H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 7,80%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 5,36%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,75%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 4,43%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 4,04%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,00%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 3,85%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 3,75%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,34%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,29%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,20%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 2,00%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,89%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 1,84%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,72%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 1,22%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 1,18%
CON
Continental
Anteil der Short-Position: 0,71%
F3C
SFC Energy
Anteil der Short-Position: 0,60%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,59%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,51%
BAS
BASF
Anteil der Short-Position: 0,50%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,48%

Boersengefluester.de legt noch einmal 100 drauf

Boersengefluester.de baut seine Tool-Familie weiter aus. Ab sofort bieten wir auch für die insgesamt 100 Aktien aus MDAX und SDAX die Kennzahlenübersicht mit den Zehn-Jahres-Durchschnittswerten zu Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) und Dividendenrendite an. Damit ist die Indexfamilie nun komplett: Die entsprechenden Tableaus für DAX und TecDAX haben wir ja schon seit einiger Zeit auf unserer Webseite. Sie gehören übrigens zu den meist besuchten Unterseiten von boersengefluester.de. Gerade in der jetzigen Börsenphase sind die Daten eine wichtige Hilfe für Investmententscheidungen in die Aktien aus DAX, MDAX, SDAX und TecDAX. Wichtig zu wissen: Die Tabelle wird täglich von uns aktualisiert. Für die Ermittlung der historischen Daten haben wir die entsprechenden Zahlen aus vielen hunderten Geschäftsberichten zusammengetragen. Darüber hinaus fließen aber auch neue Daten in die Berechnung ein. Die aktuellen Angaben zum KGV basieren auf den selbst erstellten Ergebnisprognosen von boersengefluester.de. Abweichungen zu den sonst auf Finanzwebseiten verwendeten Konsensschätzungen der Analysten sind also jederzeit möglich.

Welchen konkreten Nutzwert bieten historische Kennzahlen? Ganz einfach: Die Börse neigt zu Übertreibungen – egal in welche Richtung. Im Normalfall ist es jedoch so, dass sich die Bewertungen tendenziell ihren langfristigen Mittelwerten aus einem kompletten Konjunkturzyklus wieder annähern. Zwar müssen Anleger eine Aktie, deren gegenwärtiges KGV um beispielsweise 25 Prozent über dem Zehn-Jahres-Mittel liegt, nicht zwingend sofort verkaufen. Einen Grund zum Überprüfen der Einschätzung zu dem betreffenden Titel liefert so eine Diskrepanz aber allemal. Umgekehrt gilt das natürlich auch bei Abweichungen nach unten. Gerade in extremen Baissephasen, bei denen Anlegern der Mut zum Einstieg fehlt, liefern langfristige Betrachtungsweisen hilfreiche Erkenntnisse. So hat sich beispielsweise bei der Finanzkrise im Frühjahr 2009 ein KBV von annäherungsweise 1 als treffsicherer Signalgeber für einen Einstieg beim DAX erwiesen.

Mitunter gibt es allerdings auch gute Gründe für deutliche Verschiebungen bei den wichtigsten Kennzahlen. Markantes Beispiel sind die veränderten Rahmenbedingungen für Stromversorger oder Ökotitel. Umgekehrt sehen die Börsianer in Immobiliengesellschaften klare Gewinner des komplett gedrehten Zinsumfelds. Und auch die Möglichkeiten des Internets werden heute wieder deutlich positiver eingeschätzt als nach dem Platzen der New-Economy-Blase. Mitunter ist es aber auch einfach so, dass Unternehmen durch größere Übernahmen oder wichtige Produkteinführungen ihr Gesicht verändern. Anleger sollten sich also stets fragen, ob es gute Gründe für die Differenz zwischen der langfristigen Durchschnittsbewertung und den momentan aktuellen Kennzahlen gibt. Mit unseren einzigartigen Tabellen für die vier heimischen Auswahlindizes haben Sie großartige Hilfsmittel zur Unterstützung Ihrer ganz persönlichen Anlagestrategie.

 

Genug der Theorie, hier kommen Sie direkt zu den Tabellen: Zehn-Jahres-KGV-KBV-Dividendenrendite für alle Aktien aus den Indizes

DAX-Übersicht „Zehn-Jahres-Durchschnitte”: HIER klicken.

MDAX-Übersicht „Zehn-Jahres-Durchschnitte”: HIER klicken.

SDAX-Übersicht „Zehn-Jahres-Durchschnitte”: HIER klicken.

TecDAX-Übersicht „Zehn-Jahres-Durchschnitte”: HIER klicken.

 

Foto: picjumbo.com

 

Extratipp: Kennen Sie schon unsere Gesamtübersicht mit den wichtigsten Tools und Tabellen von boersengefluester.de? HIER klicken

 

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag gefallen hat und hilfreich für Ihre Anlageentscheidungen ist. Bislang sind alle Artikel auf boersengefluester.de gratis. Doch qualitativ hochwertige Inhalte haben ihren Preis, auch im Internet. Wenn Sie wollen, dass boersengefluester.de Ihnen auch künftig frei zugängliche Analysen und Tools zur Verfügung stellt, brauchen wir Ihre Unterstützung. Einfach auf „Donate“   klicken und via Paypal einen Ihrer Meinung nach fairen Betrag überweisen. Sie helfen uns auf jeden Fall.
Herzlichen Dank dafür



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.