MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,78%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,12%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,14%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,58%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,38%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,26%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,54%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 2,26%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 2,24%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 2,20%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,07%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,90%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,87%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,79%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 1,62%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 1,46%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 1,20%
DEQ
Deutsche EuroShop
Anteil der Short-Position: 1,10%
FPE
FUCHS PETROLUB ST
Anteil der Short-Position: 0,80%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,59%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,59%
BAS
BASF
Anteil der Short-Position: 0,50%
M5Z
Manz Automation
Anteil der Short-Position: 0,46%

Aktuell zu Ihren Aktien: SBF, PEH Wertpapier

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Ende April 2017, auf der MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz, legte SBF-Vorstand Rudolf Witt eine ziemlich ehrliche Präsentation hin. Motto: Bloß keine übertriebenen Erwartungen schüren, die sich hinterher nicht einlösen lassen. Immerhin hat der Spezialist für LED-Systeme für den Einsatz im Bereich Schienenfahrzeuge eine ganz schwierige Historie hinter sich. Doch das leidige Kapitel Corona Equity Partner ist längst abgehakt und der Blick richtet sich nach vorn. Die Halbjahreszahlen der in Leipzig ansässigen Gesellschaft fielen bereits deutlich besser aus als von boersengefluester.de vermutet, auch wenn unterm Strich noch ein kleiner Fehlbetrag von gut 46.000 Euro stand. Insgesamt stellt CEO Witt für das Gesamtjahr 2017 schwarze Zahlen in Aussicht, die über dem Niveau von 2016 liegen sollen. Vorsichtig schielt der Manager sogar schon nach Verstärkungen, um die Wertschöpfungskette der operativ tätigen Tochter SBF Spezialleuchten auszuweiten. An der Börse hat die im Münchner Spezialsegment m:access gelistete Micro Cap freilich immer noch einen schweren Stand. In den vergangenen Wochen kam der Titel sogar schwer unter die Räder und näherte sich bedenklich dem Penny-Stock-Terrain. Sofern böse Überraschungen ausbleiben, ist der Kursrutsch fundamental jedoch kaum nachvollziehbar, zumal die Aktie jetzt beinahe zum schon Buchwert gehandelt wird.

 

SBF  Kurs: 9,400 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SBF
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2AAE2 9,400 Kaufen 91,24
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,88 16,43 0,84 276,47
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,13 970,64 2,93 23,33
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 29.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
27.10.2021 13.05.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-6,40% -8,85% -16,07% 9,94%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 21,46 19,53 14,70 16,87 21,40 31,18 0,00
EBITDA1,2 1,55 2,37 2,21 4,09 3,31 3,81 0,00
EBITDA-Marge3 7,22 12,14 15,03 24,24 15,47 12,22 0,00
EBIT1,4 0,71 1,67 1,58 3,42 2,46 2,93 0,00
EBIT-Marge5 3,31 8,55 10,75 20,27 11,50 9,40 0,00
Jahresüberschuss1 -0,04 1,36 1,39 3,01 2,09 4,73 0,00
Netto-Marge6 -0,19 6,96 9,46 17,84 9,77 15,17 0,00
Cashflow1,7 1,26 1,93 1,55 2,87 0,02 0,09 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,17 0,18 0,38 0,27 0,54 0,67
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Schneider & Partner

 


 

Als goldrichtig hat sich bislang unsere Einschätzung erwiesen, positiv für die Aktie von PEH Wertpapier gestimmt zu bleiben. Nachdem die 2016er-Zahlen in erster Linie durch negative Sondereinflüsse geprägt waren, zeigten die bislang für 2017 vorgelegten Zwischenberichte deutliche Verbesserungen. Der jüngsten Kursaufschwung bis auf 28,50 Euro hat jedoch einen besonderen Grund: So hat die Shareholder Value Beteiligungen AG um den Investmentprofi Frank Fischer beschlossen, ihren Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen bei der Axxion-Gruppe in Luxemburg zu bündeln. Gleichzeitig soll der – zuvor an seine Grenzen gestoßene – Fonds demnächst auch wieder für neue Anlegergelder geöffnet werden (siehe dazu auch der Beitrag von Das Investment HIER). Was hat das alles mit PEH zu tun? Ganz einfach: Die im Frankfurter Westend angesiedelte Finanzdienstleister hält 50,01 Prozent an der Axxion S.A. aus Grevenmacher in Luxemburg. Dabei hat PEH-Vorstand Martin Stürner schon vor einiger Zeit Veränderungen in der Gruppenstruktur angestoßen, die für Aufmerksamkeit in der Szene sorgten. Demnach werden Axxion und die ebenfalls im Bereich Finanzdienstleistungen tätige Oaklet GmbH in eine eigenständige GmbH überführt. „Wir erweitern damit die Möglichkeiten zur Aufnahme neuer strategischer Partner und verbessern gleichzeitig die Positionierung der PEH Gruppe. Insbesondere im Kontext von “Fintechs” und “Blockchain” sollten Beteiligungsmöglichkeiten bestehen, die es uns ermöglichen unsere operativen Geschäftsfelder zu optimieren“, betonte Stürner im Halbjahresbericht. Der Börsenwert von PEH beträgt zurzeit 51,69 Mio. Euro. Zum Vergleich: Bis 2018 stellt die Gesellschaft einen Gewinn vor Steuern zwischen 6,00 und 6,50 Mio. Euro in Aussicht. Erreicht PEH diese Ziele, hätte die Aktie noch deutlich Luft nach oben. Interessant ist der Titel dabei traditionell auch für Dividendenfans.

 

PEH Wertpapier  Kurs: 26,000 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
PEH Wertpapier
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
620140 26,000 Halten 47,16
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,83 22,31 0,48 21,51
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,35 4,34 0,25 2,47
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
1,00 1,50 5,77 28.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
27.05.2022 30.08.2022 29.11.2022 27.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,06% 2,14% 0,00% 8,33%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 71,80 122,58 121,04 117,90 116,58 190,61 0,00
EBITDA1,2 4,06 6,15 7,86 11,50 9,56 13,07 0,00
EBITDA-Marge3 5,65 5,02 6,49 9,75 8,20 6,86 0,00
EBIT1,4 3,28 9,01 4,32 6,45 7,34 11,32 0,00
EBIT-Marge5 4,57 7,35 3,57 5,47 6,30 5,94 0,00
Jahresüberschuss1 -0,78 3,54 1,71 3,94 5,19 9,66 0,00
Netto-Marge6 -1,09 2,89 1,41 3,34 4,45 5,07 0,00
Cashflow1,7 3,49 5,99 5,22 -1,95 7,71 10,86 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,47 2,17 -0,62 0,45 1,46 3,72 3,10
Dividende8 0,80 1,10 1,50 0,80 1,00 1,50 1,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: BDO

 

 


 

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.