ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,90%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,30%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,13%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,05%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,81%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,74%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,60%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,41%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,27%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,09%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,69%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,60%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,46%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,34%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,18%
UN01
UNIPER
Anteil der Short-Position: 1,60%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,21%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,19%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,17%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,11%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,00%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 0,67%

CeoTronics: Dividende erneut heraufgesetzt

Beinahe schon auffällig, wie eng sich der Aktienkurs von CeoTronics seit Wochen an der 200-Tage-Linie entlang hangelt. Boersengefluester.de ist jedoch zuversichtlich, dass sich die Notiz des auf Kommunikationsequipment für Polizei, Flughäfen oder auch Rettungsdienste spezialisierten Unternehmens nach oben absetzen wird. Die Zahlen im jetzt vorgelegten Geschäftsbericht 2021/22 (31. Mai) waren jedenfalls noch ein wenig besser, als ohnehin zu vermuten war, und auch die Prognose von CEO Thomas H. Günther deutet auf nachhaltige Erlös- und Ergebnisverbesserungen hin. „Der immer noch sehr hohe Auftragsbestand und die weiteren in Bearbeitung befindlichen Großprojekte begründen unseren optimistischen Ausblick für die nächsten Geschäftsjahre“, sagt Thomas H. Günther und stellt für 2022/23 leicht steigende Erlöse in Aussicht. Eine konkretere Prognose – inklusive Ergebnisvorschau – soll es mit der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen im Januar 2023 geben.

Dabei wird der Spezialwert schon jetzt nur mit etwas mehr als dem Einfachen der Umsatzerlöse von zuletzt 29,12 Mio. Euro und dem Doppelten des Buchwerts gehandelt. Attraktiv aus Anlegersicht ist auch, dass CeoTronics erneut die Dividende heraufgesetzt hat und zur Hauptversammlung (HV) am 4. November 2022 eine Ausschüttung von 0,15 Euro je Aktie auf die Agenda setzen will. Damit kommt der Spezialwert auf eine Rendite von immerhin rund drei Prozent. Da sich die allgemeine HV-Saison 2022 längst dem Ende nähert, könnte die Dividende bei einigen Nebenwertefans nochmals für zusätzliche Kurspower sorgen.

CeoTronics  Kurs: 4,880 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 19,65 17,65 16,92 24,50 26,56 29,12 30,40
EBITDA1,2 1,44 0,01 1,13 3,34 4,33 4,83 5,00
EBITDA-Marge3 7,33 0,06 6,68 13,63 16,30 16,59 16,45
EBIT1,4 1,44 -0,51 0,61 2,50 3,24 3,61 3,80
EBIT-Marge5 7,33 -2,89 3,61 10,20 12,20 12,40 12,50
Jahresüberschuss1 1,25 -0,21 -0,32 1,64 2,10 2,51 2,60
Netto-Marge6 6,36 -1,19 -1,89 6,69 7,91 8,62 8,55
Cashflow1,7 2,25 -0,13 1,27 1,58 5,04 1,04 2,80
Ergebnis je Aktie8 0,19 -0,03 -0,05 0,25 0,32 0,38 0,39
Dividende8 0,05 0,00 0,00 0,00 0,12 0,15 0,15
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: uniTreu

Der eigentliche Treiber für die CeoTronics-Aktie sind jedoch die guten Geschäftsperspektiven in sicherheitskritischen Bereichen – gepaart mit einem hohen Faktor an wiederkehrenden Erlösen. So betonen die Analysten der BankM in ihrer jüngsten Studie mit Kursziel 6,65 Euro: „Wir gehen davon aus, dass CeoTronics als langjähriger Lieferant der Bundeswehr vom beschlossenen Sondervermögen profitieren wird.“ Eine Einschätzung, die wir auf jeden Fall teilen. Nach allem, was uns die Vorstände von Unternehmen in einer ähnlichen Konstellation berichten, kommt das Thema Sonderaufträge von der Bundeswehr aber nur sehr schleppend bis gar nicht voran. Hier ist also ein längerer Atem bei den Investoren nötig. Insgesamt ist CeoTronics mit Sitz in Rödermark bei Frankfurt ein feiner Microcap, der mehr – und vor allen Dingen nachhaltigere – Aufmerksamkeit verdient hat.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
CeoTronics
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
540740 4,880 Kaufen 32,21
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
11,35 9,76 1,16 36,15
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,19 30,97 1,11 8,11
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,12 0,15 3,07 04.11.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
31.01.2022 05.09.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,04% 0,43% 28,08% 10,41%
    

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.