VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,50%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 8,92%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 7,97%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 3,80%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 3,78%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 3,17%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,90%
KTN
KONTRON O.N
Anteil der Short-Position: 2,76%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 2,67%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 2,67%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,33%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 1,93%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 1,79%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,68%
WCH
Wacker Chemie
Anteil der Short-Position: 1,59%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,58%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 1,50%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,46%
AR4
AURELIUS EQ.OPP.
Anteil der Short-Position: 1,24%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 1,03%
HYQ
Hypoport
Anteil der Short-Position: 0,69%
VH2
FR.VORWERK GRP IN...
Anteil der Short-Position: 0,56%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,48%

Guillemot: Trainiert wie ein Weltmeister

Nicht schlecht: Deutlich über 50 Investoren, Analysten und mit boersengefluester.de mindestens auch ein Vertreter der Finanzpresse haben an der virtuellen Präsentation der Jahreszahlen von Guillemot teilgenommen. Das im französischen Rennes (Bretagne) ansässige Unternehmen gehört insbesondere deshalb zu unserem sonst eher auf deutsche Firmen fokussierten Coverage-Universum, weil Guillemot mit seinen Gaming-Lenkrädern und Flugsimulator-Joysticks quasi das Pendant zu Endor ist. Die Fanatec-Produkte des bayerischen Unternehmens sind zwar noch eine Preisklasse höher angesiedelt als das unter der Marke Thrustmaster von Guillemot angebotene Konsolen-Equipment. Doch auch das, was die Franzosen im Angebot haben, lässt wohl die allermeisten Gamer-Herzen spürbar höher schlagen. Nicht minder spannend ist die Guillemot-Aktie, denn verglichen mit Endor, ist der Titel geradezu ein Schnäppchen.

Für 2021 weist Guillemot einen kräftigen Umsatzanstieg von fast 47 Prozent auf 176,76 Mio. Euro aus. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kam von 23,08 auf 33,00 Mio. Euro voran. Beide Zahlen liegen damit spürbar über den zuletzt im November heraufgesetzten Prognosen. Lediglich unterm Strich blieb deutlich weniger hängen als gedacht. Jedenfalls knickte der Überschuss um 54 Prozent auf 13,71 Mio. Euro ein. Ursächlich hierfür ist eine abermalige Abschreibung auf das seit vielen Jahren im Depot befindlichen Aktienpaket an dem Spieleentwickler Ubisoft. Zum Jahresende 2021 wurden die 443.874 Ubisoft-Aktien nur noch mit 19,1 Mio. Euro bewertet – entsprechend 43 Euro je Ubisoft-Anteilschein. Der aktuelle Börsenkurs von knapp 40 Euro liegt sogar nochmals leicht darunter.

Guillemot  Kurs: 9,560 €

Ein Verkauf der quasi zum Familienbesitz gehörenden Aktien kommt für CEO Claude Guillemot aber weiter nicht in Frage: „Das ist ein langfristiges Investment.“ Wer weiß: Vielleicht gibt es ja sogar eine Überraschung, und Guillemot stockt sein Engagement auf. Die Bewertung ist jedenfalls günstig und die Bretonen haben mit 12 Mio. Euro ordentlich Cash in der Bilanz. Herausfordernd bleibt derweil das Management der schwierigen Lieferbedingungen, doch der Vorstand hat seinen Humor nicht verloren. „Wir hatten ein gutes Trainingsjahr 2021“, sagt Claude Guillemot auf der Video-Konferenz. Gestoppt hat das Unternehmen mittlerweile alle Lieferungen nach Russland. Ein Bilanzrisiko hieraus gibt es nicht mehr, wie CFO Stéphane Nedelec betont.

Für das laufende Jahr stellt Guillemot Umsätze von mehr als 200 Mio. Euro sowie ein EBIT von über 30 Mio. Euro in Aussicht. Treiber ist – ähnlich wie Endor – der kürzlich erfolgte Launch des Playstation Rennklassikers Gran Turismo 7, aber auch die neue Flugsimulator-Joysticks kommen gut an. Ein potenzieller Hebel liegt natürlich auch in einer möglichen Kurswende der Ubisoft-Aktien. Auf der Preisfront ist es den Franzosen bislang hingegen ganz gut gelungen, die steigenden Material- und Frachtaufwendungen an die Kunden weiterzugeben. Die Dividende will das Unternehmen bei 25 Cent belassen, was zumindest für eine Dividendenrendite von knapp 1,8 Prozent reicht. Insgesamt bleiben wir dabei: Die Aktie ist krass günstig bewertet. So gesehen dann auch wieder kein Wunder, wie groß das Interessen der Community an Guillemot ist.

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 64,23 80,45 81,22 60,88 120,62 176,76 188,00
EBITDA1,2 3,36 9,10 10,02 0,83 26,70 37,88 21,20
EBITDA-Marge3 5,23 11,31 12,34 1,36 22,14 21,43 11,28
EBIT1,4 0,72 5,95 6,89 -2,59 23,08 33,00 27,00
EBIT-Marge5 1,12 7,40 8,48 -4,25 19,13 18,67 14,36
Jahresüberschuss1 3,06 17,54 12,15 -6,41 29,78 13,71 12,30
Netto-Marge6 4,76 21,80 14,96 -10,53 24,69 7,76 6,54
Cashflow1,7 -1,40 9,66 -3,42 5,16 31,98 32,66 28,00
Ergebnis je Aktie8 0,20 1,15 0,80 -0,42 1,95 0,89 0,80
Dividende8 0,00 0,00 0,13 0,00 0,25 0,25 0,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: PricewaterhouseCoopers
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Guillemot
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
917556 9,560 Halten 146,15
KGV 2024e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,99 9,22 1,17 15,18
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,43 4,48 0,78 2,75
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '22e
in %
Hauptversammlung
0,25 0,25 2,62 09.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
27.04.2023 28.09.2023 26.10.2023 23.03.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-22,24% -22,66% -21,77% -39,65%
    
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Endor
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
549166 13,400 Kaufen 207,67
KGV 2024e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
10,98 17,20 0,66 60,91
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,69 50,74 2,55 8,05
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '22e
in %
Hauptversammlung
0,50 0,50 3,73 22.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
29.04.2022 19.08.2022 30.11.2022 31.05.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
3,32% -1,38% 2,29% -29,47%
    

Foto: Thrustmaster


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.