VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,18%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 7,34%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 6,26%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 4,82%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,65%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 4,38%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,32%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,81%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 3,67%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,73%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,72%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,28%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 2,26%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 2,13%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 1,97%
HYQ
Hypoport
Anteil der Short-Position: 1,88%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,59%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,48%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,43%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 1,29%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 0,77%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 0,50%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 0,50%

Cryptology Asset Group: Auf den Spuren von Warren Buffett

Präsentation von Patrick Lowry, dem CEO der Cryptology Asset Group, auf der Connect-Plattform von Montega: In diesem Fall sind das tatsächlich 60 Minuten Druckbetankung voll mit Infos über Krypto-Assets und Blockchainbasierte Geschäftsmodelle. Investoren, die in erster Linie Wert auf Value und Dividende legen, können mit den meisten Themen vermutlich nicht viel anfangen. Womöglich liegen die Philosophien aber gar nicht so weit auseinander, wie zu vermuten ist. „Meine Vision ist es, dass die Cryptology Asset Group so etwas wie die Berkshire Hathaway aus dem Krypto-Universum wird“, sagt Lowry. Natürlich wäre es interessant zu wissen, was Warren Buffett zu so einem Vergleich sagt. Andererseits ist die plastischste Kennzahl zur Beurteilung der Cryptology in der Tat der Abstand des Aktienkurses zum regelmäßig veröffentlichten Net Asset Value (NAV). Den wiederum gibt die formal auf Malta ansässige Gesellschaft zurzeit mit 8,36 Euro je Aktie an.

Zum Vergleich: An der Börse Frankfurt wird der Anteilschein momentan zu 6,80 Euro – entsprechend einem Discount von 19 Prozent zum NAV – gehandelt. Sehr viel progressiver geht derweil Hauck & Aufhäuser zu, die Analysten siedeln den ihrer Meinung nach fairen Wert der Cryptology-Aktie gar bei 13 Euro an. Die beiden wichtigsten Beteiligungen von Cryptology sind ein 4,9-Prozent-Anteil an der Software-Company block.one sowie ein Paket von rund 8,7 Prozent an der auch hierzulande gelisteten Mining-Gesellschaft Northern Data. Interessant an block.one ist insbesondere, dass die Gesellschaft mehr als 160.000 Bitcoins besitzt, von denen durchgerechnet über 8.000 auf Cryptology entfallen. „Aus dem Unternehmen kommen einige wunderbare Sachen“, schwärmt Lowry. Durchweg positiv äußert er sich – wen wundert es – auch zu Northern Data.

Anzeige

Cryptology Asset Group  Kurs: 2,360 €

Hier sollten Anleger aber zumindest wissen, dass die Einschätzungen zu dieser Gesellschaft an der Börse zumindest geteilt sind. Nach dem verpatzten Geschäftsbericht für 2020 kommt es nun darauf an, dass Northern Data-CEO Aroosh Thillainathan die Prognose von 180 bis 220 Mio. Umsatz sowie einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 100 und 125 Mio. Euro für 2021 einlösen wird und auch der Ausblick passt. Losgelöst davon setzt Lowry zunehmend stärker auf Investments in Krypto-Fonds, aber auch Themen wie DeFi-Plattformen – also Finanzdienstleistungen auf Basis dezentraler Blockchain-Technolgie – sowie den Wachstumsmarkt NFTs (Non Fungible Token). „Wir sind sehr opportunistisch bei unseren Investments“, sagt Lowry. Soll heißen: Es gibt keine festen Vorgaben bei der Portfoliostruktur hinsichtlich etablierter Geschäftsmodelle oder eher dem Venture Capital-Bereich zuzuordnenden Aktivitäten.

Wer sich näher mit der Strategie von Cryptology beschäftigen möchte: Erst kürzlich ist ein umfassendes Interview von GBC mit Patrick Lowry (HIER) erschienen, die Präsentation von Montega-Konferenz haben wir HIER auf unseren Server geladen. Um die Handelsliquidität der Aktie zu verbessern, will Lowry zudem ein internationales Listing außerhalb Europas vorantreiben. In Frage käme natürlich die Nasdaq, zumal Großaktionär Christian Angermayer diesen Weg bereits bei anderen Unternehmen aus seinem Beteiligungskreis gewählt hat. Das eigentlich längst geplante Xetra-Listing hängt derweil wegen des Firmensitzes auf Malta noch immer in der Schwebe. Aber auch hier könnte es 2022 bezüglich der Einschätzung des regulatorischen Umfelds Bewegung geben. Also: Wer fest an die Zukunft von Krypto und Blockchain glaubt und sich nicht von den enormen Schwankungen irritieren lässt, findet in der Cryptology-Aktie ein breit aufgestelltes Vehikel mit guten Kurschancen.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Cryptology Asset Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2JDEW 2,360 - 135,03
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
21,45 11,35 1,03 10,40
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,35 - 10,23 4,00
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 30.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2022 30.06.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-21,23% -46,28% -68,37% -67,73%
    

Foto: Shubham Dhage auf Unsplash


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.