HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,77%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,04%
NA9
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 6,09%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,98%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 5,21%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,84%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,41%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 4,34%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 4,01%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 3,91%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,80%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,51%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,47%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,93%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,95%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,61%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,59%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,45%
G24
SCOUT24
Anteil der Short-Position: 1,40%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 1,22%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 1,20%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 0,78%
HABA
HAMBORNER REIT
Anteil der Short-Position: 0,62%

Aktuell zu Ihren Aktien: creditshelf, CropEnergies

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor – natürlich stets mit einer konkreten Handlungs-Einschätzung.

Kurz vor Veröffentlichung des Q3-Berichts am 11. November hat creditshelf ein Update zur Anfang des Jahres auf die Schiene gesetzten Partnerschaft mit dem kürzlich von Amsterdam Trade Bank in FIBR Bank umfirmierten Finanzierungspartner parat: Demnach stockt FIBR ihr über die creditshelf-Plattform arrangiertes Kreditvolumen um rund die Hälfte auf bis zu 120 Mio. Euro auf. Interessant ist die Meldung unter anderem auch deshalb, weil die FIBR Bank ihr potenzielles Engagement erst kürzlich von 40 auf bis zu 60 Mio. Euro heraufgesetzt hatte. Offenbar entwickelt sich die Zusammenarbeit für beide Seiten positiv. Neben der FIBR Bank gehören auf der Finanzierungsseite unter anderem auch die Europäische Investitionsfonds sowie BNP Paribas Asset Management zum Partnernetzwerk von creditshelf. Für das Gesamtjahr 2021 kalkulieren die Frankfurter zurzeit mit Erlösen zwischen 6 und 8 Mio. Euro sowie einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von minus 3 bis minus 4 Mio. Euro. Rund 20 Prozent der creditshelf-Aktien befinden sich im Streubesitz, maßgeblicher Investor mit einem Anteil von knapp 47 Prozent ist Rolf Elgeti. Mit Blick auf den Aktien-Chart gab es zuletzt immerhin eine Stabilisierung. Von einem nachhaltigen Aufwärtstrend ist der Fintech-Titel – trotz der zuletzt besser werdenden Unternehmensmeldungen – aber noch immer entfernt. Für risikobereite Investoren ist der Titel aber trotzdem eine Option.

  Kurs: 0,000 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer:
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der cdreditshelf AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der cdreditshelf-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an creditshelf. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Über einen Mangel an positiven Meldungen brauchen sich die Aktionäre von CropEnergies zurzeit wirklich nicht beklagen. Kaum hat der Ethanolhersteller seine Prognosen für das Geschäftsjahr 2021/22 (28. Februar) Mitte September erneut deutlich nach oben gesetzt, folgt nun bereits die nächste, nochmals markant optimistischere, Neueinschätzung: Demnach rechnet CropEnergies für das laufende Geschäftsjahr nun mit 30 bis 35 Mio. Euro mehr EBITDA als bislang – entsprechend einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen in einer Bandbreite von 135 bis 170 Mio. Euro. Ins Jahr gestartet war die mehrheitlich zu Südzucker gehörende Gesellschaft übrigens mit einer EBITDA-Vorschau zwischen 90 und 125 Mio. Euro. Und trotzdem trennen die Aktie von CropEnergies und die der in Zörbig ansässigen Verbio Vereinigte Bioenergie bewertungstechnisch Welten: So wird Verbio – auf schuldenfreier Basis – mittlerweile mit dem Faktor 26 auf das für das laufende Geschäftsjahr erwartete EBITDA gehandelt, während dieser Faktor bei CropEnergies gerade einmal rund 5,5 beträgt. Maßgeblicher Grund für diese massive Diskrepanz ist die Fantasie bei Verbio um zukunftsträchtige Themen wie Biomethan (BioLNG) und synthetischem Methan (SynLNG). Wer diese Begriffe bei CropEnergies sucht, bekommt regelmäßig null Treffer. Insofern sind beide Companys eigentlich gar nicht wirklich vergleichbar, zumal Verbio auch regional ganz anders aufgestellt ist. Und trotzdem: Wer sich in dem Sektor engagieren will, dürfte bei der CropEnergies-Aktie auf das bessere Chance-Risiko-Verhältnis vorfinden.

CropEnergies  Kurs: 11,700 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
CropEnergies
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0LAUP 11,700 Halten 1.020,83
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
15,00 12,63 1,19 15,60
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,45 5,44 0,69 2,85
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,60 0,30 2,56 16.07.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
10.07.2024 11.10.2023 10.01.2024 15.05.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
1,70% 21,91% 1,74% 10,59%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 881,96 778,61 899,18 833,12 1.075,35 1.488,27 1.270,00
EBITDA1,2 110,82 72,05 146,14 148,40 168,80 293,98 134,00
EBITDA-Marge3 12,57 9,25 16,25 17,81 15,70 19,75 10,55
EBIT1,4 71,66 32,78 104,09 108,20 127,21 251,35 86,00
EBIT-Marge5 8,13 4,21 11,58 12,99 11,83 16,89 6,77
Jahresüberschuss1 50,81 21,26 74,55 84,92 89,40 196,56 63,00
Netto-Marge6 5,76 2,73 8,29 10,19 8,31 13,21 4,96
Cashflow1,7 91,78 34,44 125,15 105,86 146,99 187,68 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,58 0,25 0,85 0,97 1,02 2,25 0,71
Dividende8 0,25 0,15 0,30 0,35 0,45 0,60 0,30
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.

Karlsberg Anleihe zeichnen


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.