H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,33%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,15%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,43%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,32%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,96%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,93%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 3,91%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,63%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,31%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 2,31%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,03%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 2,01%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,94%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 1,87%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,71%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,63%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,16%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,08%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 1,05%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,62%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,60%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,60%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 0,59%

BMW und Co. im Fokus des internationalen Handels

Unternehmen mit einer hohen Exportquote stehen bei Anlegern unter besonderer Beobachtung in diesem Jahr. Speziell deutsche Automarken wie BMW, Daimler und Volkswagen sind vom globalen Wirtschaftsumfeld so abhängig wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig.

Die deutsche Autoindustrie startete mit jede Menge Rückenwind ins neue Jahr. Der Abgasskandal scheint 2017 bereits vergessen, durch diesen nicht nur VW, sondern auch die gesamte Autoindustrie einen Imageschaden erlitt. Das Wirtschaftswachstum der Eurozone befindet sich im Moment auf dem höchsten Wert seit 2011 und auch der deutsche Einkaufsmanagerindex steht auf einem Drei-Jahres-Hoch. Zudem wurde Deutschland in diesem Jahr wieder einmal zum Exportweltmeister gekürt. Deutschland profitiert wie kein anderes Land in der Währungsunion vom schwachen Euro, da Länder außerhalb der Eurozone deutsche Autos günstiger importieren können. Deutsche Autos genießen vor allem auch in den USA, dem knapp vor Europa weltweit zweitgrößten Automarkt ein hohes Ansehen.

Es sieht danach aus, also ob deutsche Automarken nur durch politischen Gegenwind aus Übersee gebremst werden können. Noch ist unklar, wie sich Trump’s „America First Politik“ auf deutsche Exporte auswirkt beziehungsweise wie Importe in die USA im allgemeinen besteuert werden sollen. China nutzt die Situation derweilen zu ihrem Vorteil und versucht die Handelsbeziehungen zu vertiefen. Im vergangenen Jahr überholte China bereits die USA als größter Handelspartner von deutschen Unternehmen. Sie sind vermutlich auch bereit, bei der umstrittenen Quote für Elektroautos in China Zugeständnisse zu machen. Zunächst sollten bereits ab 2018 mindestens acht Prozent aller Autos mit Elektroantrieb fahren. Für deutsche Autobauer kommt dies jedoch viel zu früh und diese hoffen darauf, dass die Einführung dieser Vorgabe um ein paar Jahre verschoben wird. Die strikte Quote für Elektroautos ist eines der Hauptthemen von Angela Merkel in den momentanen Handelsgesprächen mit China. Für VW und Co. steht im größten Autoabsatzmarkt viel auf dem Spiel.

 

Im Text genannte Auto-Aktien können bei DEGIRO über die Xetra für 2 Euro + 0,008% gehandelt werden. Mehr Informationen finden Sie auf degiro.de

 


Manuel Suckart studierte Finanzmärkte in Deutschland und in Belgien. Seit zwei Jahren arbeitet er für den niederländischen Onlinebroker DEGIRO im Bereich Business-Development in Amsterdam. Dabei ist er für den Ausbau der Marktstellung in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) mitverantwortlich. Zusätzlich ist er Kolumnist bei diversen Finanzportalen und schreibt über allgemeine Kapitalmarktthemen sowie marktrelevante Ereignisse.


 

 

 

 

 

 


Zusatzinformationen und aktuelle Einschätzungen von boersengefluester.de

 

BMW ST  Kurs: 99,320 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
BMW ST
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
519000 99,320 Halten 64.771,21
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
9,79 8,99 1,09 11,10
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,93 4,96 0,65 4,64
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
1,90 2,50 2,52 11.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
05.05.2022 03.08.2022 03.11.2021 16.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
9,49% 14,37% 12,24% 43,09%
    

 


 

Daimler  Kurs: 74,790 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Daimler
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
710000 74,790 Halten 80.013,14
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,06 12,06 1,01 12,30
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,11 3,58 0,52 3,99
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
1,35 1,50 2,01 29.04.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
27.04.2022 27.07.2022 21.10.2021 11.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
3,77% 14,06% 10,65% 58,72%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 153.261,00 164.154,00 167.362,00 172.745,00 154.309,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 18.380,00 20.024,00 17.437,00 12.080,00 15.560,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 11,99 12,20 10,42 6,99 10,08 0,00 0,00
EBIT1,4 12.902,00 14.348,00 11.132,00 4.329,00 6.603,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 8,42 8,74 6,65 2,51 4,28 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 8.784,00 10.617,00 7.582,00 2.709,00 4.009,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 5,73 6,47 4,53 1,57 2,60 0,00 0,00
Cashflow1,7 3.711,00 -1.652,00 343,00 7.888,00 22.332,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 7,97 9,84 6,78 2,22 3,39 4,65 5,50
Dividende8 3,25 3,65 3,25 0,90 1,35 1,50 1,70
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 


 

Volkswagen VZ  Kurs: 193,100 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Volkswagen VZ
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
766403 193,100 Halten 121.558,15
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
7,51 8,59 0,86 9,62
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,79 3,89 0,55 4,70
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
4,86 5,56 2,88 12.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
04.05.2022 28.07.2022 28.10.2021 15.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
5,34% -4,51% 8,80% 27,14%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 217.267,00 230.682,00 235.849,00 252.632,00 222.884,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 18.999,00 26.094,00 26.707,00 29.706,00 24.462,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 8,74 11,31 11,32 11,76 10,98 0,00 0,00
EBIT1,4 7.103,00 13.818,00 13.920,00 16.960,00 9.675,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 3,27 5,99 5,90 6,71 4,34 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 5.379,00 11.638,00 12.153,00 14.029,00 8.824,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 2,48 5,05 5,15 5,55 3,96 0,00 0,00
Cashflow1,7 9.430,00 -1.185,00 7.272,00 17.983,00 24.901,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 10,30 22,69 23,57 26,60 16,66 24,50 22,00
Dividende8 2,06 3,96 4,86 4,86 4,86 5,56 6,56
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young

 

Foto: pixabay

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.