VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 6,70%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,44%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,78%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,61%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 4,10%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,53%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,27%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 3,21%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 3,20%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,97%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,34%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 1,92%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,79%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,72%
INS
INSTONE REAL EST.GRP
Anteil der Short-Position: 1,67%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 1,37%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 1,36%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 1,17%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,01%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 0,98%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 0,59%
TPE
PVA TePla
Anteil der Short-Position: 0,58%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 0,48%

JDC Group: Nächste Stufe gestartet

Nicht gerade normal, dass boersengefluester.de mit einem nun schon fast drei Jahre alten Zitat in einen Text einsteigt. Doch zur Einstimmung in die aktuelle Gemengelage passt die Aussage von Sebastian Grabmaier, dem CEO der JDC Group, für unseren Geschmack ganz gut. Ende Oktober 2019, bewertete Grabmaier den Einstieg des kanadischen Finanzdienstleistungskonzerns Great-West mit damals 28 Prozent bei dem Wiesbadener nämlich so: „Mit der Great-West haben wir genau den richtigen Partner für die JDC Group AG gefunden, der mit uns die Konsolidierung des heimischen Maklermarktes und unsere Digitalisierungsstrategie vorantreiben wird.“ Seit dem ist wahnsinnig viel geschehen und der Finanzdienstleister hat enorme Fortschritte gemacht – insbesondere was die Gewinnung von Großkunden wie etwa der Provinzial, der R+V Versicherungsgruppe, der Gothaer sowie diversen Finanzablegern von Industrie-Unternehmen wie angeht.

Nur um die Beziehung zur Great-West ist es – zumindest hatte boersengefluester.de stets den Eindruck – eher still geblieben. Das gilt sowohl mit Blick auf das operative Geschäft, als auch bezogen auf die Equity Story der JDC Group. Immerhin spendierte der Großkonzern Great-West der im Börsensegment Scale gelisteten JDC-Aktie gerade zu Beginn so etwas wie eine natürliche Übernahmefantasie. Umso erfreulicher die jüngste Meldung von JDC, wonach das Unternehmen zusammen mit dem US-Finanzinvestor Bain Capital sowie der zu Great-West Lifeco gehörenden Canada Life Irish Holding ein Gemeinschaftsunternehmen gründet. Erklärtes Ziel des Joint Ventures ist der Erwerb und dem Halten von Versicherungsmaklern oder -agenturen in Deutschland und Österreich. Mit konkreten Erwartungen hält sich das Management zwar noch zurück. Die Rede ist aber davon, dass die Kooperation in den kommenden Jahren einen “deutlich positiven Einfluss” auf Umsatz und Ergebnis haben wird.

JDC Group  Kurs: 20,800 €
Tipp: Sämtliche Geschäftsberichte der JDC Group seit 2007 können Sie auf der boersengefluester.de-Zweitseite geschaeftsberichte-download.de herunterladen.

Umso überraschter ist boersengefluester.de, dass die Meldung am Kapitalmarkt beinahe komplett versandet ist und der Notiz kaum positive Impulse senden konnte. Für unseren Geschmack eine glatte Fehleinschätzung, weshalb wir die Story hier auch noch einmal aufgreifen. Rein operativ läuft es bei JDC bislang weiter gut. Die zahlen für das ersten Quartals zeigten jedenfalls in die richtige Richtung. Das nächste Update in Form der Halbjahreszahlen ist für den 10. August angesetzt. Für positive Impulse könnte darüber hinaus das jüngst lancierte Aktienrückkaufprogramm im Volumen von immerhin bis zu 200.000 eigen Aktien bzw. einer Summe von Obergrenze 5 Mio. Euro sorgen. Auf der virtuellen Hauptversammlung am 27. Juli 2022 geht es indes – neben den üblichen Standards – eher um wenig besondere Punkte wie einen neuen Kapitalrahmen. Per saldo sehen wir bei der JDC Group jedenfalls weiter eine ansprechende Chance-Risiko-Relation, selbst wenn die Vermittlung von Finanzprodukten im aktuellen Börsenumfeld durchweg schwieriger geworden ist. Umso wichtiger, dass die Beziehung zum Großaktionäre Great-West belebt wird.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
JDC Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0B9N3 20,800 Kaufen 284,30
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
25,37 32,00 0,79 -133,33
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,32 19,14 1,94 34,05
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 27.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2022 10.08.2022 15.11.2022 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
10,80% -6,02% -15,45% 16,20%
    
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
JDC Group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A0B9N3 20,800 Kaufen 284,30
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
25,37 32,00 0,79 -133,33
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,32 19,14 1,94 34,05
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 27.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2022 10.08.2022 15.11.2022 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
10,80% -6,02% -15,45% 16,20%
    

Foto: Lindsay Henwood auf Unsplash


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.