H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,42%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,28%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,53%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,41%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 4,02%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,96%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,63%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,20%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 2,86%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 2,21%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,03%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 2,01%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,63%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,59%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 1,54%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,16%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,14%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 1,13%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,97%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,68%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,62%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,60%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,60%

Logwin: Kandidat für eine steuerfreie Dividende

Zu den bestgeklickten Beiträgen auf boersengefluester.de zählt jedes Jahr unsere exklusive Übersicht mit den Steuerfreien Dividenden. Für die HV-Saison 2018 sind wir auf immerhin 36 Aktien gestoßen, bei denen Besteuerung der Gewinnbeteiligung erst nachgelagert erfolgt – zumindest für Aktionäre, die den jeweiligen Titel erst nach Einführung der Abgeltungsteuer 2009 ins Depot gekauft haben. Ob es für die HV-Saison 2019 ähnliche viele Aktien mit steuerfreier Dividende geben wird, lässt sich derzeit kaum abschätzen, auch wenn bestimmte Papiere wie zum Beispiel Freenet oder die Deutsche Telekom quasi gesetzt sind. Interessant: Neu auf die Liste könnte der Logistikdienstleister Logwin kommen. Jedenfalls hat die formal in Luxemburg ansässige Gesellschaft einen entsprechenden Antrag beim Bonner Bundeszentralamt für Steuern gestellt. „Im Falle einer antragsgemäßen Bescheidung durch das Bundeszentralamt und bei Vorliegen weiterer gesetzlicher Voraussetzungen würde die im Jahr 2018 getätigte Ausschüttung an in Deutschland ansässige Aktionäre als Einlagenrückgewähr gewertet und nicht der deutschen Besteuerung unterworfen“, heißt es offiziell.

Top & Flop-Auswertungen für 550 deutsche Aktien: Exklusiv für die wichtigsten Bewertungskennzahlen wie KGV, Dividendenrendite, KBV, KUV und viele mehr. Der Fundamental-Scanner von boersengefluester.de

Noch ist allerdings unsicher, wie das Bundeszentralamt entscheiden wird. Auf die Beobachtungsliste für unsere Übersichtstabelle 2019 nehmen wir die Logwin-Aktie trotzdem schon einmal und werden über die weitere Entwicklung berichten. Sollte die zu mehr als 87 Prozent im Besitz des Industriellen Stefan Quandt (siehe dazu auch unseren Beitrag HIER) befindliche Gesellschaft zur Hauptversammlung im kommenden April (einen konkreten Termin gibt es noch nicht) eine unveränderte Dividende von 2,50 Euro je Anteilschein zahlen – wovon wir derzeit ausgehen –, käme das Papier auf eine Rendite von knapp 2,1 Prozent. Das haut einen jetzt nicht zwingend vom Hocker. Aber wer weiß: Möglicherweise ändert Logwin ja auch seine Ausschüttungspolitik. Im Halbjahresbericht 2018 weist die Gesellschaft immerhin eine Netto-Liquidität von 109 Mio. Euro aus – bei einer Marktkapitalisierung von zurzeit gut 349 Mio. Euro. Zudem lag der Gewinn nach neun Monaten 2018 mit 29,3 Mio. Euro um fast 31 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert. Den Ausblick formuliert der Vorstand dabei stets zurückhaltend, die Rede ist nur von einer „weitergehenden Steigerung des Konzernergebnisses“.

 

Logwin  Kurs: 282,000 €

 

Auch wenn sich das Klima in der Weltwirtschaft vermutlich abkühlen wird. Summa summarum passt es für uns nicht wirklich ins Bild, dass das Papier von Logwin momentan zu Jahrestiefstkursen gehandelt wird. Rein fundamental ist der im Prime Standard gelistete Titel also durchaus eine Überlegung wert. Und sollte es irgendwann tatsächlich – wie schon seit einer halben Ewigkeit spekuliert – zu einem Börsenrückzug kommen, dürfte eine ansehnliche Prämie möglich sein. Aber das ist Zukunftsmusik. Vorerst rangiert die Logwin-Aktie in der Kategorie „Sondersituation“. Allerdings sollten Investoren einen ausreichend langen Anlagehorizont einkalkulieren. Zudem ist der Spezialwert ziemlich markteng. Limits sind also Pflicht!

 

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Logwin
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2DR54 282,000 Kaufen 813,40
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
20,89 14,28 1,46 33,35
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,80 12,01 0,72 8,52
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
3,50 3,50 1,24 08.04.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.04.2021 23.07.2021 29.10.2021 04.03.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
10,30% 20,71% 6,02% 84,31%
    

 

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 990,16 1.119,12 1.149,61 1.130,32 1.123,30 1.700,00 0,00
EBITDA1,2 35,51 39,22 50,41 86,32 86,40 80,00 0,00
EBITDA-Marge3 3,59 3,50 4,38 7,64 7,69 4,71 0,00
EBIT1,4 35,51 38,15 49,18 47,59 47,75 0,00 0,00
EBIT-Marge5 3,59 3,41 4,28 4,21 4,25 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 26,35 26,68 39,19 35,38 34,73 0,00 0,00
Netto-Marge6 2,66 2,38 3,41 3,13 3,09 0,00 0,00
Cashflow1,7 32,81 31,64 47,44 65,44 67,74 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 8,98 9,10 13,40 12,09 11,94 14,60 15,00
Dividende8 2,00 2,50 3,50 3,50 3,50 3,50 3,50
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

 


 

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.