VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 6,85%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,32%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,77%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,51%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 4,22%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,02%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 3,72%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,56%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 3,15%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 3,13%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,09%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 2,94%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 2,85%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,63%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,79%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,75%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,51%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 1,19%
GFT
GFT Technologies
Anteil der Short-Position: 1,09%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,72%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,60%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 0,59%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 0,49%

Elumeo: Einzelstück an der Börse

In eine Schublade lässt sich der Schmuckverkäufer und Börsenneuling Elumeo nicht so richtig pressen. Zwar verkaufen die Berliner zunehmend mehr Ringe, Ketten und sonstige Anhänger über ihre Webshops und erinnern daher an Unternehmen wie Zalando, Zooplus oder windeln.de. Allein mit Blick auf das Produkt würde sich hingegen der Hamburger Modeschmuckfilialist Bijou Brigitte als Peer Group für die Bewertung anbieten. Mit seinem TV-Kanal Juwelo, der ungefähr nach demselben Prinzip wie andere Shopping-Kanäle à la HSE24 oder QVC funktioniert, verfügt Elumeo sogar über eine Portion Medienflair – auch wenn Vergleiche mit den Aktien von ProSieben.Sat1 Media oder der RTL Group eher nicht angebracht sind. Im Hintergrundgespräch mit boersengefluester.de verrät Elumeo-Vorstand und Mitgründer Wolfgang Boyé, dass er gerade diese Nischenstrategie für einen wesentlichen Erfolgsfaktor hält – zumal die digitale Welt im ohnehin sehr fragmentierten Juweliersektor noch längst nicht eingezogen ist. „Wir sind ein integrierter Versandhändler für Edelsteinschmuck”, sagt Boyé, der im Jahr 2000 schon einmal einen Börsengang mitmachte, im besten Diplomatenstil. Damals war er CFO bei der Neuer-Markt-Gesellschaft United Visions Entertainment, die später mit der Webagentur Scholz & Friends verschmolzen wurde. Eine verrückte Zeit. Über viele Umwege ist aus dieser Vergangenheit jedoch das heutige Geschäftsmodell  mit dem Schmuckverkauf via TV und Internet entstanden.

 

Elumeo  Kurs: 3,270 €

 

Für ein Fazit des IPOs von Elumeo Anfang Juli 2015 ist es dagegen noch zu früh – auch wenn die Notiz mit knapp 23 Euro zuletzt unter den Ausgabepreis gerutscht ist. Anzurechnen ist den Berlinern, dass sie die Börsenpläne überhaupt durchgezogen haben. Immerhin war im Sommer Griechenland das dominante Thema an der Börse. Per saldo hat sich die Elumeo-Aktie ungefähr mit dem Markt entwickelt. Kapitalisiert ist die im Prime Standard gelistete Gesellschaft derzeit mit rund 126 Mio. Euro. Einen Eindruck von der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit geben die Halbjahreszahlen. Bei einem Erlösplus von knapp 22 Prozent auf 39,48 Mio. Euro legte das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 1,47 auf 1,92 Mio. Euro zu. Das entspricht einer auf den ersten Blick nicht gerade üppig aussehenden Brutto-Rendite von 4,85 Prozent. „Nach oben haben wir hier schon noch Luft. Verdoppeln lässt sich die Marge aber sicher nicht”, sagt Finanzvorstand Bernd Fischer. Konkrete Ziele für das Gesamtjahr nennt das Management noch nicht. Die Umsatzentwicklung soll sich auf dem Niveau des ersten Halbjahrs bewegen. Das bereinigte EBITDA soll dazu überproportional wachsen. Ein stark ausgeprägtes Weihnachtsgeschäft, wie sonst üblich im Schmuckbereich, hat Elumeo übrigens nicht. Einfache Erklärung: Die meisten Juwelo-Kunden sind weiblich und kaufen den Schmuck für sich selbst. Das klassische Geschenk des Ehemannes läuft eher nicht über diese Schiene.

Wachstumsfantasie bekommt das Unternehmen aber allein durch den Emissionserlös von brutto gut 35 Mio. Euro aus dem Börsengang. Schließlich war ein ausreichendes Betriebskapital für eine länderübergreifende Expansionsstrategie bislang der Flaschenhals. Zukäufe dürften dagegen eher schwierig sein – mangels passender Wettbewerber aus dem Bereich Online-Juweliere oder TV-Shopping. Was boersengefluester.de gefällt: So verkäuferisch die Schmucksendungen im TV daherkommen, so ruhig hat sich das Unternehmen bislang an der Börse präsentiert. Aufgeblasene und eilig produzierte Ad-hoc-Meldungen – wie sonst vielfach üblich im Neuemissionsbereich – gab es nicht.  Immerhin wird das Management demnächst auf den Investorenkonferenzen von  M.M. Warburg und der Baader Bank präsentieren. Risikobereite Investoren nutzen das aktuelle Niveau und legen sich ein paar Stücke ins Depot.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Elumeo
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A11Q05 3,270 Kaufen 17,99
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
7,43 5,98 1,25 -3,93
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,31 15,11 0,35 5,20
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 28.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
13.05.2022 12.08.2022 11.11.2022 26.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-14,55% -40,04% -53,29% -52,95%
    

 

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 71,46 67,56 51,12 44,09 42,42 50,68 53,80
EBITDA1,2 -11,77 -0,01 -17,49 -2,13 1,22 2,93 3,80
EBITDA-Marge3 -16,47 -0,01 -34,21 -4,83 2,88 5,78 7,06
EBIT1,4 -13,51 -1,60 -18,43 -2,35 0,29 1,98 2,45
EBIT-Marge5 -18,91 -2,37 -36,05 -5,33 0,68 3,91 4,55
Jahresüberschuss1 -15,52 -6,04 -27,40 -2,60 0,15 9,24 2,50
Netto-Marge6 -21,72 -8,94 -53,60 -5,90 0,35 18,23 4,65
Cashflow1,7 -9,92 -4,70 -6,29 0,78 2,43 1,19 4,10
Ergebnis je Aktie8 -2,82 -1,10 -4,98 -0,47 0,03 1,68 0,42
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Mazars

 

Foto: Elumeo AG

 

 



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.