H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,48%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 7,43%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 6,98%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 5,69%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 4,65%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,07%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,04%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 2,91%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,90%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,61%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,15%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 2,00%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 1,63%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,32%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,27%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,01%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 0,91%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,86%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,77%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,72%
FSNT
FASHIONETTE
Anteil der Short-Position: 0,60%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 0,56%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,43%

Aves One: Voll auf Schiene

Als der Logistik-Asset-Manager Aves One Mitte März den Komplettrückzug aus dem Geschäft mit See-Containern ankündigte (HIER), rechnete boersengefluester.de eigentlich mit einer negativen Reaktion des Kapitalmarkts. Immerhin geht die Transaktion, so sinnvoll und lange Zeit zuvor angekündigt sie grundsätzlich auch ist, mit einem stattlichen Buchverlust einher. Doch die Investoren haben sich schnell mit der Entscheidung des Vorstands arrangiert und den Aktienkurs sogar zurück in zweistellige Regionen befördert. Mit ihren Teil dazu beigetragen haben die durchweg positiven Kommentare der Analysten mit überwiegend sogar höheren Kurszielen von bis zu 16,20 Euro. Kurz vor Veröffentlichung des noch für April avisierten Geschäftsberichts 2020 gibt Aves One nun die wesentlichen Eckdaten zum abgelaufenen Jahr bekannt: Demnach kommen die Hamburger bei um gut sechs Prozent erhöhten Erlösen von 123,9 Mio. Euro auf ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 81,8 Mio. Euro.

Zur Einordnung: In Aussicht gestellt hatte Aves One Umsätze von rund 117 Mio. Euro sowie ein EBITDA von 85 Mio. Euro. Zumindest auf der Ergebnisseite wurden die Vorgaben also leicht verfehlt, was jetzt angesichts der allgemeinen Corona-Umstände kein großes Drama ist. „Unser Rail-Portfolio hat sich in einem herausfordernden Geschäftsjahr als ein stabiles und profitables Investment bewährt“, sagt Vorstand Sven Meißner. Weiter unten im Zahlenwerk zeigen sich die Auswirkungen der Sonderabschreibungen von 33,1 Mio. Euro auf das See-Container-Portfolio dann freilich sehr deutlich. So schrumpfte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 51,7 auf 9,6 Mio. Euro. Angaben zum Netto-Ergebnis macht die im streg regulierten Prime Standard gelistete Gesellschaft noch nicht, doch bereits das Ergebnis vor Steuern ist mit minus 36,3 Mio. Euro (Vorjahr: plus 11,1 Mio. Euro) tiefrot.

Aves One  Kurs: 14,550 €

Zudem bestätigt das Management den bisherigen Ausblick für 2021, wonach bei Erlösen von mehr als 100 Mio. Euro mit einem EBITDA von über 70 Mio. Euro zu rechnen ist. Dabei sollen die Erlöse aus dem Eisenbahnbereich mit mindestens 92 Mio. Euro den entsprechenden Vorjahreswert von rund 83 Mio. Euro um rund elf Prozent übersteigen. Entsprechend betont Vorstand Tobias Aulich, dass Aves One mit einem „erstklassigen Rail-Portfolio“ nun optimal aufgestellt sei. Das hört sich vielversprechend an. Gleichwohl stuft Aulich 2021 noch als Übergangsjahr ein – und das ist die – zumindest nach dem Geschmack von borsengefluester.de – eher schlechte Nachricht. Per saldo bleiben wir daher bei unserer Halten-Einschätzung für den Spezialwert.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Aves One
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A16811 14,550 Halten 189,37
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
26,45 9,79 2,70 -26,99
KBV KCV KUV EV/EBITDA
12,30 2,18 1,53 14,13
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 13.08.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
01.06.2021 22.09.2020 18.11.2020 30.04.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,11% 29,14% 73,21% 78,53%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 21,62 28,65 53,43 77,68 116,78 123,85 104,00
EBITDA1,2 6,50 10,29 29,11 52,19 84,60 81,80 73,50
EBITDA-Marge3 30,06 35,92 54,48 67,19 72,44 66,05 70,67
EBIT1,4 1,70 1,78 9,39 31,17 51,70 9,64 40,00
EBIT-Marge5 7,86 6,21 17,57 40,13 44,27 7,78 38,46
Jahresüberschuss1 -8,20 -7,67 -34,98 12,08 11,95 -56,96 5,00
Netto-Marge6 -37,93 -26,77 -65,47 15,55 10,23 -45,99 4,81
Cashflow1,7 5,29 4,72 24,31 51,00 80,01 86,96 59,00
Ergebnis je Aktie8 0,47 -1,23 -3,15 0,93 0,92 -4,38 0,04
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Aves One AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Aves One-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Aves One AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: analogicus auf Pixabay


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.