MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 9,86%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,71%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,46%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 4,19%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 4,01%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,89%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,71%
AT1
AROUNDTOWN EO-,01
Anteil der Short-Position: 2,61%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 2,61%
LEG
LEG IMMOBILIEN
Anteil der Short-Position: 2,42%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,30%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 2,03%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 2,01%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,80%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,79%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 1,75%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,56%
HYQ
Hypoport
Anteil der Short-Position: 1,33%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 1,32%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 1,07%
UTDI
United Internet
Anteil der Short-Position: 0,74%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,59%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 0,50%

Aktuell zu Ihren Aktien: Mister Spex, Blue Cap

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor – natürlich stets mit einer konkreten Handlungs-Einschätzung.

Im Jahres-Chart ist es erst ein kleiner Zacken. Beachtlich ist aber trotzdem, wie kräftig sich der Aktienkurs von Mister Spex zuletzt von seinen Tiefständen gelöst hat. Immerhin ging es seit dem Durchsacker von Ende September nun schon um mehr als 45 Prozent nach oben. Keine Frage: Auch andere E-Commerce-Werte haben in dieser Zeit kräftig Boden gutgemacht und die nächste Bewährungsprobe für den Online-Brillenhändler naht bereits am 10. November in Form der Neun-Monats-Zahlen. Die Prognose für das Gesamtjahr haben die Berliner bereits gekürzt. Zurzeit sieht der 2022er-Ausblick nur noch ein Umsatzplus zwischen 7 und 12 Prozent sowie eine bereinigte EBITDA Marge von minus 6 bis minus bis 3 Prozent vor. Unterm Strich werden damit heftige Verluste von vermutlich erneut mehr als 30 Mio. Euro anfallen. Und es fehlt ein wenig die Fantasie, wie Mister Spex perspektivisch den Dreh ins positive Terrain schaffen will. Anderseits wird die Gesellschaft nur zu 55 Prozent des Buchwerts gehandelt und weist in der Bilanz rund 100 Mio. Euro Netto-Cash aus – bei einem gesamten Börsenwert von etwa 127 Mio. Euro. Das operative Geschäft gibt es also beinahe geschenkt. Kein Wunder, dass einige Investoren hier eine ähnliche Gemengelage wie bei home24 sehen, die von dem Möbelhändler XXXLutz – inklusive satter Übernahmeprämie – geschluckt worden sind. Dabei braucht es bei Mister Spex nicht einmal eine ausgeprägte Fantasie, wer wohl Interesse an dem Unternehmen haben könnte. Schließlich hält der französische Brillenkonzern EssilorLuxottica, zu dem unter anderem die Marke Ray Ban gehört, etwas mehr als 11 Prozent an Mister Spex.

Mister Spex  Kurs: 4,005 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Mister Spex
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A3CSAE 4,005 Kaufen 139,63
KGV 2024e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 -13,22
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,61 - 0,66 -4,67
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '22e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 26.05.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2022 07.09.2022 10.11.2022 28.03.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-6,23% -11,75% -0,50% -60,62%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 92,33 104,27 122,78 139,28 164,20 194,25 210,00
EBITDA1,2 -2,95 -6,45 -1,04 3,29 5,81 -8,24 -14,50
EBITDA-Marge3 -3,20 -6,19 -0,85 2,36 3,54 -4,24 -6,90
EBIT1,4 -6,47 -11,00 -5,22 -4,99 -5,12 -23,45 -31,00
EBIT-Marge5 -7,01 -10,55 -4,25 -3,58 -3,12 -12,07 -14,76
Jahresüberschuss1 -8,76 -13,52 -10,75 -9,31 -10,26 -31,52 -35,00
Netto-Marge6 -9,49 -12,97 -8,76 -6,68 -6,25 -16,23 -16,67
Cashflow1,7 -1,63 -10,93 -3,36 1,16 -1,55 -27,82 -15,00
Ergebnis je Aktie8 -0,26 -0,40 -0,31 -0,27 -0,30 -1,11 -1,02
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

Sehr positiv hat der Kapitalmarkt die Neun-Monats-Zahlen von Blue Cap sowie die Präsentation des Vorstands auf einem Investoren-Call aufgenommen. Damit hat sich unsere zuversichtliche Einschätzung zur Aktie der Beteiligungsgesellschaft HIER bestätigt. Wie zu erwarten, hat CEO Tobias Hoffmann-Becking die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt und zudem dezidierte Updates zu den einzelnen Portfolio-Unternehmen gegeben. Auch hier keine unangenehmen Überraschungen dabei, selbst wenn das schwierige wirtschaftliche Umfeld auch um Blue Cap keinen Bogen macht. „In Summe erwarten wir auf Basis der breiten Streuung und der weiterhin sehr guten Entwicklung einiger Unternehmen ein moderates viertes Quartal“, sagt Tobias Hoffmann-Becking. Leider keine Neuigkeiten, gibt es derweil zu dem Verkaufsprozess der Anteile des Großaktionärs PartnerFonds. Bleibt zu hoffen, dass sich das nicht zu einer Never-Ending-Story hinzieht, die nachhaltig auf die Bewertung der Aktie drückt. Abermals eine Absage erteilt der Vorstand möglichen Aktienrückkäufen: a) ist der finanzielle Spielraum nicht groß genug für derartige IR-Maßnahmen und b) würde das die Handelsliquidität in dem Titel nochmals einengen – ein Effekt, den das Vorstandsteam unbedingt vermeiden möchte. Zur möglichen Dividendenpolitik für 2022 werden sich Investoren noch ein wenig gedulden müssen. Boersengefluester.de hält eine stabile Ausschüttung von 0,85 Euro je Aktie jedoch für eine realistische Annahme. Auf dieser Basis kommt der Titel auf eine Rendite etwas nördlich von 3,5 Prozent, was auch innerhalb des Beteiligungs-Sektors einen Platz im guten Mittelfeld bedeutet. Die Analysten von SMC Research trauen der Blue Cap-Aktie momentan Kurse bis 38 Euro zu, bezogen auf die aktuelle Notiz von 22 Euro entspricht das einem Potenzial von gut 70 Prozent. Nun: Selbst wenn man das Ziel deutlich tiefer hängt, bleibt der Small Cap ein attraktives Investment.

Blue Cap  Kurs: 23,900 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Blue Cap
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JM2M 23,900 Kaufen 105,07
KGV 2024e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
8,54 16,40 0,52 11,52
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,05 8,45 0,39 8,16
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '22e
in %
Hauptversammlung
0,85 0,85 3,56 29.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
25.04.2022 27.07.2022 24.10.2022 27.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,47% -4,13% -3,63% -21,38%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 96,57 141,76 176,11 225,67 232,00 267,35 345,00
EBITDA1,2 6,85 11,18 11,52 15,01 34,47 25,41 29,50
EBITDA-Marge3 7,09 7,89 6,54 6,65 14,86 9,50 8,55
EBIT1,4 4,64 8,48 6,60 4,65 21,37 7,82 16,80
EBIT-Marge5 4,80 5,98 3,75 2,06 9,21 2,93 4,87
Jahresüberschuss1 1,40 40,01 4,62 2,82 16,49 4,72 11,00
Netto-Marge6 1,45 28,22 2,62 1,25 7,11 1,77 3,19
Cashflow1,7 1,07 3,15 0,28 1,84 12,60 12,44 15,00
Ergebnis je Aktie8 0,35 10,05 1,16 0,71 4,15 1,24 2,50
Dividende8 0,00 1,00 0,75 0,75 1,00 0,85 0,85
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Deloitte

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.