H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 7,80%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,36%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,75%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 4,43%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 4,04%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,00%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,85%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,75%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,34%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,29%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,20%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 2,00%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,89%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 1,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,72%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 1,22%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 1,18%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,71%
F3C
SFC Energy
Anteil der Short-Position: 0,60%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,59%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,51%
BAS
BASF
Anteil der Short-Position: 0,50%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,48%

Aktuell zu Ihren Aktien: wallstreet:online, Centrotec, Compleo Charging Solutions

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor – natürlich stets mit einer konkreten Handlungs-Einschätzung.

Am 26. Januar 2022 findet laut Bundesanzeiger die außerordentliche Hauptversammlung von wallstreet:online capital statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt ist der geplante Börsenrückzug (Squeeze-out) der beinahe gleichnamigen wallstreet:online-Tochter. Als Abfindungsbetrag für die verbliebenen 3,69 Prozent der Aktionäre haben die Berliner via Wirtschaftsprüfer-Gutachten einen Preis von 47,48 Euro je Anteilschein festgelegt. Bei insgesamt 665.435 Aktien ergibt sich so ein Börsenwert von knapp 31,60 Mio. Euro. Das scheint insofern lächerlich niedrig, weil in wallstreet:online capital der für den Gesamtkonzern so wichtige Smartbroker aufgehängt ist. Schließlich werden in Finanzierungsrunden für Neo-Broker abstrus hohe Summe aufgerufen. Wie kommen die Gutachter also zu ihrem überraschenden Ergebnis? Zunächst einmal ist es so, dass der Smartbroker zwar kräftig wächst, aber trotzdem noch über Jahre finanziell am Tropf von wallstreet:online hängt.

So übernimmt der Medienkonzern die Marketingaufwendungen und schießt auch das Geld für die Weiterentwicklung der Softwareplattform sowie den nötigen Personalaufbau für den Smartbroker zu. Im Gegenzug behält wallstreet:online bis 2024 immerhin 70 Prozent der Netto-Einnahmen des Smartbrokers, danach ist eine Quote von 40 Prozent vereinbart. Angesichts der weiterhin zu erwartenden Verluste fließt der Smartbroker bis auf weiteres quasi mit Null in die Bewertung ein. Berücksichtigt ist in dem Gutachten lediglich eine Ableitung aus der „Ewigen Rente“. Einen Versuch ist diese Argumentation für w:o sicherlich wert. Doch boersengefluester.de ist sich ziemlich sicher, dass sich die einschlägigen Squeeze-out-Spezialisten mit dieser Argumentation nicht zufrieden geben und auf einen erklecklichen Nachschlag im Spruchverfahren pochen.

wallstreet:online  Kurs: 16,660 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
wallstreet:online
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2GS60 16,660 Halten 251,59
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
18,51 31,15 0,59 140,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,13 18,06 5,22 65,14
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 24.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
13.09.2021 17.05.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,70% -18,83% -22,87% -27,57%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 2,83 5,19 7,78 8,55 28,21 48,20 65,00
EBITDA1,2 0,41 2,03 3,71 3,70 4,52 3,56 11,00
EBITDA-Marge3 14,49 39,11 47,69 43,27 16,02 7,39 16,92
EBIT1,4 0,18 1,89 3,64 3,69 2,03 0,35 8,00
EBIT-Marge5 6,36 36,42 46,79 43,16 7,20 0,73 12,31
Jahresüberschuss1 0,18 1,78 3,23 1,90 3,55 -0,54 5,60
Netto-Marge6 6,36 34,30 41,52 22,22 12,58 -1,12 8,62
Cashflow1,7 0,41 1,92 3,30 1,91 1,18 13,93 5,00
Ergebnis je Aktie8 0,02 0,14 0,24 0,13 0,25 -0,04 0,42
Dividende8 0,19 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

Knapp ein Jahr nach der Umsetzung des offiziellen Delistings fallen bei Centrotec nun alle Hemmungen. Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 25. Januar 2022 will der Spezialist für Heizungen, Klimaanlagen oder auch Wärmepumpen umfangreiche organisatorische Änderungen auf den Weg bringen. „Ziel ist die Transformation der Centrotec SE zu einer aktiven Finanzholding in den Bereichen Industrial, Real Estate und Financial“, heißt es in der jetzt veröffentlichten HV-Einladung. So sollen die Immobilienprojekte unter anderem auch dazu genutzt werden, um die eigenen Klimatechnik-Produkte quasi am lebenden Objekt zu zeigen. Zudem will sich Centrotec an Start-ups aus den Bereichen Software, Gebäudetechnik, Medizintechnik, Maschinenbau, Kunststoffe und Immobilien beteiligen. Damit nicht genug: Auch bei hochverzinslichen Fremdkapitalprojekten wollen die Briloner einen Fuß in die Tür setzen. Die nötigen Mehrheiten für diese Satzungsänderungen wird Großaktionär Guido A. Krass locker darstellen. Gespannt darf man als noch verbliebener Investor trotzdem sein, wie sich die Änderungen auf die künftige Ertragsentwicklung auswirken werden. Losgelöst davon bleibt CENTROTEC – so künftig die offizielle Schreibweise – eine Schatztruhe. Wer den Titel im Depot hat, sollte kein Stück hergeben. Normalerweise müsste schon der neue Kooalitionsvertrag der Ampel-Regierung für dauerhaft volle Auftragsbücher sorgen.

Centrotec  Kurs: 28,700 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Centrotec
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
540750 28,700 Kaufen 377,92
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
9,97 11,69 0,86 17,88
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,58 4,64 0,53 6,32
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,04 0,04 0,14 24.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
- - - 18.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
10,54% 20,48% 23,44% 68,82%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 575,46 594,19 614,74 650,98 718,98 815,00 0,00
EBITDA1,2 59,52 54,06 54,49 64,34 87,71 99,85 0,00
EBITDA-Marge3 10,34 9,10 8,86 9,88 12,20 12,25 0,00
EBIT1,4 34,82 29,32 30,43 33,12 48,80 57,50 0,00
EBIT-Marge5 6,05 4,93 4,95 5,09 6,79 7,06 0,00
Jahresüberschuss1 21,58 20,85 13,67 24,43 29,03 36,90 0,00
Netto-Marge6 3,75 3,51 2,22 3,75 4,04 4,53 0,00
Cashflow1,7 41,46 31,63 38,23 42,03 46,00 51,60 0,00
Ergebnis je Aktie8 1,21 1,13 0,74 1,48 2,08 2,80 3,05
Dividende8 0,30 0,30 0,30 0,00 0,04 0,04 0,04
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Kapitalerhöhungen sind selten förderlich für den Aktienkurs – das war zuletzt auch bei Compleo Charging Solutions nicht anders. Nun hat der Elekro-Ladensäulenanbieter seine Kapitalmaßnahme zur Finanzierung von innogy eMobility Solutions (siehe dazu auch unser Vorstands-Interview HIER) jedoch abgeschlossen. Dabei haben die Dortmunder knapp 98 Prozent der insgesamt 973.957 angebotenen Aktien zum Bezugspreis von 56 Euro bei Investoren platziert. Die restlichen Stücke gingen im Zuge einer nachgelagerten Privatplatzierung zu je 58 Euro über den Tisch. Insgesamt erhalten die Dortmunder im Gegenzug einen Emissionserlös von brutto rund 54,6 Mio. Euro, der somit sogar noch einen Tick über den ursprünglichen Erwartungen liegt. Für den Aktienkurs sind das gute Nachrichten, zumal sich auch mindestens ein neuer Investor im größeren Umfang an der Transaktion beteiligt hat. Gleichwohl geht für das Team um Vorstand Georg Griesemann die eigentliche Arbeit nun erst los. Immerhin gilt es innogy eMobility Solutions jetzt möglichst gut in den Konzernverbund zu integrieren und die versprochenen Synergien – etwa im Bereich Forschung & Entwicklung – zu heben. Für boersengefluester.de ist die Compleo-Aktie mindestens eine gute Halten-Postion. Der Börsenwert auf Basis der bereits in unserer Datenbank berücksichtigten erhöhten Aktienzahl beträgt zurzeit rund 263 Mio. Euro.

Compleo Charging Solutions  Kurs: 29,600 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Compleo Charging Solutions
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2QDNX 29,600 Halten 150,07
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 8,35 0,00 -10,81
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,38 - 2,61 -10,20
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 21.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
19.05.2022 15.09.2022 16.11.2022 28.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-10,39% -50,17% -49,14% -57,95%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 0,00 10,90 13,46 15,20 33,13 57,47 128,00
EBITDA1,2 0,00 0,31 -0,65 -3,22 -4,31 -14,36 -28,00
EBITDA-Marge3 0,00 2,84 -4,83 -21,18 -13,01 -24,99 -21,88
EBIT1,4 0,00 0,23 -0,85 -3,72 -5,00 -18,47 0,00
EBIT-Marge5 0,00 2,11 -6,32 -24,47 -15,09 -32,14 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,02 -0,66 -2,58 -3,59 -21,63 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,18 -4,90 -16,97 -10,84 -37,64 0,00
Cashflow1,7 0,00 -0,99 0,48 -2,25 -11,21 -28,33 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,01 -0,19 -0,73 -1,33 -5,69 -8,50
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.