MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,98%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 5,89%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,68%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 5,62%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,08%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,06%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 3,90%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,68%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,48%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 3,42%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,98%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,35%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 2,16%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,83%
GFT
GFT Technologies
Anteil der Short-Position: 1,78%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 1,72%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,62%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,61%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,31%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 1,08%
SMHN
SUESS MICROTEC
Anteil der Short-Position: 0,90%
DPW
Deutsche Post
Anteil der Short-Position: 0,50%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,43%

Aves One: Jetzt kommt Schwung in den Kurs

Eine interessante Konstellation bietet Aves One: Nachdem der Aktienkurs des Logistikexperten monatelang in einer Range zwischen 7,00 und knapp 8,50 Euro hing, sieht es nun nach einem Ausbruch nach oben aus. Jedenfalls zieht die Notiz bei vergleichsweise ordentlichen Umsätzen Richtung 9 Euro, was – gemessen an den Kurszielen der Analysten von rund 12 Euro – aber immer noch ein attraktives Niveau für Neueinsteiger ist. Vordergründig richtet sich die Spekulation natürlich auf gute Jahresergebnisse für 2018 sowie einen entsprechend zuversichtlichen Ausblick. Offiziell ist die Zahlenvorlage zwar erst für April angesetzt. Boersengefluester.de geht jedoch weiterhin davon aus, dass Vorstand Jürgen Bauer möglicherweise noch im März erste Eckdaten präsentiert (siehe dazu unseren Beitrag HIER).

Top & Flop-Auswertungen für 587 deutsche Aktien: Exklusiv für die wichtigsten Kennzahlen wie KGV, Dividendenrendite, KBV, KUV und viele mehr. Der Fundamental-Scanner von boersengefluester.de

Zur Einordnung: Die Vorschau der Hamburger liegt bei Erlösen zwischen 75 und 78 Mio. Euro sowie einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in einer Bandbreite von 53 bis 55 Mio. Euro. Dabei fließt die für Aves One so wichtige NACCO-Transaktion erstmalig im Abschlussquartal 2018 ein. Schon allein deshalb dürfte es für 2019 zu einem weiteren Schub bei Umsatz und Ergebnis kommen. So steht NACCO für jährliche Erlöse von immerhin 37 Mio. Euro sowie einem EBITDA von rund 28 Mio. Euro. Zudem stockt das Team um Vorstand Bauer den Bestand an Güter- und Kesselwagen sowie Container weiter auf. Das große Ziel: Noch im laufenden Jahr will Aves One die Schwelle von 1 Mrd. Euro beim Assetvolumen touchieren. Gemessen an diesen relativ großen Zahlen wirkt der Aves One-Börsenwert von 114,5 Mio. Euro zunächst einmal sehr klein. Allerdings arbeitet die Gesellschaft mit sehr viel Fremdkapital – die Netto-Finanzverbindlichkeiten türmen sich auf mehr als 500 Mio. Euro.

 

Aves One  Kurs: 14,000 €

 

Genau dieser Aspekt – sowie die damit einhergehende magere Eigenkapitalquote – machen daher auch den spekulativen Charakter des Small Caps aus. Andererseits hat das Management bislang immer verlässlich geliefert. Aus diesem Grund setzt boersengefluester.de auf einen anhaltend positiven Nachrichtenfluss bei der im streng regulierten Handelssegment Prime Standard gelisteten Gesellschaft. Perspektivisch halten wir das 12-Euro-Kursziel bei Aves One daher für eine realistische Hausnummer. Schade ist derweil, dass bei der früher fast zwangsläufig immer als Vergleichsunternehmen herangezogenen VTG die Zeichen auf Delisting stehen. Jedenfalls läuft die Abschlussofferte der Warwick Holding (Morgan Stanley) zu 53 Euro noch bis zum 8. April 2019. Danach dürfte es wohl zügig die Notizeinstellung folgen – zumindest in Frankfurt und XETRA. Vermutlich bleibt das Papier, wie so viele andere offiziell delistete Aktien, aber im Hamburger Freiverkehr handelbar – sicher ist das jedoch nicht.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Aves One
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A16811 14,000 Halten 182,21
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
23,33 17,35 1,35 -23,97
KBV KCV KUV EV/EBITDA
37,62 2,54 1,77 14,33
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 06.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
01.06.2021 30.09.2021 30.11.2021 29.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-5,01% -3,53% -4,11% 53,17%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 28,65 53,43 77,68 116,78 123,85 103,14 0,00
EBITDA1,2 10,29 29,11 52,19 84,60 81,80 72,80 0,00
EBITDA-Marge3 35,92 54,48 67,19 72,44 66,05 70,58 0,00
EBIT1,4 1,78 9,39 31,17 51,70 9,64 37,37 0,00
EBIT-Marge5 6,21 17,57 40,13 44,27 7,78 36,23 0,00
Jahresüberschuss1 -7,67 -34,98 12,08 11,95 -56,96 -4,95 0,00
Netto-Marge6 -26,77 -65,47 15,55 10,23 -45,99 -4,80 0,00
Cashflow1,7 4,72 24,31 51,00 80,01 86,96 71,78 0,00
Ergebnis je Aktie8 -1,23 -3,15 0,93 0,92 -4,38 -0,50 0,35
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers
Ursprünglich von einem boersengefluester.de-Leser entwickelt, jetzt exklusiv auf boersengefluester.de: Die 3-Säulen-Strategie – das Scoringmodell für Value-Anleger. Für alle 566 von uns analysierten Aktien.

Foto: Michael Gaida (Pixabay)


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.