen also einen eher kleinen Teil an die Beteiligungsgesellschaft Mutares weiter. Zum Kaufpreis machen die Münchner indes keine Angaben. Gestärkt wird durch den Zukauf der eher konjunktursensible Bereich „Automotive & Mobility“, wohingegen die jüngsten abgeschlossenen Deals SABO Maschinenfabrik (Rasenmäher) und Nexive (Post) dem Segment „Goods & Services“ zuzurechnen waren. Von den bislang sieben Zukäufen 2020 sind demnach vier aus der Kategorie Goods & Services und drei aus Automotive & Mobility. Das dritte Segment „Engineering & Technology“ erfuhr in diesem Jahr noch keine Verstärkung. Direkte Rückschlüsse auf die Konzernstrategie lassen sich daraus allerdings nicht ableiten. Grundsätzlich hatte CIO Johannes Laumann aber eher größere, als kleinteilige Zukäufe in Aussicht gestellt. Losgelöst davon nutzt Mutares seine Firepower, die durch die kürzlich um 20 Mio. auf 70 Mio. Euro aufgestockte Anleihe nochmals gewachsen ist. Noch nicht in Schwung kommt derweil der Aktienkurs von Mutares. Er pendelt seit Monaten in einer engen Bandbreite zwischen 9,50 und 10,50 Euro, was gerade einmal leicht über Buchwert ist. Immerhin: Vom Corona-Tief bei gut 6 Euro im März 2020 hat sich die Notiz deutlich erholt. Insgesamt sieht boersengefluester.de Mutares auf einem guten Weg. Und möglicherweise sorgt ja der Capital Markets Day für neue Kursimpulse.

 

Mutares  Kurs: 22,550 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Mutares
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2NB65 22,550 Kaufen 465,36
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,11 13,76 1,19 23,76
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,76 - 0,29 5,04
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
1,50 1,50 6,65 20.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2021 04.08.2021 09.11.2021 08.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-11,44% 1,16% 43,63% 94,06%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 683,81 647,57 899,70 865,10 1.015,90 1.583,90 2.450,00
EBITDA1,2 39,87 20,74 67,10 49,10 79,20 142,70 390,00
EBITDA-Marge3 5,83 3,20 7,46 5,68 7,80 9,01 15,92
EBIT1,4 19,60 4,50 40,00 19,40 26,20 41,20 340,00
EBIT-Marge5 2,87 0,69 4,45 2,24 2,58 2,60 13,88
Jahresüberschuss1 6,81 -5,35 43,90 12,00 16,70 19,70 25,00
Netto-Marge6 1,00 -0,83 4,88 1,39 1,64 1,24 1,02
Cashflow1,7 -45,28 -39,04 -29,10 -11,10 -10,70 -43,00 -4,50
Ergebnis je Aktie8 0,44 -0,35 2,85 0,96 1,37 1,78 1,70
Dividende8 0,60 0,35 1,00 1,00 1,00 1,50 1,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Deloitte

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.