HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 8,56%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 8,27%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 5,90%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,24%
BRNK
BRANICKS GR.
Anteil der Short-Position: 5,05%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 4,43%
COK
Cancom IT Systeme
Anteil der Short-Position: 4,34%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 4,13%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,15%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 2,50%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 2,23%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 2,23%
MTX
MTU Aero Engines
Anteil der Short-Position: 2,13%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 1,86%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,74%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 0,81%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,79%
MRK
Merck
Anteil der Short-Position: 0,79%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 0,77%
SRT
Sartorius
Anteil der Short-Position: 0,59%
COP
COMPUGROUP MED.
Anteil der Short-Position: 0,52%
VBK
VERBIO
Anteil der Short-Position: 0,50%
BNR
BRENNTAG
Anteil der Short-Position: 0,50%

LLoyd Fonds: Vor der nächsten Stufe

Treppenförmig ging es in den vergangenen Quartalen mit dem Aktienkurs von Lloyd Fonds (LF) nach oben. Das Muster: Auf zwei Monate Konsolidierung folgte regelmäßig ein deutlicher Schritt nach oben. Per saldo hat es das Papier der Investmentgesellschaft damit seit Jahresbeginn auf eine Performance von fast 140 Prozent gebracht. Keine andere Aktie aus dem Börsensegment Scale kann da auch nur annähernd mithalten. Umso gespannter ist boersengefluester.de, wohin die weitere Reise der Lloyd Fonds-Aktie geht. Immerhin konsolidiert der Anteilschein nun schon seit rund zwei Monaten im Bereich um 5,50 Euro. Nach früherer Logik, müsste es jetzt also wieder spürbar Richtung Norden gehen. Oder aber, der Small Cap entscheidet sich für einen Trendwechsel. Der kürzlich vorgelegte Halbjahresbericht enthielt insofern Neuigkeiten, als dass die Hamburger die Belastungen aus der laufenden Umstrukturierung hin zu einem Vermögensverwalter mit Schwerpunkt auf offene Publikumsfonds nicht mehr nur – wie bislang – mit rund 2,5 Mio. Euro skizzierten, sondern als Konsequenz jetzt mit einem Fehlbetrag von rund 1,5 Mio. Euro für das Gesamtjahr 2018 kalkulieren.

 

LAIQON  Kurs: 5,780 €

 

„Für die Umsetzung dieser Neupositionierung sind umfangreiche Investitionen in Infrastruktur, Technik, aber vor allem auch neue Mitarbeiter nötig“, heißt es. Das sind nicht gerade Top-News, allerdings reagiert der Markt erstaunlich gelassen auf diese Ankündigung. Offenbar sind die zu erwartenden positiven Effekte aus dem Aufbau der drei Stränge LF-Linie (Offene Investmentfonds), LF-System (Digitales Portfoliomanagement) und LF-Vermögen und die LF-Vermögen (Individuelle Vermögensverwaltung) deutlich höher zu gewichten. Offizieller Start für die drei Produktangebote soll im zweiten Quartal des kommenden Jahres sein. „Dafür verfolgen wir ehrgeizige Ziele: Bereits im Jahr 2019 sollen die Assets under Management im Neugeschäft ein Volumen von über 1 Mrd. Euro erreichen“, sagt Finanzvorstand Klaus M. Pinter. Bis 2023 soll dieser Wert auf mehr als 5 Mrd. Euro klettern. Das immense Vertrauen der Börsianer in die Umsetzung der neuen Strategie hängt dabei wesentlich auch in dem Konsortium aus der ebenfalls börsennotierten Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB) und dem Hamburger Portfolioverwalter SPSW Capital um Achim Plate, Henning Soltau, Robert Suckel und Markus Wedel als neue Großaktionäre zusammen (siehe dazu auch unseren Bericht von Anfang Juni HIER).

Per saldo geht boersengefluester.de davon aus, dass der Aktienkurs von Lloyd Fonds eher nochmals einen Schub nach oben bekommen wird, als dass er vor dem Knick nach unten steht. Noch dürften die meisten institutionellen Investoren – freilich auch wegen des immer noch recht geringen Börsenwerts von 55 Mio. Euro – gar nicht richtig mitbekommen haben, was sich bei Lloyd Fonds alles tut. Auch auf den einschlägigen Investorenkonferenzen haben wir die Gesellschaft noch nicht angetroffen. Losgelöst davon: Einen super Eindruck macht übrigens auch das Chartbild von DEWB.

 

Quelle: HV-Präsentation

 

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
LAIQON
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A12UP2 5,780 Kaufen 101,05
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 23,87 0,00 72,25
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,52 - 4,68 -11,01
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 29.08.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
31.08.2023 28.03.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-10,57% -21,10% -12,42% -30,86%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 7,46 7,92 8,22 27,74 26,12 21,58 0,00
EBITDA1,2 0,99 -1,67 -9,68 6,96 4,61 -9,95 0,00
EBITDA-Marge3 13,27 -21,09 -117,76 25,09 17,65 -46,11 0,00
EBIT1,4 0,51 -1,78 -10,94 3,21 1,25 -14,66 0,00
EBIT-Marge5 6,84 -22,47 -133,09 11,57 4,79 -67,93 0,00
Jahresüberschuss1 1,36 -1,53 -0,09 2,50 6,63 -10,54 0,00
Netto-Marge6 18,23 -19,32 -1,09 9,01 25,38 -48,84 0,00
Cashflow1,7 1,49 -1,24 1,42 -0,95 19,96 -2,77 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,15 -0,16 -0,01 -0,05 0,39 -0,67 -0,16
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2022 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Baker Tilly

 

DEWB  Kurs: 0,730 €

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
DEWB
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
804100 0,730 Kaufen 12,23
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,17 12,61 0,96 -6,35
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,74 - 0,00 -25,04
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 29.08.2023
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
28.09.2023 27.04.2023
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-4,07% -15,21% 5,80% -28,43%
    

 

Foto: Pixabay


 

 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform. Wir freuen uns auf Sie!


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.