H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,37%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,05%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,11%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,07%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,90%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,85%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,61%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,15%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,01%
EXL
EXASOL
Anteil der Short-Position: 1,62%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,60%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,52%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,37%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,21%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 0,97%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,90%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,77%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 0,72%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,72%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 0,66%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,66%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,58%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 0,51%

Aktuell zu Ihren Aktien: German Startups Group, Isra Vision

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Nur mühsam bewegt sich der Aktienkurs der German Startups Group (GSG) Richtung Norden. Dabei spielt die Venture Capital-Beteiligungsgesellschaft momentan recht virtuos auf der Investor Relations-Klaviatur und setzt insbesondere auf das Instrument des Aktienrückkaufs. Das jüngste – auf bis zu 250.000 Aktien ausgelegte – Programm haben die Berliner vorzeitig beendet, auch wenn gerade einmal 30.367 Anteilscheine erworben wurden. An die Stelle dieser Offerte tritt ein öffentliches Rückkaufangebot für bis 200.000 Euro zu einem Preis von jeweils 1,85 Euro – die Frist läuft vom 15. Juni bis 15. Juli. Damit sollte die gegenwärtige Notiz von 1,78 Euro nach unten gut abgesichert sein. Zudem betont CEO Christoph Gerlinger, der seinen Bestand kürzlich um 10.000 Stück aufgestockt hat, dass er keine Stücke aus seinem Bestand andienen werde. Kein Wunder: Die German Startups Group geht mit ihrer schrittweisen Umstellung des Geschäftsmodells Richtung Plattform für VC-Anteile in die entscheidende Phase. Am 19. Juni 2018 findet in Berlin in Clärchens Ballhaus der Launch von G|S Market statt. Ein Moment, auf den das Unternehmen lange hingearbeitet hat und dem die Investoren enorme Bedeutung beimessen (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER). „Eine erfolgreiche Umgestaltung könnte es GSG nicht nur ermöglichen, die Bewertungslücke zum NAV (derzeit rund 30 %) zu schließen, sondern auch zusätzlichen Wert zu realisieren“, betonen die Analysten von EDISION in ihrer jüngsten Studie zu der im Scale gelisteten Aktie der German Startups Group. So gesehen wäre es wohl kein besonders cleverer Schachzug, jetzt der Gesellschaft seine Stücke anzudienen. Noch keine Entscheidung gibt es indes zu der Mitte Mai gemeldeten Nachricht, wonach der German Startups Group ein Kaufangebot für die ihr zu 50,7 Prozent gehörende Digitalagentur Exozet Berlin vorliegt. Dabei handelt es sich um einen gewichtigen Deal. „Der Kaufpreis würde bei Veräußerung zu einem Veräußerungsgewinn gegenüber dem Buchwert in Höhe von rund 1 Mio. Euro führen und das Eigenkapital entsprechend erhöhen“, heißt es offiziell. Zur Einordnung: Gegenwärtig beträgt die gesamte Marktkapitalisierung der Berliner “nur” 21,3 Mio. Euro. Für risikobereite Investoren bleibt die GSG-Aktie unserer Meinung nach eine Wette wert.

 

SGT German Private Equity  Kurs: 1,430 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SGT German Private Equity
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MMEV 1,430 Kaufen 87,02
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,92 11,03 1,10 15,21
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,08 - 664,28 -74,75
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 23.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 01.06.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-9,38% -13,39% -9,49% -20,11%
    

 


 

Vom 19. bis 22. Juni 2018 findet in München die Leitmesse automatica für Automation und Robotikanwendungen statt. Mit von der Partie sind aus dem Small- und Mid Cap-Sektor Cenit, KUKA, Manz, DMG Mori, Leoni, Stemmer Imaging und Isra Vision. Insbesondere die Aktie von Isra Vision kennt zurzeit wieder mal kein Halten. Allein seit der Umsetzung des 1:5-Aktien-Splits am 25. Mai hat die Notiz des TecDAX-Unternehmens um rund neun Prozent zugelegt. Seit Jahresbeginn 2018 beträgt das Kursplus mittlerweile gut 16 Prozent – die Kursdelle aus den ersten drei Monaten 2018 ist damit mehr als wettgemacht. Insgesamt kommt Isra Vison gegenwärtig auf eine Marktkapitalisierung von 1.095 Mio. Euro – so viel wie nie zuvor seit dem Börsengang im April 2000. An der grundsätzlichen Ausgangslage hat sich nichts geändert: Die kürzlich vorgelegten Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahrs 2017/18 (30. September) waren zwar wieder einmal gut. Gemessen an der mittlerweile erreichten Bewertung, ist das Wachstumstempo aber eigentlich nicht dynamisch genug – zumal Isra Vision bei den Margen seit Jahren mehr oder weniger auf der Stelle tritt. Bekannt ist, dass CEO Enis Ersü sich vehement um Akquisitionen kümmert. Von den potenziellen Verstärkungen soll ein Zukauf noch im laufenden Geschäftsjahr abgeschlossen werden. Demnach müsste Isra Vision also schon einigermaßen bald Vollzug melden. Wir sind gespannt, welchen Fisch Erst an der Angel hat. Für boersengefluester.de bleibt die Isra-Aktie eine Halten-Position.

 

  Kurs: 0,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer:

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Stemmer Imaging
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2G9MZ 45,600 Kaufen 296,40
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
32,81 26,00 1,26 163,44
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,56 27,24 2,82 18,86
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,50 0,50 1,10 18.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.05.2022 11.08.2022 10.11.2021 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
24,11% 50,83% 116,32% 138,52%
    

 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform. Wir freuen uns auf Sie!

 


 

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der German Startups Group. Zwischen der German Startups Group und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der Aktie der German Startups Group für ein geringfügiges Pauschalentgelt, die die Unabhängigkeit der Redaktion nicht einschränkt.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.