H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 6,29%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 6,26%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 5,79%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 5,02%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 4,66%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 4,55%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 4,43%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,48%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,43%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,00%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 1,85%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,72%
DRW8
DRAEGERWERK ST.A....
Anteil der Short-Position: 1,29%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 1,19%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,13%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,12%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,67%
EXL
EXASOL
Anteil der Short-Position: 0,62%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,58%
ARL
Aareal Bank
Anteil der Short-Position: 0,56%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 0,50%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 0,50%
MUX
MUTARES
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: Intershop Communications, niiio finance group

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Langjährige Aktionäre von Intershop Communications erinnern sich vermutlich gut an das im Herbst 2016 verabschiedete Strategieprogramm „Lighthouse 2020“. Damals legte Intershop den Grundstein für die Fokussierung auf E-Commerce-Software für Kunden aus dem Großhandelssegment. Mit eine tragende Rolle bei der Ausrichtung auf das B2B-Geschäft – mit Blick auf die Forcierung des Cloud-Geschäfts – sollte die damals auf die Schiene gebrachte strategische Partnerschaft mit Microsoft und deren Plattform Azure einnehmen. Offenbar sind beide Seiten mit der (insbesondere der jüngsten) Entwicklung zufrieden, denn die Kooperation wurden nun – vorzeitig und zu verbesserten Konditionen – um drei Jahre verlängert. „Mit der Vereinbarung schaffen wir für beide Seiten mittelfristig Planungssicherheit“, sagt der neue Intershop-CEO Markus Klahn und betont in einem Atemzug: „Die neu verhandelten Konditionen sind außerdem ein Baustein zur weiteren Optimierung unserer Cloud-Marge. Diese Einsparungen wollen wir nutzen, um auch selbst verstärkt in Technologie zu investieren.“ Das nächste größere Update zur operativen Entwicklung von Intershop gibt es bereits am 22. Juli, dann legt die Gesellschaft nämlich ihren Halbjahresbericht vor. Insgesamt gefallen uns die vielen Bausteine der vergangenen Quartale recht gut, was sich vorsichtig auch im Aktienkurs widerspiegelt. Noch immer hat sich allerdings kein durchgängiger Aufwärtstrend im Chart entwickelt. Dabei ist der Titel eher moderat bewertet. Soll heißen: Viele Anleger warten noch immer ab und schauen sich die Entwicklung weiter von der Außenlinie an. Dabei hat Intershop zuletzt bereits fünf Quartale in Folge auch unterm Strich schwarze Zahlen geschrieben und zeigt schöne Wachstumsraten in der Cloud. Für boersengefluester.de bleibt die Aktie aussichtsreich. Wenn hier einmal der Knoten platzt, müssten schnell auch sehr viel höhere Bewertungen möglich sein.

Intershop  Kurs: 5,000 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Intershop
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A25421 5,000 Kaufen 70,97
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
33,33 42,11 0,79 -24,75
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,11 15,01 2,11 13,96
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 06.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
28.04.2021 22.07.2021 21.10.2021 17.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-8,11% 10,28% 59,24% 28,21%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 42,72 34,19 35,81 31,20 31,62 33,61 35,50
EBITDA1,2 3,46 0,11 2,83 -3,70 -2,32 4,47 5,60
EBITDA-Marge3 8,10 0,32 7,90 -11,86 -7,34 13,30 15,78
EBIT1,4 0,17 -2,38 0,41 -5,92 -6,47 1,04 1,65
EBIT-Marge5 0,40 -6,96 1,14 -18,97 -20,46 3,09 4,65
Jahresüberschuss1 0,01 -2,99 -0,66 -6,74 -6,77 0,79 1,55
Netto-Marge6 0,02 -8,75 -1,84 -21,60 -21,41 2,35 4,37
Cashflow1,7 4,97 -0,86 1,69 -4,14 -1,82 4,72 4,95
Ergebnis je Aktie8 0,00 -0,27 -0,06 -0,60 -0,17 0,06 0,11
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an Intershop Communications. Zwischen Intershop und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der Intershop-Aktie.

Erstaunlich gut hat die Notiz der niiio finance group zuletzt die geplatzten Übernahmeverhandlungen mit CORYX Software weggesteckt. Dabei sollte die Transaktion so etwas wie der Auftakt für etliche weitere Verstärkungen aus dem Bereich Finanz-Software sein. Entsprechend gespannt ist boersengefluester.de, wie sich der weitere Prozess in dieser Richtung gestaltet, zumal CEO Johann Horch die neue Investmentstory von niiio zuletzt recht forsch präsentierte. Dem Vernehmen nach befindet sich die Gesellschaft momentan noch mit 15 weiteren Unternehmen in Gesprächen. „Aber natürlich sind wir gut beraten, in jedem Fall ganz genau hinzuschauen“, sagt Horch. Zumindest was die Finanzierung angeht, haben die Görlitzer nun noch mehr Bewegungsfreiheit: Nach der Barkapitalerhöhung von Anfang des Jahres ist jetzt nämlich auch die Anfang Mai gestartete Emission einer Wandelanleihe im Volumen von 5 Mio. Euro (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER) erfolgreich abgeschlossen. Überraschung: Neuer strategischer Investor ist die scheinbar sehr technikaffine Volksbank Mittweida – nördlich von Chemnitz. „Das finanzielle Engagement der Bank ist für uns ein weiterer Beleg für das Potenzial unseres Zukunftsprojekts zur Digitalisierung des Wertpapierhandels,“ sagt Horch. Für spekulativ orientierte Anleger bleibt die niiio-Aktie ein interessantes Investment. Jedenfalls tut sich bei dem Unternehmen mit einem Börsenwert von rund 44 Mio. Euro zurzeit mehr, als gefühlt in den gesamten ersten zwei Jahren nach dem Börsenstart.

niiio finance group  Kurs: 1,480 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
niiio finance group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2G833 1,480 Halten 38,47
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
37,00 0,00 0,00 -18,50
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,27 - 16,59 853,41
Dividende '19 in € Dividende '20e in € Div.-Rendite '20e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 01.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 21.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-3,65% -2,25% 51,02% 55,79%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 1,44 0,67 0,01 0,45 2,07 2,32 2,60
EBITDA1,2 -0,26 -1,37 -0,70 -1,10 -0,60 0,04 -0,35
EBITDA-Marge3 -18,06 -204,48 -7.000,00 -244,44 -28,99 1,72 -13,46
EBIT1,4 -0,29 -2,61 -0,71 -1,10 -4,04 -2,14 -2,75
EBIT-Marge5 -20,14 -389,55 -7.100,00 -244,44 -195,17 -92,24 -105,77
Jahresüberschuss1 -0,29 -2,62 -0,80 -1,12 -4,20 -2,19 -3,15
Netto-Marge6 -20,14 -391,04 -8.000,00 -248,89 -202,90 -94,40 -121,15
Cashflow1,7 -0,26 -1,37 -0,80 -1,12 -1,04 -0,33 -0,60
Ergebnis je Aktie8 -0,03 -0,24 -0,07 -0,07 -0,19 -0,09 -0,13
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Jurowsky & Partner
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der niiio finance Group. Zwischen niiio und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der niiio-Aktie.

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.