H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 7,13%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,78%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,12%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,32%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 4,34%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 3,82%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,78%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,58%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,20%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,54%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 2,32%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 2,18%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,07%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,90%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 1,79%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 1,62%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,17%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 1,01%
FPE
FUCHS PETROLUB ST
Anteil der Short-Position: 0,74%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,65%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 0,61%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,60%
CBK
Commerzbank
Anteil der Short-Position: 0,55%

Befesa: Aufwärts gehts

Aus der Distanz betrachtet sieht die bisherige Jahresperformance der Befesa-Aktie mit einem Minus von rund acht Prozent alles andere als spektakulär aus. Tatsächlich hat aber natürlich auch der im SDAX gelistete Umweltdienstleister für die Stahl- und Aluminiumindustrie ein sehr bewegtes Börsenjahr hinter sich – und wohl auch noch vor der Brust. Nach dem Hoch zu Jahresbeginn 2020 bei gut 38 Euro nickte die Notiz im März bis auf 23 Euro ein, erholte sich anschließend aber wieder sehr deutlich. Wichtig: Zuletzt ging der Kursaufschwung mit einer leicht über den Erwartungen liegenden Erholung des operativen Geschäfts einher.

Mit der kürzlich erfolgten Vorlage des Zwischenberichts für die ersten neun Monate hat Befesa-Vorstand Javier Molina für das Gesamtjahr ein etwa in der Mitte der bisherigen Prognose von 100 bis 135 Mio. Euro liegendes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) avisiert. Mit Blick auf die langfristige Ergebnisreihe des formal in Luxemburgansässigen Unternehmens würde das zwar einen Rückfall etwa auf das Niveau von 2013 bedeuten. Gemessen an den doch erheblichen Umsatzeinbußen des laufenden Jahrs ist der daraus zu erwartende Überschuss aber dennoch recht beachtlich. Entsprechend haben auch die Analysten den Q3-Report eher positiv beurteilt und rechnen für das kommende Jahr mit einer spürbaren Verbesserung der Ertragslage. „Ich bin zuversichtlich, dass unsere starke Bilanz, die hohe Liquidität und unser robustes Geschäftsmodell uns helfen werden, die aktuelle herausfordernde Situation zu meistern“, sagt CEO Molina.

Anzeige:

Angesichts der noch immer labilen Gesamtsituation geht boersengefluester.de jedoch davon aus, dass die für 2019 im Zuge der Corona-Krise auf 0,44 Euro je Aktie gekappte Dividende erst einmal beibehalten wird. Ein klassischer Renditewert wäre die Befesa-Aktie damit vorerst nicht. Sicher beurteilen lässt sich das zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber keineswegs. Die jüngsten Kursziele der Analysten zwischen 41 und 47 Euro signalisieren ein vergleichsweise ansprechendes Aufwärtspotenzial. Zur Einordnung: Inklusive der gegenwärtigen Netto-Finanzverbindlichkeiten von knapp 425 Mio. Euro wird der SDAX-Wert mit dem knapp 14fachen des für 2020 zu erwartenden EBITDA gehandelt. Bezogen auf 2021 könnte sich dieses Multiple aber bereits auf rund elf verringern, was eher günstig erscheint. Insgesamt bietet der Titel damit eine ansprechende Chance-Risiko-Kombination.

 

Befesa  Kurs: 57,250 €

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 611,69 724,79 720,09 647,94 604,33 821,61 0,00
EBITDA1,2 128,80 152,98 175,97 159,56 123,49 189,61 0,00
EBITDA-Marge3 21,06 21,11 24,44 24,63 20,43 23,08 0,00
EBIT1,4 84,31 122,44 146,97 123,98 67,92 127,46 0,00
EBIT-Marge5 13,78 16,89 20,41 19,13 11,24 15,51 0,00
Jahresüberschuss1 20,74 54,96 94,89 87,90 46,89 102,35 0,00
Netto-Marge6 3,39 7,58 13,18 13,57 7,76 12,46 0,00
Cashflow1,7 56,07 91,55 103,84 102,52 92,54 117,90 0,00
Ergebnis je Aktie8 -1,58 1,24 2,65 2,43 1,40 2,68 3,10
Dividende8 0,00 0,00 1,32 0,73 1,17 1,25 1,35
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Befesa
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2H5Z1 57,250 Kaufen 2.290,00
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
16,59 23,46 0,70 50,04
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,00 19,42 2,79 15,08
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
1,17 1,25 2,18 16.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
26.04.2022 28.07.2022 27.10.2022 30.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-10,04% -11,46% -14,55% -3,78%
    

 



 

Foto: Chris Curry auf Unsplash


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.