VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 6,85%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,32%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,77%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,51%
H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 4,22%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,02%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 3,72%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,56%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 3,15%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 3,13%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,09%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 2,94%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 2,85%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,63%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,79%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,75%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,51%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 1,19%
GFT
GFT Technologies
Anteil der Short-Position: 1,09%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,72%
G1A
GEA Group
Anteil der Short-Position: 0,60%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 0,59%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 0,49%

Elumeo: Maßnahmen greifen

Seine Präsentation auf der von Equity Forum organisierten Frühjahrskonferenz wird CEO Wolfgang Boyé zwar erst am Mittwoch, 14. Mai 2018, halten. Vorab veröffentlichte die – vor allem durch ihren Schmuckverkaufssender Juwelo bekannte – Elumeo AG aber schon einmal ihr Zahlenwerk für das Auftaktquartal 2018. Wie zu erwarten war, ist das Betriebsergebnis mit minus 1,85 Mio. Euro noch im roten Bereich – hat sich gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode aber um 521.000 Euro verbessert. Ein gutes Zeichen ist auch, dass die Erlöse mit knapp 16,61 Mio. Euro um fast 13 Prozent über dem vergleichbaren Niveau von 2017 liegen. Bemerkenswert: Während das TV-Geschäft um 1,7 Prozent rückläufig war, zogen die Erlöse aus dem E-Commerce um 27,5 Prozent auf 6,2 Mio. Euro an. Insgesamt bestätigt Vorstandschef Boyé die bisherigen Prognosen aus dem Geschäftsbericht und rechnet für das Gesamtjahr mit einem leichten Umsatzwachstum und einer verbesserten Rohertrags-Marge. „Wir gehen davon aus, dass sich die Quartalsergebnisse im Jahresverlauf stetig verbessern und wir in 2018 insgesamt eine positive Summe der Segment-EBITDA erreichen.“

 

Elumeo  Kurs: 3,320 €

 

Zudem betont Finanzvorstand Bernd Fischer: „Die ergriffenen Maßnahmen zur Umsatzsteigerung und Kostensenkung wirken sich weiterhin positiv aus. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Effekt in Zukunft noch verstärkt.“ So gesehen müssten die Chancen gut stehen, dass der Aktienkurs seine seit einigen Monaten anhaltende Schwächephase beendet. Mit 7,70 Euro bewegt sich der Anteilschein zurzeit nur unweit über dem 52-Wochen-Tief bei 7,08 Euro. Die Marktkapitalisierung beträgt auf dem aktuellen Kursniveau knapp 42,4 Mio. Euro – bei einem von boersengefluester.de prognostizierten Umsatz von 69 Mio. Euro für 2018. Das für das laufende Jahr zu erwartende Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) setzen wir bei rund 2,80 Mio. Euro an. Perspektivisch sollte hier sogar deutlich Luft nach oben sein, zumal die Berliner in der Vergangenheit bereits bewiesen haben, dass das Geschäftsmodell grundsätzlich sehr profitabel funktioniert.

Die schwache operative Entwicklung seit dem IPO im Sommer 2015 hängt an diversen Sonderthemen wie der Währungsentwicklung oder einem total verpatzten Umzug in England. Hinzu kommt, dass die Aktie zum Börsengang mit einem Ausgabekurs von 25,00 Euro überaus sportlich bewertet war. Viele Freunde hat sich Elumeo damals am Kapitalmarkt nicht unbedingt gemacht. Mittlerweile hat die Gesellschaft mit Heliad Equity Partners (7,50 Prozent) einen neuen Ankeraktionär. Im Streubesitz befinden gut ein Viertel der Anteilscheine. Als Turnaround-Wette hat der im Prime Standard gelistete Anteilschein durchaus seinen Reiz. Sollte Elumeo seine Ertragsziele erreichen, müsste der Aktienkurs jedenfalls deutlich höher notieren. Wer den Titel im Depot hat, kann also engagiert bleiben.

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Elumeo
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A11Q05 3,320 Kaufen 18,26
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
7,55 6,04 1,25 -3,99
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,33 15,34 0,36 5,29
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 28.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
13.05.2022 12.08.2022 11.11.2022 26.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-13,25% -39,13% -52,57% -52,23%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 71,46 67,56 51,12 44,09 42,42 50,68 53,80
EBITDA1,2 -11,77 -0,01 -17,49 -2,13 1,22 2,93 3,80
EBITDA-Marge3 -16,47 -0,01 -34,21 -4,83 2,88 5,78 7,06
EBIT1,4 -13,51 -1,60 -18,43 -2,35 0,29 1,98 2,45
EBIT-Marge5 -18,91 -2,37 -36,05 -5,33 0,68 3,91 4,55
Jahresüberschuss1 -15,52 -6,04 -27,40 -2,60 0,15 9,24 2,50
Netto-Marge6 -21,72 -8,94 -53,60 -5,90 0,35 18,23 4,65
Cashflow1,7 -9,92 -4,70 -6,29 0,78 2,43 1,19 4,10
Ergebnis je Aktie8 -2,82 -1,10 -4,98 -0,47 0,03 1,68 0,42
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Mazars

 

Foto: Elumeo SE



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.