ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,90%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,30%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,13%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,05%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,81%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,74%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,60%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,41%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,27%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,09%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,69%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,60%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,46%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,34%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,18%
UN01
UNIPER
Anteil der Short-Position: 1,60%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,21%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,19%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,17%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,11%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,00%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 0,67%

DFV Deutsche Familienversicherung: Programm zeigt Wirkung

Eigentlich wollte sich Stefan Knoll, CEO und Mitgründer der DFV Deutsche Familienversicherung, die Neuigkeit bis zur Hauptversammlung am 25. Mai 2022 aufbewahren. Auf der Videokonferenz zur Vorlage der Zahlen für das erste Quartal hat er nun jedoch verraten, dass sein Ende März 2023 laufender Vorstandsvertrag jetzt bis 2026 verlängert wurde. Das klingt zunächst einmal nach einer Marginalie, ist aber insofern durchaus kursrelevant, weil CDU-Mitglied Stefan Knoll 2024 für die Wahl zum Oberbürgermeister von Frankfurt antreten will. Bis dahin fließt zwar noch einiges Wasser den Main hinunter. Doch es dürfte klar sein, dass beide Posten nicht miteinander in Einklang zu bringen sind. Und so macht Knoll auch bereits jetzt reinen Tisch: „Bis 2024 habe ich mein Amt so bestellt, dass ich wechseln kann.“ Hoch spannend also, was sich hier gerade hinter den Kulissen tut.

Nicht minder interessant ist jedoch, wie die DFV ihrem Ziel, für 2022 einen Gewinn vor Steuern von bis zu 1 Mio. Euro zu erzielen, näher kommt. Immerhin steht nach Ende des ersten Quartals 2022 bereits ein Gewinn vor Steuern von 1,4 Mio. Euro zu Buche. Mit ein wesentlicher Treiber hierfür ist allerdings das von 0,5 auf 1,9 Mio. Euro verbesserte Kapitalanlageergebnis. Eine Entwicklung, die sich kaum valide so fortschreiben lässt. Deutlich mehr Planungssicherheit gibt da schon das aus dem Konsortium von CareFlex Chemie übernommene Rückversicherungsgeschäft, womit die Deutsche Familienversicherung in den ersten drei Monaten 2022 – bei gebuchten Bruttobeiträgen von 9,0 Mio. Euro – knapp 200.000 Euro Gewinn vor Steuern erwirtschaftete. Eine Größenordnung, die sich aufs Gesamtjahr hochgerechnet durchaus Richtung 800.000 Euro bewegen sollte.

DFV Deutsche Familienversicherung  Kurs: 10,000 €

Um die 2021 aus der Balance geratenen Vertriebsaufwendungen wieder in die richtigen Bahnen zu lenken, gibt es die klare Ansage, dass die Kundengewinnungskosten künftig maximal 12 Monatsbeiträge (MB) betragen dürfen. Ansonsten gibt es auch keine Bonifikationen für die eigenen Vertriebler. Im ersten Quartal waren die Frankfurter mit 11 MB bereits im definierten Zielkorridor. Laut CEO Stefan Knoll liegt die Branche hier „deutlichst“ über der Marke von 12 und bewegt sich – so wird zumindest getuschelt – mitunter sogar in einem Bereichen zwischen 20 und 30. „Wir müssen unser Geld zusammenhalten“, sagt Knoll, was jetzt im Umkehrschluss aber auch nicht heißen soll, dass die Familienversicherung mit angezogener Handbremse unterwegs ist.

Im Gegenteil: Vielmehr geht es darum, den eingeschlagen Weg des „Projekts 22“ (Wachstum, Automatisierung, Service, Produkte und Kommunikation) konsequent weiter zu gehen und dem Unternehmen so den nötigen „Biss“ zurückzugeben. Dem Vernehmen nach hat das Anfang des Jahres gestartete Projekt bereits eine erhebliche Dynamik im Unternehmen freigesetzt. Im Aktienkurs spiegelt sich das allerdings erst ansatzweise wider. Immerhin hat sich der im Prime Standard gelistete Titel zuletzt auf leicht erhöhtem Niveau zwischen 11 und 12 Euro festgesetzt. Die jüngsten Kursziele der Analysten liegen im Schnitt dagegen bei etwa 20 Euro. Potenzial ist also ausreichend vorhanden.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
DFV Deutsche Familienversicherung
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2NBVD 10,000 Kaufen 145,88
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
19,23 0,00 0,00 -138,89
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,71 9,98 0,94 60,33
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 25.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
18.05.2022 07.09.2022 17.11.2022 24.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-9,11% -12,03% -4,58% -20,63%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 64,08 70,66 66,52 90,92 114,74 155,22 193,00
EBITDA1,2 2,02 2,12 -2,88 -2,71 -7,52 2,42 5,10
EBITDA-Marge3 3,15 3,00 -4,33 -2,98 -6,55 1,56 2,64
EBIT1,4 2,02 2,12 -4,10 -5,20 -10,56 -0,81 1,80
EBIT-Marge5 3,15 3,00 -6,16 -5,72 -9,20 -0,52 0,93
Jahresüberschuss1 1,70 1,48 -3,34 -2,10 -7,43 -1,70 0,70
Netto-Marge6 2,65 2,09 -5,02 -2,31 -6,48 -1,10 0,36
Cashflow1,7 14,78 16,62 6,63 14,33 17,67 14,62 18,00
Ergebnis je Aktie8 0,13 0,14 -0,25 -0,37 -0,53 -0,12 0,05
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Deloitte
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der DFV Deutsche Familienversicherung AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der DFV-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der DFV Deutsche Familienversicherung AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: Ulrike Leone auf Pixabay


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.