H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 10,30%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,20%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,60%
FNTN
FREENET
Anteil der Short-Position: 4,74%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 4,29%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 4,03%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 4,02%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,25%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 3,13%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 2,88%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 2,84%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 2,17%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 1,98%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,52%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,29%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 1,13%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,08%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,97%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 0,71%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,70%
CEC
CECONOMY ST
Anteil der Short-Position: 0,67%
VTSC/D
VITESCO TECHS GRP
Anteil der Short-Position: 0,50%

Katek: Puffer eingebaut

Seit nun etwas mehr als ein halbes Jahr ist die Aktie von Katek im Prime Standard der Frankfurter Börse gelistet. Die Performance des Anbieters von High-End-Elektronikkomponenten kann sich sehen lassen: Gegenüber dem Ausgabekurs von 23 Euro liegt der Anteilschein mit 23 Prozent im Plus. In der Spitze Mitte August waren es allerdings auch schon einmal fast 42 Prozent. Wenig verwunderlich sorgen sich die Investoren aber auch bei Katek um die Auswirkungen der Lieferkrise. So räumt CEO Rainer Koppitz im frisch vorgelegten Neun-Monats-Bericht ein, dass Umsatz und Rohertrag bei normaler Versorgungslage im bisherigen Jahresverlauf um bis zu zehn Prozent hätten höher ausfallen können. Offenbar haben die Münchner um Mehrheitsaktionär Primepulse (unter anderem auch bei dem Bildverarbeitungskonzern Stemmer Imaging sowie dem IT-Anbieter Cenit beteiligt) ausreichend Puffer in ihrer Prognose eingebaut.

Demnach bleibt es dabei, dass für 2021 mit Erlösen zwischen 535 und 560 Mio. Euro sowie einem um Sonderfaktoren bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in einer Bandbreite von 27 bis 33 Mio. Euro. Nach neun Monaten steht hier ein adjustiertes EBITDA von etwas mehr als 21 Mio. Euro in den Büchern. Zumindest der mittlere Prognosebereich sollte bis Ende Dezember also möglich sein. Für die Experten von Hauck & Aufhäuser bewegten sich die Q3-Zahlen komplett im Rahmen der Erwartungen. Bewertungstechnisch gefällt boersengefluester.de die Katek-Aktie ohnehin ganz gut: Inklusive der Netto-Finanzverbindlichkeiten kommen die Münchner auf einen Unternehmenswert von rund 405 Mio. Euro. Demnach wird der Anteilschein etwa mit dem 13,5fachen des EBITDA für 2021 gehandelt. Ein Multiple, was sich in den kommenden Jahren deutlich verringern sollte.

Katek  Kurs: 26,750 €

Dividenden sind kein Thema für Katek. Das Geld soll in die Forcierung des Wachstums gesteckt werden. Dazu gehört auch anorganisches Wachstum, wie das kürzlich erfolgte 10-Prozent-Engagement bei der auf Elektromobilität auf dem Wasser fokussieren iOX Mobility aus Pullach. Aber auch losgelöst von diesem Deal heißt es im jüngsten Zwischenbericht: „Katek sieht eine zunehmende Dynamik auf dem M&A-Markt. Derzeit ist eine Handvoll sehr vielversprechender Transaktionen in der Due-Diligence-Phase.“ Gut möglich also, dass in den kommenden Wochen und Monaten noch einiges an Newsflow in der Pipeline ist. Die bisherigen Kursziele der Analysten für die Katek-Aktie bewegen sich im Bereich um 35 Euro. Ausgereizt ist der Titel also noch lange nicht – trotz der bereits ganz ordentlichen ersten sechs Monate auf dem Börsenparkett.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Katek
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2TSQH 26,750 Kaufen 354,22
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
14,38 21,57 0,67 178,33
KBV KCV KUV EV/EBITDA
2,43 13,70 0,86 29,69
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 16.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
13.05.2022 12.08.2022 10.11.2021 31.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,09% 0,00% 3,08% 0,00%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 164,06 261,00 414,20 552,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 26,97 9,02 12,90 31,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 16,44 3,46 3,11 5,62 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 21,42 -1,99 -1,30 13,50 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 13,06 -0,76 -0,31 2,45 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 21,36 -2,19 1,59 6,70 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 13,02 -0,84 0,38 1,21 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 -2,58 13,44 25,85 -16,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 1,61 -0,17 0,12 0,51 1,24
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Ebner Stolz

Hinweis: Zahlen von vor 2018 nicht verfügbar

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.