ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,90%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,30%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,13%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,05%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,81%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,74%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,60%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,41%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,27%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,09%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,69%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,60%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,46%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,34%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,18%
UN01
UNIPER
Anteil der Short-Position: 1,60%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,21%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,19%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,17%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,11%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,00%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 0,67%

Aktuell zu Ihren Aktien: Aves One, Intershop Communications

An dieser Stelle kommentieren wir aktuelle Firmenmeldungen und weisen auf interessante Kursentwicklungen, Gerüchte oder Daten für den Gesamtmarkt hin. Dazu gibt es Tipps von Analysten zu Aktien aus dem Small-Cap-Sektor.

Mit Veröffentlichung des Übernahmeangebots von Swiss Life Asset Managers und Vauban Infrastructure Partners für den Anteilschein von Aves One zu 12,80 Euro hat die Notiz des ganz überwiegend im Bahnwaggon tätigen Asset-Managers naturgemäß ihre unmittelbare Kopplung an die neuesten Quartalszahlen oder das allgemeine Börsengeschehen abgelegt. Entsprechend reagiert der Kurs von Aves One auch kaum auf den jetzt veröffentlichten Halbjahresbericht. Dabei hätte boersengefluester.de seine positive Einschätzung normalerweise jetzt bestätigt gesehen, denn sowohl Umsatz als auch Ergebnis halten sich nach sechs Monaten sehr stabil. Insbesondere ein deutlich verbessertes Finanzergebnis sorgt sogar dafür, dass der Überschuss von 1,38 auf knapp 2,90 Mio. Euro vorangekommen ist. „Für das Geschäftsjahr 2021 erwarten wir Umsatzerlöse von mehr 100 Mio. Euro. Darüber hinaus bestätigen wir unsere EBITDA-Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr von mehr als 70 Mio. Euro“, sagt Vorstand Sven Meißner. Wenig überraschend auch, dass Vorstand und Aufsichtsrat die Offerte von Swiss Life und Vauban zuletzt als angemessen eingestuft haben und den Anlegern die Annahme des Angebots empfehlen (die ausführliche Stellungnahme haben wir HIER auf unserem Server archiviert). Nun: Dem kann man als Investor natürlich folgen und seine Liquidität für andere Opportunitäten nutzen. Mindestens ebenso legitim ist es jedoch, im Zuge des zu erwartenden Squeeze out-Prozesses sowie einem nachgelagerten Spruchverfahren auf eine Nachbesserung zu spekulieren. In der Vergangenheit hat sich so ein Sitzfleisch mitunter extrem gelohnt. Eine Garantie für ein zweites Happy End gibt es aber nicht. Wäre ja auch zu einfach. Schließlich gibt es an der Börse kein „free lunch“.

Aves One  Kurs: 13,400 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Aves One
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A16811 13,400 Halten 174,40
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
22,33 16,92 1,32 -22,95
KBV KCV KUV EV/EBITDA
36,00 2,43 1,69 14,23
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 06.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
01.06.2021 30.09.2021 30.11.2021 29.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,39% -7,57% -8,22% 2,29%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 28,65 53,43 77,68 116,78 123,85 103,14 0,00
EBITDA1,2 10,29 29,11 52,19 84,60 81,80 72,80 0,00
EBITDA-Marge3 35,92 54,48 67,19 72,44 66,05 70,58 0,00
EBIT1,4 1,78 9,39 31,17 51,70 9,64 37,37 0,00
EBIT-Marge5 6,21 17,57 40,13 44,27 7,78 36,23 0,00
Jahresüberschuss1 -7,67 -34,98 12,08 11,95 -56,96 -4,95 0,00
Netto-Marge6 -26,77 -65,47 15,55 10,23 -45,99 -4,80 0,00
Cashflow1,7 4,72 24,31 51,00 80,01 86,96 71,78 0,00
Ergebnis je Aktie8 -1,23 -3,15 0,93 0,92 -4,38 -0,50 0,35
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Bei knapp 91 Mio. Euro Börsenwert war Anfang September erstmal Schluss mit Kursaufschwung für die Aktie von Intershop Communications. Seitdem hat der Anteilschein des Anbieters von E-Commerce-Software um gut 13 Prozent an Wert eingebüßt und bewegt sich derzeit im Bereich um 5,50 Euro – entsprechend einer Marktkapitalisierung von 78,6 Mio. Euro. Verglichen mit den 3,14 Euro vom Jahresbeginn 2021 ist das zwar noch immer eine sehr schöne Performance. Aber es wäre eben doch auch hilfreich aus Kapitalmarktsicht, wenn Intershop sich nachhaltig oberhalb der 100 Millionen-Euro-Schwelle etablieren würde. Konkret ist das ab Aktienkursen von 7,05 Euro der Fall. Die nächsten richtungsweisenden Nachrichten stehen für den 21. Oktober mit der Veröffentlichung des Neun-Monats-Berichts an. Üblicherweise ist das dritte Quartal auch bei Intershop nicht gerade die saisonal stärkste Phase, durch den zunehmenden Anteil wiederkehrender Cloud-Erlöse hat sich die Ertragsseite seit mittlerweile sechs Quartalen aber erstaunlich verstetigt. Und so würde es boersengefluester.de nicht wundern, wenn das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auch im dritten Quartal deutlich über der Marke von 1 Mio. Euro geblieben ist. Sofern die von uns erhoffte Entwicklung anhält, müsste sich CEO Markus Klahn allmählich auch mit dem Gedanken anfreunden, die bisherige Prognose für das Gesamtjahr – leicht steigende Umsatzerlöse sowie ein leicht positives operatives Ergebnis (EBIT) – ein wenig offensiver zu formulieren. Derweil sind die aktuellen Research Reports der Analysten zur Intershop noch wenig inspirierend, was die Kursziele oder auch Ergebnisschätzungen angeht. Wir glauben jedenfalls, dass Intershop imstande ist, deutlich mehr zu leisten, als es die Bankexperten derzeit für möglich halten.

Intershop  Kurs: 3,230 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Intershop
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A25421 3,230 Kaufen 45,85
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
21,53 38,76 0,56 -17,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,80 9,97 1,27 8,68
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 10.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
27.04.2022 27.07.2022 26.10.2022 17.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,85% -17,77% -19,85% -44,31%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 34,19 35,81 31,20 31,62 33,61 36,00 39,80
EBITDA1,2 0,11 2,83 -3,70 -2,32 4,47 4,42 4,40
EBITDA-Marge3 0,32 7,90 -11,86 -7,34 13,30 12,28 11,06
EBIT1,4 -2,38 0,41 -5,92 -6,47 1,04 1,31 1,20
EBIT-Marge5 -6,96 1,14 -18,97 -20,46 3,09 3,64 3,02
Jahresüberschuss1 -2,99 -0,66 -6,74 -6,77 0,79 0,81 0,70
Netto-Marge6 -8,75 -1,84 -21,60 -21,41 2,35 2,25 1,76
Cashflow1,7 -0,86 1,69 -4,14 -1,82 4,72 4,60 4,40
Ergebnis je Aktie8 -0,27 -0,06 -0,60 -0,17 0,06 0,06 0,05
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.