ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 5,90%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 5,30%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 4,13%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,05%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 3,81%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 3,74%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,60%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 3,41%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,27%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 3,09%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,69%
SOW
Software AG
Anteil der Short-Position: 2,60%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 2,51%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,46%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,34%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,18%
UN01
UNIPER
Anteil der Short-Position: 1,60%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 1,21%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,19%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,17%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,11%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,00%
JEN
JENOPTIK
Anteil der Short-Position: 0,67%

MHP Hotel: Normalität kehrt zurück

Einen klassischen Halbjahresabschluss hat MHP Hotel zwar noch nicht im Programm. Die jetzt vorgelegten Eckdaten des Hotelbetreibers zeigen aber deutlich, dass der Corona-bedingte Einbruch bei den Buchungszahlen mit Schwung überwunden wird und zunehmend Normalität zurückkehrt. So kam der kumulierte Umsatz – auch aufgrund der Belebung bei den Geschäftsreisen – von 5,06 auf 37,36 Mio. Euro voran. Für das Gesamtjahr bleibt CFO Ralf Selke demnach bei seiner Prognose, wonach mit Erlösen zwischen 90 und 100 Mio. Euro zu rechnen ist. Bezogen auf das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) peilen die Münchner eine Spanne zwischen 2 und 7 Mio. Euro an, wobei der mittlere Bereich dieses Korridors wohl ein realistisches Szenario darstellt.

„Sowohl Firmenkunden und Veranstaltungen kehren zurück als auch die Privatkunden, bei denen wir ganz klar Nachholeffekte nach dem Ende der Corona-Einschränkungen feststellen. Unser dynamisches Preissystem für die Zimmer bietet zudem einen guten Schutz gegen die allgemeinen Kostensteigerungen“, sagt Ralf Selke. Darauf deutet auch die Tatsache hin, dass der durchschnittliche Zimmerpreis im zweiten Quartal 2022 auf 198 Euro pro Nacht gestiegen ist – nach 150 Euro im vergleichbaren Vorjahresquartal.

MHP Hotel   Kurs: 1,180 €

Und dennoch: Die im Münchner Spezialsegment m:access gelistete MHP-Aktie tut sich noch immer recht schwer. Das mag an den zu erwartenden weiteren Kapitalerhöhungen zur Forcierung des Wachstums liegen. Andererseits legt der Vorstand bei seinen Präsentationen stets ein schlüssiges Wachstumskonzept vor, so dass der Verwässerungsaspekt durch die weitere Ausgabe neuer Aktien normalerweise nicht nachhaltig gegen höhere Aktienkurse spricht. Bleiben die allgemeinen konjunkturellen Risiken sowie der erstmals für das Gesamtjahr 2022 vorliegende Konzernabschluss. Bewertet ist MHP Hotel an der Börse derzeit mit knapp 52 Mio. Euro. Sollten sich die allgemeinen Rahmenbedingungen nicht komplett eintrüben, ist das deutlich zu wenig. Immerhin will Selke den Umsatz bis 2024 auf rund 200 Mio. Euro hieven und dabei EBITDA-Margen zwischen 8,5 und 9,0 Prozent erwirtschaften. Die Kursziele der Analysten liegen entsprechend auch signifikant über der aktuellen Notiz. Für boersengefluester.de ist die Aktie ein hoch interessantes Investment.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
MHP Hotel
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A3E5C2 1,180 Kaufen 47,44
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,11 23,83 0,55 -53,64
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,97 10,32 1,42 10,75
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 25.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
14.06.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-14,43% -13,17% -13,87% -13,87%
    
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der MHP Hotel AG AG (MHP) und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der MHP-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an MHP. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: MHP Hotel AG




Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.