H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,28%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 7,32%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 6,97%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,22%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,91%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 3,39%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,99%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,76%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,73%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 2,59%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,06%
EXL
EXASOL
Anteil der Short-Position: 1,99%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 1,91%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 1,50%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,40%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,32%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,01%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,89%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 0,82%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,79%
WSU
WashTec
Anteil der Short-Position: 0,67%
VTSC/D
VITESCO TECHS GRP
Anteil der Short-Position: 0,64%

Aktuell zu Ihren Aktien: Verbio, LPKF Laser & Electronics, VMR

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Wenige Tage nach der Hauptversammlung am 1. Februar 2019 mit der anschließenden Dividendenausschüttung von erneut 0,20 Euro pro Anteilschein hat Verbio Vereinigte BioEnergie abermals gute Nachrichten parat – und zwar in Form der Halbjahreszahlen für das Geschäftsjahr 2018/19 (30. Juni). Demnach kam der Biokraftstoffhersteller auf ein Erlösplus von knapp acht Prozent auf 380,24 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zog massiv von 30,38 auf annähernd 57,31 Mio. Euro an. Damit hat Verbio zur Hälfte der Abrechnungsperiode bereits mehr als 70 Prozent des avisierten Jahresziels von 80 Mio. Euro beim EBITDA erreicht. Das Ergebnis je Aktie kam derweil von 0,21 auf 0,53 Euro voran. „Die positive Unternehmensentwicklung ist insbesondere auf die vergleichsweise sehr gute Margensituation im Biodiesel im zweiten Quartal 2018/19 zurückzuführen“, heißt es offiziell. Konkret schoss das EBITDA im Segment Biodiesel zwischen Oktober und Ende Dezember 2018 von 9,3 auf 36,6 Mio. Euro in die Höhe. Mit ein Grund für den Anstieg war übrigens das extreme Niedrigwasser auf Rhein und Donau.

Große Erwartungen setzt das Management weiterhin auf den US-Markt. Hier hat sich Verbio Anfang November mit dem Kauf einer Zellulose-Ethanolanlage von DuPont in Nevada verstärkt. Die Investitionskosten belaufen sich auf bis zu 35 Mio. Dollar. Positiv stimmt auch die Aussage des Vorstands, dass Verbio auch „über das Jahr 2019 hinaus gute Marktchancen“ für seine Biokraftstoffe sieht. Bewertungstechnisch kommt die Gesellschaft bei der derzeitigen Marktkapitalisierung von rund 471 Mio. Euro recht attraktiv daher, zumal Verbio ein Netto-Finanzguthaben von 96,5 Mio. Euro in der Bilanz ausweist. Bemerkenswert ist auch, dass die Aktie mit einem Aufschlag von weniger als 50 Prozent auf den Buchwert gehandelt wird. Unter normalen Umständen sollte die Notiz wieder in Richtung zweistellige Kursregionen ziehen. Manko ist lediglich, dass die Stimmung für die Anteilscheine aus dem Biokraftstoffbereich wie Verbio oder die Südzucker-TocherCropEnergies stets extrem schwankt. Für eher risikoscheue Anleger sind die Titel somit eher nicht geeignet, trotz der momentan robusten Fundamentaldaten.

 

Verbio  Kurs: 65,450 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Verbio
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0JL9W 65,450 Halten 4.123,35
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
38,50 17,96 2,09 92,71
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,82 35,19 4,02 24,41
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,20 0,25 0,38 04.02.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
11.11.2021 10.02.2022 12.05.2022 27.09.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
6,58% 37,70% 113,19% 151,73%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 654,33 726,44 685,90 779,32 872,40 1.026,04 1.010,00
EBITDA1,2 73,10 92,36 44,80 95,13 122,15 166,32 151,00
EBITDA-Marge3 11,17 12,71 6,53 12,21 14,00 16,21 14,95
EBIT1,4 52,04 70,69 22,41 73,69 91,93 136,63 130,80
EBIT-Marge5 7,95 9,73 3,27 9,46 10,54 13,32 12,95
Jahresüberschuss1 48,95 51,78 15,10 51,70 63,79 93,55 89,00
Netto-Marge6 7,48 7,13 2,20 6,63 7,31 9,12 8,81
Cashflow1,7 76,29 75,02 11,08 44,33 71,68 117,18 109,00
Ergebnis je Aktie8 0,77 0,82 0,24 0,84 1,01 1,47 1,40
Dividende8 0,15 0,20 0,20 0,20 0,20 0,20 0,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 


 Top & Flop-Auswertungen für 563 deutsche Aktien: Exklusiv für die wichtigsten Bewertungskennzahlen wie KGV, Dividendenrendite, KBV, KUV und viele mehr. Der Fundamental-Scanner von boersengefluester.de

 

Ermutigende Signale gab es bei LPKF Laser & Electronics in den vergangenen Quartalen bereits einige. Gleichwohl blieben Analysten und Investoren bei dem Laserspezialisten vorsichtig und wollten zunächst abwarten, ob sich der Aufschwung als nachhaltig erweist. Treffsicher beantworten lässt sich diese Frage naturgemäß immer erst im Nachhinein. Mit den jetzt vorgelegten Vorabdaten für 2018 und der ersten Prognose für das laufende Jahr kann LPKF jedoch punkten: Demnach kam der Spezialmaschinenbauer 2018 auf Erlöse von 120 Mio. Euro, womit das obere Ende der zuletzt auf 115 bis 120 Mio. Euro heraufgesetzten Spanne touchiert wurde. Konkrete Zahlen zum Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) nannte die Gesellschaft zwar noch nicht, doch der Vorstand bestätigte abermals, dass die operative Rendite nahe bei sechs Prozent liegen werde. Demnach sollte das EBIT rund 7 Mio. Euro erreicht haben. Für das laufende Jahr stellt das in Garbsen bei Hannover beheimatete Unternehmen Umsätze in einer Bandbreite zwischen 130 und 135 Mio. Euro in Aussicht. Zum Vergleich: Die Erwartungshaltung der Börsianer lag hier im Schnitt bei knapp 130 Mio. Euro. Die EBIT-Rendite siedelt CEO Götz Bendele in einer Range von acht bis zwölf Prozent an, was auf ein Betriebsergebnis von 10,4 bis 16,2 Mio. Euro hinauslaufen würde. Hier kalkulierten die Analysten im Mittel bislang mit gut 12 Mio. Euro. Insgesamt laufen die Geschäfte besser als gedacht, worauf auch der um 50 Prozent kräftig gestiegene Auftragsbestand von 58 Mio. Euro hindeutet. Gegenwärtig wird der Titel gerade einmal zum Zweifachen des Buchwerts gehandelt. Boersengefluester.de geht davon aus, dass – zumindest – kurzfristig noch deutliches Potenzial in der Aktie steckt. Den kompletten Geschäftsbericht legt das Unternehmen am 26. März 2019 vor.

 

LPKF Laser  Kurs: 17,400 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
LPKF Laser
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
645000 17,400 Halten 426,24
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
20,96 26,83 0,78 61,27
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,99 107,47 4,43 27,85
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,10 0,12 0,69 19.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
28.04.2022 28.07.2022 28.10.2021 23.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-11,63% -22,16% -40,92% -24,35%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 87,26 91,12 102,07 119,96 140,03 96,24 111,50
EBITDA1,2 3,44 1,31 11,63 14,88 26,94 14,84 15,05
EBITDA-Marge3 3,94 1,44 11,39 12,40 19,24 15,42 13,50
EBIT1,4 -3,72 -6,75 3,95 6,82 19,25 7,54 11,70
EBIT-Marge5 -4,26 -7,41 3,87 5,69 13,75 7,83 10,49
Jahresüberschuss1 -3,42 -8,82 1,15 8,04 13,15 5,34 9,45
Netto-Marge6 -3,92 -9,68 1,13 6,70 9,39 5,55 8,48
Cashflow1,7 10,11 5,67 9,57 11,51 48,04 3,97 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,16 -0,40 0,05 0,33 0,54 0,22 0,38
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,10 0,10 0,12
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

Tipp: Alle Scale-Aktien auf einen Blick – mit wichtigen Terminen und Geschäftsberichts-Downloads

Die von Value Management & Research (VMR) initiierte Barkapitalerhöhung im Zuge des mehrheitlichen Einstiegs bei der auf Finanzplanung spezialisierten mitNORM aus Hannover ist vollständig platziert. Demnach wird sich die Aktienzahl um knapp 400.000 Stück auf 3.006.588 erhöhen. Zudem fließt VMR ein Emissionserlös von brutto rund 1 Mio. Euro zu. „65 Prozent der neuen Aktien wurden von bestehenden Aktionären gezeichnet. Im Rahmen der anschließenden Privatplatzierung konnten langfristig orientierte Investoren aus der Finanzbranche neu zum Aktionärskreis hinzugewonnen werden“ heißt es offiziell. Zudem betont VMR-Vorstand Eugen Fleck: Die erfolgreiche Vollplatzierung unserer Barkapitalerhöhung erfreut mich sehr, denn es wird deutlich, wie sehr die strategische Erweiterung um den Bereich Advisory bestehende Aktionäre überzeugt und bei neuen Aktionären das Interesse für unser Unternehmen weckt.“ Boersengefluester.de hatte den Anfang des Jahres auf die Schiene gesetzten Deal HIER ausführlich beschrieben. Noch bewegt sich der Aktienkurs zwar erratisch hin und her. Auf die mittlere Sicht könnte sich bei VMR jedoch eine spannende Investmentstory ergeben. Wir werden die Entwicklung weiter intensiv verfolgen. Vorerst bleibt der Small Cap eine Halten-Position.

 

Value Management & Research  Kurs: 3,220 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Value Management & Research
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1RFHN 3,220 Halten 10,64
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
40,25 8,36 4,81 -33,54
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,76 15,69 0,88 28,56
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 10.08.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 30.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
18,43% 24,93% 22,90% 23,85%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 2,55 2,30 1,75 1,94 10,45 12,12 15,60
EBITDA1,2 -0,18 -0,08 0,41 0,37 0,47 0,75 0,87
EBITDA-Marge3 -7,06 -3,48 23,43 19,07 4,50 6,19 5,58
EBIT1,4 -0,47 -0,87 -0,50 -0,55 -0,41 0,22 0,34
EBIT-Marge5 -18,43 -37,83 -28,57 -28,35 -3,92 1,82 2,18
Jahresüberschuss1 -0,47 -0,99 -0,47 -0,69 -0,66 -0,08 0,09
Netto-Marge6 -18,43 -43,04 -26,86 -35,57 -6,32 -0,66 0,58
Cashflow1,7 0,38 -0,25 0,41 0,43 0,11 0,68 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,26 -0,41 -0,18 -0,26 -0,19 -0,03 -0,10
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: NPP

 


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.