H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 6,97%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,44%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 6,26%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,95%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 5,79%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 3,68%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,43%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,30%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,13%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,60%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,33%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,77%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 1,68%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,66%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,24%
DUE
Dürr
Anteil der Short-Position: 1,19%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,16%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,12%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 1,11%
EUZ
Eckert & Ziegler
Anteil der Short-Position: 0,70%
M5Z
Manz Automation
Anteil der Short-Position: 0,50%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 0,50%
MUX
MUTARES
Anteil der Short-Position: 0,00%

bet-at-home.com: Starkes Finish

Gute Nachrichten von bet-at-home.com: Statt der avisierten EBITDA-Bandbreite von 23 bis 27 Mio. Euro, schließt der Sportwettenanbieter das vergangene Jahr mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 30,9 Mio. Euro ab. Der Brutto-Wett- und Gamingertrag (Spielvolumen minus ausbezahlte Gewinne) – also quasi der Umsatz – liegt derweil mit 126,9 Mio. Euro in der Mitte der in Aussicht gestellten Spanne von 120 bis 132 Mio. Euro. Bemerkenswert ist, dass bet-at-home.com damit im Abschlussviertel 2020 ein EBITDA von 7,88 Mio. Euro erzielt hat, was sogar noch um rund 700.000 Euro oberhalb des EBITDA des dritten Quartals 2020 liegt, in dem immerhin die Champions League-Finalrunde ausgetragen wurde. Da die Linzer von einer „äußerst positiven Geschäftsentwicklung“ sprechen, ist auch eher unwahrscheinlich, dass das Marketingbudget im Abschlussviertel im vierten Quartal 2020 spürbar gekürzt wurde, um einen Gewinn in dieser Größenordnung darzustellen. Anfang März wird das Unternehmen das detaillierte Zahlenwerk vorlegen.

Diskutieren Sie HIER mit der BGFL-Community über die Aussichten der bet-at-home.com-Aktie.

Hervorzuheben ist an dieser Stelle auch noch einmal die Tatsache, dass die 2020er-Prognose für das EBITDA bereits im März 2020 kommuniziert wurde – als das wahre Ausmaß der Corona-Einschränkungen auch für den Sportbereich kaum vorhersehbar war – und seitdem auch nicht reduziert wurde. Das spricht einmal mehr für die hohe Prognosequalität von bet-at-home.com, auch wenn wichtige Märkte wie Polen und Schweiz weggefallen sind. Im laufenden Jahr ist die regulatorische Neuordnung des deutschen Wett- und Gamingmarkts das dominierende Thema, zumal es auch für bet-at-home.com signifikante Einschränkungen mit sich bringen wird. Bereits Anfang November 2020 hatte Vorstand Michael Quatember die Belastungen für das EBITDA auf rund 13 Mio. Euro taxiert. Rein mit Blick auf die Ergebnishöhe keine besonders schöne Nachricht, dafür herrscht nun aber endlich Rechtssicherheit – und das ist auch eine Menge wert. Boersengefluester.de traut der bet-at-home.com-Aktie 2021 daher ein deutliches Comeback zu. Der Titel eignet sich insbesondere auch für dividendenorientierte Anleger mit einer ausgeprägten Risikobereitschaft.

bet-at-home.com  Kurs: 18,120 €
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
bet-at-home.com
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0DNAY 18,120 Halten 127,17
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,66 16,88 0,63 5,61
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,69 7,01 1,00 2,76
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
2,50 0,00 0,00 18.05.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
03.05.2021 02.08.2021 - 07.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-28,54% -49,25% -43,11% -47,02%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 121,61 138,67 145,39 143,35 143,29 126,93 96,50
EBITDA1,2 31,69 33,04 35,47 36,22 35,17 30,95 -12,80
EBITDA-Marge3 26,06 23,83 24,40 25,27 24,54 24,38 -13,26
EBIT1,4 30,76 31,88 34,13 34,95 33,24 28,92 -14,10
EBIT-Marge5 25,29 22,99 23,47 24,38 23,20 22,78 -14,61
Jahresüberschuss1 30,50 31,00 32,85 32,61 17,96 23,29 -15,20
Netto-Marge6 25,08 22,36 22,59 22,75 12,53 18,35 -15,75
Cashflow1,7 23,15 30,23 25,90 24,81 29,88 18,15 -12,00
Ergebnis je Aktie8 4,37 4,42 4,68 4,65 2,56 3,32 -2,15
Dividende8 2,25 7,50 7,50 6,50 2,00 2,50 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PKF Fasselt Schlage

Foto: Vierschanzentournee

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der bet-at-home.com AG. Zwischen der bet-at-home.com AG und boersengefluester.de besteht eine Vereinbarung zur Soft-Coverage der Aktie der bet-at-home.com AG.
Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.