HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 14,36%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 8,94%
PBB
DT.PFANDBRIEFBK
Anteil der Short-Position: 8,12%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 6,38%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 6,29%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 6,11%
VAR
Varta
Anteil der Short-Position: 5,59%
NAG
NAGARRO
Anteil der Short-Position: 4,88%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 4,87%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 4,68%
BRNK
BRANICKS GR.
Anteil der Short-Position: 4,02%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,79%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,72%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 2,60%
RDC
REDCARE PHARMACY ...
Anteil der Short-Position: 2,56%
HDD
Heidelberger Druckm.
Anteil der Short-Position: 2,05%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 1,91%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,49%
G24
SCOUT24
Anteil der Short-Position: 1,49%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 1,10%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 1,08%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 0,91%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,57%

Media and Games Invest: Transformativer Deal


Großer Deal für Media and Games Invest (MGI): Die im Frankfurter Scale und an der Nasdaq Stockholm gelistete Gesellschaft übernimmt für bis zu 210 Mio. Dollar – umgerechnet annähernd 174 Mio. Euro – den texanischen Computerspielentwickler KingsIsle Entertainment, dessen bekanntestes Game das Rollenspiel Wizard101 ist. 60 Prozent des maximalen Kaufpreises sind dabei fix, beim Rest handelt es sich um an bestimmte Umsatzgrößen gekoppelte Meilensteinzahlungen. Zur Einordnung: Für 2021 kalkuliert KingsIsle mit Erlösen von umgerechnet 25 Mio. Euro sowie einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 17 Mio. Euro. Die bisherige 2020er-Planung von MGI sieht dagegen Erlöse von 125 bis 135 Mio. Euro sowie ein EBITDA in einer Bandbreite zwischen 23 und 26 Mio. Euro vor. „Die Transaktion ist für MGI transformativ, da sie voraussichtlich die Größe und Profitabilität wesentlich erhöhen wird“, heißt es daher offiziell.

Finanziell abgewickelt wird der größte Deal der Firmenhistorie in mehreren Schritten: 63 Mio. Dollar sind mit Vertragsunterzeichnung fällig. Weitere 63 Mio. Dollar werden später in drei Tranchen beglichen, wobei die letzte Mitte 2022 fällig ist. Die Earn-out-Zahlungen hängen von der Entwicklung der KingIsle-Erlöse im laufenden Geschäftsjahr ab und sind – je nach Umsatzhöhe – ebenfalls zeitlich gestaffelt. Die Bezahlung der Akquisition erfolgt grundsätzlich in bar. Immerhin hat Media an Games Invest erst kürzlich einen Bond über 80 Mio. Euro an der Nasdaq Stockholm platziert. Losgelöst davon werden von den ersten 63 Mio. Dollar knapp die Hälfte über eine Barkapitalerhöhung finanziert. Dazu ist die Ausgabe von 11.676.241 MGI-Anteilen – bewertet zu je 2,14 Euro – geplant.

Diskutieren Sie HIER mit der BGFL-Community über die Aktie von Media and Games Invest (MGI).

Gezeichnet werden die Titel einzig von der US-Investmentgesellschaft Oaktree Capital Management, die mit einem Anteil von etwas mehr als neun Prozent neuer strategischer Ankeraktionär bei MGI wird. Oaktree hat eine sechsmonatige Lock-up-Vereinbarung unterzeichnet und hat üblicherweise einen Investmenthorizont von drei bis fünf Jahren. „Wir sehen den Sektor der Online-Spiele als einen attraktiven Wachstumsmarkt. Die Erfolgsbilanz und die wachsende Größe von MGI ermöglichen es dem Unternehmen, sich auf mehr mittelgroße Unternehmen zu konzentrieren, was das Wachstum beschleunigen wird“, sagt Hermann T. Dambach, Managing Director von Oaktree

  Kurs: 0,000 €

Ebenfalls wichtig für Anleger: Die Bewertung von KingsIsle beim Kauf entspricht etwa dem Sechsfachen des für 2021 prognostizierten EBITDA – bezogen auf eine Netto-Schuldenfreie Bewertung. Das ist deutlich weniger als die aktuelle Relation von Enterprise Value (EV) zu EBITDA bei MGI, die bei knapp 13 liegt. Summa summarum klingt das zunächst einmal nach einer wertschaffenden Transaktion von CEO Remco Westermann. Jedenfalls wird die starke Performance der MGI-Aktie seit dem Dual-Listing in Stockholm momentan kontinuierlich durch gute News unterfüttert. Weitere Details wird Westermann auf einer Investorenkonferenz am 19. Januar 2021 verraten. Die kommenden Tage werden also interessant. Jens Knauber, COO von Media and Games Invest, ist schon jetzt zuversichtlich: „Dies ist nach einem sehr guten Jahr 2020, ein sehr guter Start in das Jahr 2021.“

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
0,000 0,00
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 0,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,00% 0,00% 0,00% 0,00%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer:

Foto: KingsIsle Entertainment

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.

Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.