H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 7,80%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,36%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,75%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 4,43%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 4,04%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,00%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,85%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,75%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,34%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,29%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,20%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 2,00%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,89%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 1,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,72%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 1,22%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 1,18%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,71%
F3C
SFC Energy
Anteil der Short-Position: 0,60%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,59%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,51%
BAS
BASF
Anteil der Short-Position: 0,50%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,48%

Amalphi: Aktie vor dem Praxistest

Ist schon ein paar Wochen her, als uns ein Leser gefragt hat, ob boersengefluester.de sich nicht mal die Aktie von Amalphi anschauen könnte. Das IT-Service-Unternehmen wäre in groben Zügen eine ähnliche Story wie die schon häufig bei uns vorgestellte mic AG, die sich durch eine große Übernahme komplett neu aufgestellt hat (HIER). Nun: Wir hatten den Amalphi nicht mal in unserem Coverage-Universum, auch wenn uns die Gesellschaft nicht ganz unbekannt war. Und da uns unsere Leser am Herzen liegen, haben wir knapp zwei Stunden Zeit genommen und sämtliche Stammdaten von Amalphi seit dem Börsengang 2011 zusammengetragen und die Aktie Anfang Februar neu in unsere Datenbank aufgenommen. Das erste déjà vu gab es gleich beim Vorstand, denn es war an uns vorbeigegangen, dass seit Ende 2016 Peter Biewald der CEO von Amalphi ist. Biewald wiederum kennen wir aus seiner Zeit als Finanzvorstand der früher einmal börsennotierten Mediengesellschaft Advanced Inflight Alliance aus München sowie als CFO des früher in Deutschland gelisteten Testdienstleisters Catalis. Zudem war Biewald einige Jahre im Umfeld der Martinsrieder Biotech-Szene auf Vorstandsebene aktiv.

Diskutieren Sie HIER mit der BGFL-Community über die Amalphi-Aktie.

Soweit der kurze persönliche Rückblick. Ansonsten sehen die bisherigen Jahreszahlen von Amalphi wenig prickelnd aus. Das Geschäftsmodell rund um Wartungs- und Servicekonzepte für Server und sonstige IT-Ausstattung für Unternehmen wirft beständig Verluste ab, die Umsätze sind – um es vorsichtig auszudrücken – seit Jahren überschaubar. Für den aktuellen Börsenwert von fast 50 Mio. Euro reicht das jedenfalls nicht. Die Investmentstory hat also einen anderen Aufhänger: So haben die Münchner Mitte 2020 die vollständige Übernahme der Medondo AG aus Hannover, einem Anbieter von Praxissoftware für Kieferorthopädie und Zahnärzte, auf die Schiene gesetzt und dafür bereits umfangreiche Kapitalmaßnahmen durchgeführt. Nun legt Amalphi noch einmal nach und kündigt für Mitte März eine weitere Barkapitalerhöhung an. Demnach soll die bisherige Aktienzahl von 10.420.981 Stück nochmal um etwas mehr als sieben Prozent erhöht werden.

Medondo Holding  Kurs: 2,060 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 1,83 1,96 2,06 2,41 2,50 2,19 0,00
EBITDA1,2 -0,72 -0,53 -0,70 -0,47 -0,75 -1,80 0,00
EBITDA-Marge3 -39,34 -27,04 -33,98 -19,50 -30,00 -82,19 0,00
EBIT1,4 -0,74 -0,54 -0,72 -0,49 -1,05 -2,20 0,00
EBIT-Marge5 -40,44 -27,55 -34,95 -20,33 -42,00 -100,46 0,00
Jahresüberschuss1 -0,88 -0,65 -0,81 -0,57 -1,10 -2,80 0,00
Netto-Marge6 -48,09 -33,16 -39,32 -23,65 -44,00 -127,85 0,00
Cashflow1,7 -0,86 -0,64 -0,68 -0,13 -1,00 -2,40 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,08 -0,06 -0,08 -0,06 -0,11 -0,25 0,02
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Quintaris

Bei einem geplanten Ausgabepreis von 4,20 Euro pro Anteilschein ergibt sich ein Mittelzufluss von brutto bis zu 3,1 Mio. Euro. Investoren erhalten ein Bezugsrecht. Darüber hinaus ist die Emission einer Wandelanleihe im Volumen von bis zu 2 Mio. Euro und einem Wandlungspreis von 5,00 Euro geplant. Der mit einem Kupon von 4,00 Prozent versehene Bond hat eine Laufzeit von drei Jahren und könnte bei vollständiger Wandlung die Zahl der Aktien um nochmals 400.000 Stück erhöhen. Wenig überraschend soll der Erlös aus den Kapitalmaßnahmen „zur Finanzierung der Beschleunigung des Ausbaus des Vertriebsnetzes und eines schnelleren Markteintritts der Medondo Praxissoftware sowie für anorganisches Wachstum in diesem Geschäftsbereich“ verwendet werden, wie es offiziell heißt. Boersengefluester.de sieht zu, dass wir in den kommenden Wochen noch ein paar Zusatzinfos von Vorstand Peter Biewald bekommen.

Analysiert wird die Aktie von Sphene Capital um Peter Thilo Hasler, der dem Spezialwert in seiner jüngsten Studie nun ein stattliches Potenzial bis hin zu 8,80 Euro zutraut. „Die von amalphi geplanten Maßnahmen der Begebung einer Wandelanleihe und einer Erhöhung des Grundkapitals werden nach unserer Einschätzung eine deutlich dynamischere Umsatz- und Ertragsentwicklung zur Folge haben als bislang erwartet und den Verwässerungseffekt der Kapitalmaßnahmen deutlich übertreffen“, so das Fazit von Hasler.

Insgesamt eine spannende Entwicklung, die Anleger zumindest auf die Beobachtungsliste nehmen können. Bei mic hat es sich bislang jedenfalls gelohnt, die Neuaufstellung als Aktionär zu begleiten. Um es aber klar zu sagen: Wir halten die Aktie für einen klassischen Hot Stock mit enormen Chancen, aber eben auch Risiken. Immerhin ist Medondo – als Kern der neuen Investmentstory – ein sehr junges Software-Unternehmen, das erst 2018 gegründet wurde; also fast noch ein Start-up ist.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Medondo Holding
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
813135 2,060 Kaufen 23,00
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
18,73 0,00 0,00 -19,43
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,57 - 10,50 -21,09
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 20.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
29.10.2021 28.06.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-14,17% -34,04% -34,39% -52,97%
    

Foto: Thomas G. auf Pixabay


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.