HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 13,08%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 10,17%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 8,10%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 7,41%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 6,87%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 6,82%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 6,23%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 5,72%
VAR
Varta
Anteil der Short-Position: 5,40%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 4,92%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,88%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,39%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 3,19%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,33%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,28%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 2,24%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 1,87%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,79%
G24
SCOUT24
Anteil der Short-Position: 1,54%
AFX
Carl Zeiss Meditec
Anteil der Short-Position: 1,18%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 0,65%
STA2
STABILUS
Anteil der Short-Position: 0,57%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,50%

DFV Deutsche Familienversicherung: Kurs kommt in Fahrt

Noch ist es eine vergleichsweise zarte Entwicklung, aber der Chart der DFV Deutsche Familienversicherung zeigt seit Mitte April 2024 endlich leicht nach oben. Offensichtlich gehen die Jahreszahlen sowie die jüngsten Präsentationen des Vorstands auf Kapitalmarktveranstaltungen doch nicht spurlos an der Aktie vorbei. Umso wichtiger, dass die auf Krankenzusatzversicherungen und Tierpolicen spezialisierte Gesellschaft mit ihren Zahlen für das erste Quartal an die gute Entwicklung anschließt. Finanzvorstand Karsten Paetzmann spricht bei der Telefonkonferenz zur Vorlage des Zwischenberichts von einem „soliden Start ins Jahr“. Bei einem leicht verbesserten  Versicherungsumsatz von 30,5 Mio. Euro kletterte das operative Ergebnis um gut 9 Prozent auf 1,6 Mio. Euro. Der Gewinn vor Steuern kam überproportional dazu um rund 15 Prozent auf 1,5 Mio. Euro voran.

Linear hochrechnen aufs Gesamtjahr lassen sich die Zahlen aufgrund der volatilen Kapitalanlageergebnisse zwar nur schwer. Grundsätzlich bewegen sich die Frankfurter momentan aber genau auf die Mitte der für das Gesamtjahr in Aussicht gestellten Bandbreite von 5 bis 7 Mio. Euro Gewinn vor Steuern zu. Positiv ausgewirkt hat sich in den ersten drei Monaten dabei eine Anpassung bei der Rückversicherungsordnung – die DFV löst also Teile des Geschäfts aus der Rückversicherung heraus, was ein Ausdruck der wachsenden finanziellen Stabilität ist. Im ersten Quartal 2024 ergibt sich hieraus eine Entlastung von 1,0 Mio. Euro. CFO Karsten Paetzman betont jedoch, dass sich ein solcher Effekt nicht auf die vollen zwölf Monate skalieren lässt.

DFV Deutsche Familienversicherung  Kurs: 7,900 €

Andererseits hat das Unternehmen in Q1 überdurchschnittlich viel in Marketing investiert, was sich zunächst einmal belastend auswirkt. Neben Werbung für den Klassiker Zahnzusatzversicherung stärkt die Deutsche Familienversicherung momentan insbesondere die Bekanntheit der eigenen Marke. Übergeordnetes Ziel: So profitabel zu wachsen, dass die Dividendenfähigkeit möglichst schnell hergestellt wird. Noch trägt das Unternehmen einen Bilanzverlust von 15,7 Mio. Euro vor sich her, doch mit ein wenig Fortune könnte es nach Einschätzung von boersengefluester.de für 2026 erstmals eine Ausschüttung geben und die Investmentstory somit neu justieren. Auf der Präsenz-Hauptversammlung am 26. Juni 2024 im Frankfurter Westend – unmittelbar neben der Firmenzentrale – können die Aktionäre CEO und Mitgründer Stefan Knoll diesbezüglich schon jetzt löchern.

Derweil wird die Aktie noch immer mit einem spürbaren Abschlag zum Buchwert von zurzeit 7,14 Euro gehandelt, was wir so für nicht gerechtfertigt halten. Entsprechend liegt hier auch das erste Zwischenziel von boersengefluester.de. Sobald diese Marke zurückerobert ist, würde übrigens auch der Börsenwert der Familienversicherung wieder klar oberhalb der Schwelle von 100 Mio. Euro liegen und mehr institutionelle Investoren auf den Titel lenken. Das jüngste Kursziel der Analysten vom Bankhaus Metzler bewegt sich mit 12 Euro sehr viel weiter nördlich und entspricht exakt dem Ausgabekurs zum IPO im Dezember 2018.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
DFV Deutsche Familienversicherung
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2NBVD 7,900 Kaufen 115,24
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
18,37 26,27 0,70 -263,33
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,11 4,93 0,96 15,72
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 26.06.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
23.05.2024 12.09.2024 21.11.2024 25.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
31,47% 22,59% 18,62% 0,25%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 70,66 66,52 90,92 114,74 155,22 183,51 119,50
EBITDA1,2 2,12 -2,88 -2,71 -7,52 2,42 4,03 7,33
EBITDA-Marge3 3,00 -4,33 -2,98 -6,55 1,56 2,20 6,13
EBIT1,4 2,12 -4,10 -5,20 -10,56 -0,81 1,67 5,72
EBIT-Marge5 3,00 -6,16 -5,72 -9,20 -0,52 0,91 4,79
Jahresüberschuss1 1,48 -3,34 -2,10 -7,43 -1,70 0,99 4,16
Netto-Marge6 2,09 -5,02 -2,31 -6,48 -1,10 0,54 3,48
Cashflow1,7 16,62 6,63 14,33 17,67 14,62 46,35 23,40
Ergebnis je Aktie8 0,14 -0,25 -0,37 -0,53 -0,12 0,26 0,28
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Deloitte
Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der DFV Deutsche Familienversicherung AG (DFV) und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der DFV-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der DFV. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie! Selbstverständlich behandeln wir Ihre E-Mail-Adresse vertraulich und verwenden sie ausschließlich für den Versand des Newsletters BGFL WEEKLY.

Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.