ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,90%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,30%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,13%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,05%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,81%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,74%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,60%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,41%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,27%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,09%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,69%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,60%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,46%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,34%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,18%
UN01
UNIPER
Anteil der Short-Position: 1,60%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,21%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,19%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,17%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,11%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,00%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 0,67%

Aktuell zu Ihren Aktien: United Labels, Clearvise

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor – natürlich stets mit einer konkreten Handlungs-Einschätzung.

Sicherlich gibt es Micro Caps mit deutlich besserer Bilanzqualität und einer stabileren Ergebnisentwicklung als United Labels. Umso beachtlicher aber, wie sich der Vermarkter von Comic-Produkten und anderen Lizenzthemen auf Tassen, T-Shirts oder Schreibwaren im dem zurzeit so schwierigen Marktumfeld schlägt. Nach einem schon recht guten ersten Quartal, hat United Labels nämlich auch im zweiten Jahresviertel deutlich besser als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum abgeschnitten. So kletterten die Erlöse im ersten Halbjahr 2022 um 40 Prozent auf 14,4 Mio. Euro, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kam von 0,69 auf 1,50 Mio. Euro voran. Der Auftragsbestand von 14,1 Mio. Euro liegt zwar geringfügig unter dem Stand per Ende März 2022, ist grundsätzlich aber weiter auf einem ansprechenden Niveau. Zur Prognose für das Gesamtjahr gibt es im Rahmen des Q2-Updates keine Aussage. Entsprechend sollte die bisherige Vorschau gelten, wonach von einem „soliden Umsatzwachstum“ und einer „deutlichen Steigerung“ des EBIT gegenüber dem Vorjahreswert von (allerdings auch nur) 54.000 Euro auszugehen ist.

2021 verhagelten insbesondere die deutlich gestiegenen allgemeinen Kosten – etwa für Seefracht – das Ergebnis. Wirklich entspannt hat sich die Situation hier allerdings immer noch nicht, so dass boersengefluester.de gespannt ist, wie der aktuelle Gewinnanstieg konkret zustande gekommen ist. Noch im August wollen die Münsteraner ihren vollständigen Halbjahresbericht vorlegen. An der Börse ist United Labels momentan knapp 19 Mio. Euro wert, on top kommen Netto-Finanzverbindlichkeiten von (inklusive Pensionsrückstellungen) rund 10 Mio. Euro. Damit ist das Unternehmen zwar nicht besonders günstig, doch der Aktienkurs hält sich per saldo ziemlich wacker. Nur die runde Marke von 3 Euro will der Kurs einfach nicht nachhaltig nach oben überspringen. Insgesamt ist der Titel für unseren Geschmack aber eine gute Halten-Position.

United Labels  Kurs: 2,760 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
United Labels
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
548956 2,760 Halten 19,13
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
18,40 30,19 0,61 -23,39
KBV KCV KUV EV/EBITDA
12,40 12,04 1,06 93,65
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 20.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
16.05.2022 12.08.2022 22.10.2021 11.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,23% 3,76% 13,11% -9,80%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 32,45 30,33 12,24 13,49 13,17 17,97 22,00
EBITDA1,2 0,42 2,57 1,52 0,40 1,51 0,31 1,20
EBITDA-Marge3 1,29 8,47 12,42 2,97 11,47 1,73 5,45
EBIT1,4 -0,37 1,90 0,89 -2,70 1,22 0,05 0,90
EBIT-Marge5 -1,14 6,26 7,27 -20,02 9,26 0,28 4,09
Jahresüberschuss1 -1,77 0,38 0,34 -0,99 0,77 -0,21 0,36
Netto-Marge6 -5,45 1,25 2,78 -7,34 5,85 -1,17 1,64
Cashflow1,7 -0,29 2,14 0,80 2,78 1,16 1,59 1,70
Ergebnis je Aktie8 -0,27 0,06 0,09 -0,14 0,11 -0,03 0,06
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Mazars

Getuschelt wurde über eine höhere Prognose bei dem auf erneuerbare Energien ausgerichteten Stromproduzenten Clearvise schon ein wenig länger. Jetzt legen die Wiesbadener ihre Karten auf den Tisch und stellen für 2022 ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 35 und 38 Mio. Euro in Aussicht – nach bislang 28 bis 32 Mio. Euro. Die Umsatzerwartung siedelt CEO Petra Leue-Bahns aktuell zwischen 47 und 51 Mio. Euro an, das sind am oberen Ende immerhin 6 Mio. Euro mehr als zuvor. Nun lassen sich die natürlichen Bedingungen Sonne und Wind kaum valide vorhersagen, doch mit Blick auf die aktuellen Stromtarife scheint auch der aktualisierte Ausblick noch keinesfalls das letzte Wort gewesen zu sein. Zusätzlich interessant ist die Clearvise-Aktie durch den kürzlich auf die Schiene gesetzten Schulterschluss mit Pacifico Renewables Yield (siehe dazu unseren Beitrag HIER). Noch wird die Umsetzung der Transaktion zwar einige Monate dauern, was für die Notiz einen gewissen Schwebezustand bedeutet. Zumindest aus heutiger Sicht spricht jedoch vieles dafür, dass sich der Aktienkurs von Clearvise eher weiter Richtung Norden bewegen wird. Verglichen mit der Bewertung der Aktie von 7C Solarparken hat der Titel jedenfalls deutliches Potenzial.

Clearvise  Kurs: 2,780 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Clearvise
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1EWXA 2,780 176,41
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
25,27 33,49 0,75 -31,59
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,20 9,54 5,37 13,99
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,02 0,00 0,00 14.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.09.2022 01.06.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
5,22% 19,36% 28,70% 23,01%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 27,69 26,42 31,67 33,08 36,45 32,88 53,80
EBITDA1,2 20,31 18,99 23,37 24,90 27,30 22,57 40,85
EBITDA-Marge3 73,35 71,88 73,79 75,27 74,90 68,64 75,93
EBIT1,4 4,12 3,31 4,39 5,65 4,00 3,64 22,35
EBIT-Marge5 14,88 12,53 13,86 17,08 10,97 11,07 41,54
Jahresüberschuss1 -3,15 -3,44 -1,25 -0,40 2,37 -3,28 8,20
Netto-Marge6 -11,38 -13,02 -3,95 -1,21 6,50 -9,98 15,24
Cashflow1,7 19,82 17,16 22,09 22,94 25,90 18,50 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,07 -0,07 -0,03 -0,01 0,05 -0,05 0,13
Dividende8 0,00 0,00 0,01 0,02 0,02 0,00 0,02
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Rödl & Partner

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.