VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,18%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 7,34%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 6,26%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 4,82%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,65%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 4,38%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,32%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,81%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 3,67%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,73%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,72%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,28%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 2,26%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 2,13%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 1,97%
HYQ
Hypoport
Anteil der Short-Position: 1,88%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,59%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,48%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,43%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 1,29%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 0,77%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 0,50%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 0,50%

coinIX: Krypto und Blockchain im Doppelpack

Lust auf Kryptowährungen und Beteiligungen an Unternehmen aus dem Blockchain-Sektor? Sie scheuen aber den direkten Einstieg in Bitcoins & Co. und haben zudem keinen Zugang zu Frühphaseninvestments – was ja die Regel sein dürfte? Dann gibt es im Freiverkehr der Börse Düsseldorf mit coinIX seit Dezember 2019 eine Beteiligungsgesellschaft, die genau diese Lücke schließen will. Freilich ist coinIX selbst noch ein Winzling auf dem Kurszettel, hat jedoch ambitionierte Expansionspläne: Noch bis 30. Januar 2020 läuft eine Kapitalerhöhung, im Zuge dessen die Aktienzahl von gegenwärtig 1.005.000 um bis zu 3.843.000 Stück aufgestockt werden soll. Der Ausgabepreis beträgt 1,00 Euro pro Anteilschein.

Mit dem Emissionserlös wollen die Hamburger weitere Investments tätigen – in Firmenbeteiligungen und Kryptowährungen. Zur Einordnung: Zuletzt bestand das Portfolio zu rund 80 Prozent aus virtuellen Währungen (mehrheitlich Bitcoins), der Rest entfiel auf die Engagements an dem auf Tokens spezialisierten britischen Finanzdienstleister 2030.io, dem auf die Nachverfolgung von Lebensmittel-Lieferketten fokussierten Unternehmen OURZ, dem ID-Sicherheits-Experten Peer Mountain sowie die auf die Monetariserung und Nachverfolgung von Links in Onlinekampagnen ausgerichtete 2Key Network aus Israel. Logischerweise wird auch coinIX bei den im Risikokapitalbereich üblichen Ausfällen leben müssen, aber es besteht eben auch ein erhebliches Potenzial nach oben. Dessen sollten sich Investoren bewusst sein. Ganz wichtig: Wer als Privatanleger bei der Kapitalerhöhung mitmachen will, kann dies nur direkt über die Plattform coinX des Unternehmens tun. Bei entsprechender Anmeldung erhalten Interessenten die Zeichnungsunterlagen und sonstigen wichtige Dokumente wie zum Beispiel die Selbstauskunft und Einstufungsangaben.

 

coinIX  Kurs: 1,830 €

 

Warum boersengefluester.de hier auf ein – selbst für die generelle Ausrichtung unserer Webseite – derart kleines Unternehmen hinweist? Ganz einfach: Mit Felix Krekel sitzt im Investmentteam von coinIX jemand, den wir seit Jahren kennen. In der Spezialwertezene ist Krekel unter anderem bekannt durch seine Tätigkeit für das Immobilienunternehmen Coreo präsent. CEO von coinIX ist derweil der Venture Capital-Manager Christoph Lymbersky. Den Aufsichtsrat führt Moritz Schildt an, der früher unter anderem Vorstand des börsennotierten Finanzdienstleisters Hesse Newman war. Ebenfalls nicht ganz uninteressant aus Kapitalmarktsicht ist, dass auch der Kulmbacher Unternehmer Bernd Förtsch zum Investorenkreis von coinIX gehört. Jedenfalls lässt ein entsprechender Disclaimer unter einem kürzlich im AKTIONÄR erschienenen Interview mit CEO Lymbersky darauf schließen.

Insgesamt sieht boersengefluester.de jedenfalls eine aussichtsreiche Konstellation, weshalb wir die Aktie von coinIX auch in unsere Datenbank aufgenommen haben. Wir bleiben also am Ball und sind gespannt, wie sich die Story am Kapitalmarkt entwickeln wird. In Frage kommt der Micro Cap freilich nur für sehr risikobereite Investoren. Und selbst dann sollte der Depotanteil entsprechend moderat dosiert werden. Die Kursschwankungen in den Titel sind – gerade in der aktuellen Phase – mitunter gewaltig.




 
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
coinIX
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2LQ1G 1,830 5,78
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 3,14 4,81 -36,60
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,82 3,17 0,00 2,93
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 29.08.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
18.07.2022 18.10.2022 30.06.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-15,98% -40,91% -60,22% -66,42%
    

 

Foto: Clipdealer


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.