VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 9,18%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 7,34%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 6,26%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 4,82%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,65%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 4,38%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,32%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 3,81%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 3,67%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,73%
ECV
ENCAVIS
Anteil der Short-Position: 2,72%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,28%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 2,26%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 2,13%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 1,97%
HYQ
Hypoport
Anteil der Short-Position: 1,88%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 1,59%
TEG
TAG Immobilien
Anteil der Short-Position: 1,48%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 1,43%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 1,29%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 0,77%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 0,50%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 0,50%

Init: Lücke hält sich in Grenzen

Ist zwar nicht unbedingt eine Besonderheit momentan: Aber der Chart von Init Innovation in Traffic Systems – kurz Init – sieht wirklich gruselig aus. So hat die Aktie seit Ende Oktober 2021 um fast 45 Prozent an Wert verloren. In absoluten Zahlen entspricht das einem Rückgang an Marktkapitalisierung von beinahe 200 Mio. Euro. Dabei hat der im Prime Standard gelistetet Telematikanbieter mit den jetzt vorgelegten Eckdaten für das vergangene Jahr gar nicht mal so sehr enttäuscht, wie es der Kursverlauf vermuten lässt. So liegt das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von „deutlich über 17 Mio. Euro“ zwar unterhalb der zuletzt auf das südliche Ende avisierten Spanne von 18 bis 20 Mio. Euro. Doch die Lücke hält sich eben doch in engen Grenzen – genau wie die mit 177 Mio. Euro nur knapp verpasste Umsatz-Prognose von 180 Mio. Euro.

„Bereits nach dem dritten Quartal wurde klar, dass es eine Herausforderung sein wird, im vierten Quartal noch aufzuholen, um die untere Bandbreite der Jahresprognose zu treffen. Angesichts der durch die Pandemie verursachten negativen Einflüsse auf die Beschaffungsprozesse unserer Kunden und der teilweise massiven Verwerfungen in den globalen Lieferketten können wir dennoch mit unserem Ergebnis zufrieden sein“, sagt Finanzvorstand Jennifer Bodenseh. Einen Ausblick für 2022 wollen die Karlsruher am 24. März mit der Vorlage des Geschäftsberichts geben. Die grundsätzlichen Perspektiven sind – einmal losgelöst von der Russland-Ukraine-Krise – durchaus attraktiv. „Unser Geschäft ist weiter von nachhaltigen Wachstumstrends und den weltweiten Anstrengungen zum Umbau der Verkehrssysteme getragen“, betont die Gesellschaft.

Init  Kurs: 25,500 €

Anzeige

Auf schuldenfreier Basis wird Init an der Börse derzeit etwa mit dem Zehnfachen des für das laufende Jahr von boersengefluester.de erwarteten EBITDA gehandelt. Das empfinden wir als recht moderate Bewertung. Unter normalen Umständen wäre der Aktienkurs damit wohl mindestens reif für eine Bodenbildung mit anschließender Trendumkehr nach oben. Der Bereich um 25 Euro bietet genau dafür keine so schlechte Basis. Und mit Blick auf die Aktie von IVU Traffic – dem auf dem heimischen Kurszettel am besten verglichbaren Unternehmen – bietet die Init-Aktie zurzeit sogar den deutlich besseren Kennzahlenmix. Das wiederum liegt im Wesentlichen auch daran, dass sich die IVU-Aktie sehr viel besser gehalten hat.

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 108,64 130,55 135,71 156,46 180,67 176,66 195,00
EBITDA1,2 15,68 12,76 10,94 23,45 28,89 27,41 28,60
EBITDA-Marge3 14,43 9,77 8,06 14,99 15,99 15,52 14,67
EBIT1,4 11,62 8,56 6,37 16,24 19,64 17,57 20,20
EBIT-Marge5 10,70 6,56 4,69 10,38 10,87 9,95 10,36
Jahresüberschuss1 8,71 3,64 2,44 11,34 14,94 12,45 15,40
Netto-Marge6 8,02 2,79 1,80 7,25 8,27 7,05 7,90
Cashflow1,7 13,18 2,05 12,81 21,13 24,44 16,01 24,30
Ergebnis je Aktie8 0,87 0,37 0,24 1,13 1,50 1,25 1,32
Dividende8 0,22 0,22 0,12 0,40 0,55 0,55 0,55
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ernst & Young
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Init
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
575980 25,500 Kaufen 256,02
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
21,43 23,73 0,90 25,37
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,64 15,99 1,45 9,78
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,55 0,40 2,16 18.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2022 10.08.2022 10.11.2022 24.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
25,04% 4,96% -23,42% -28,37%
    
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
IVU Traffic
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
744850 16,860 Kaufen 298,75
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
24,79 22,21 1,12 47,49
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,86 15,66 2,90 17,25
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,22 0,22 1,30 25.05.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
24.05.2023 25.08.2022 17.11.2022 29.03.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
17,70% 5,69% -20,09% -15,28%
    

Foto: Init SE


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.