H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,33%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,15%
SANT
S+T
Anteil der Short-Position: 6,43%
MOR
MorphoSys
Anteil der Short-Position: 6,32%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 3,96%
SAE
SHOP APOTHEKE EUR...
Anteil der Short-Position: 3,93%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 3,91%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 3,63%
LEO
Leoni
Anteil der Short-Position: 3,31%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 2,31%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,03%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 2,01%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,94%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 1,87%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,71%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,63%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 1,16%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 1,08%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 1,05%
HOT
Hochtief
Anteil der Short-Position: 0,62%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 0,60%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,60%
AM3D
SLM SOLUTIONS GRP
Anteil der Short-Position: 0,59%

Mühl Product & Service: Vor dem Comeback

Die Nebenwerteprofis von Scherzer & Co. haben schon vor einer ganzen Weile darauf gesetzt, dass das über viele Jahre insolvente frühere Neuer Markt-Unternehmen Mühl Product & Service erfolgreich revitalisiert wird. Und tatsächlich sieht es nun so aus, als wenn der Baustoffhändler nach Abschluss der jetzigen Kapitalerhöhung wieder ein ganz normales Unternehmen wird. Bestückt mit ausreichend Cash, um das Wachstum – insbesondere im Bereich E-Commerce – zu forcieren. Maßgeblicher Investor hinter der Story ist seit jeher Tom Wolf, den meisten Börsianern wohl bekannte als jahrelanger CEO von RIB Software. Nach dem vor nicht allzulanger Zeit erfolgten Squeeze-out von RIB Software, heißt es nun also quasi „Mühl Product Reloaded“. Dafür läuft noch bis 6. Januar 2022 eine Kapitalerhöhung im Verhältnis 1:2,5. Sprich: Eine alte Aktie berechtigt zum Bezug von 2,5 Neuen Aktien.

Mit Blick auf die bis zu 10.677.777 Anteilscheine sowie dem Bezugskurs von 3 Euro beträgt der Emissionserlös netto knapp 31,5 Mio. Euro. Es handelt sich also um eine für Small Cap-Verhältnisse sehr beachtliche Größenordnung. Ein Blick in den Wertpapierprospekt lohnt aber allemal. Rund die Hälfte des Zuflusses soll zur Finanzierung des organischen Wachstums – speziell den für den Aufbau einer E-Commerce-Plattform – verwendet werden. Der Rest soll in den Zukauf von Beteiligungen und Betriebsimmobilien fließen. Ganz wichtig: Großaktionär Tom Wolf, er hält direkt und indirekt 66,18 Prozent der Mühl-Aktien, garantiert die Barkapitalerhöhung. Zudem gibt es sehr ausgedehnte Lock-up-Vereinbarungen, so das von dieser Seite kein Druck auf den Kurs zu erwarten ist.

Mühl Product & Services  Kurs: 3,300 €

Bezogen auf die neue Aktienstückzahl kommt Mühl auf einen Börsenwert von rund 62 Mio. Euro. Das entspricht ungefähr dem Dreifachen der für 2020 pro forma berechneten Umsatzerlöse aus dem Baustoff-Handelsgeschäft der operativ tätigen Mühl24. Das sieht zunächst einmal sehr viel aus, allerdings weist Mühl Product nach Abschluss der jetzigen Finanztransaktion eine Netto-Liquidität von fast 30 Mio. Euro aus, was die Bewertung dann doch wieder spürbar relativiert. Insgesamt spricht nach Auffassung von boersengefluester.de einiges dafür, dass man die Mühl-Aktie für 2022 zumindest auf dem Schirm haben sollte. Immerhin gehören Bauzulieferer zu den Titeln, die in den vergangenen Quartalen sehr ordentlich performt haben. Dividenden spielen in den Planungen von Mühl freilich keine Rolle. Gespannt sind wir indes, wie sich Scherzer positionieren wird. Vor der Kapitalerhöhung hatten die Kölner knapp 200.00 Mühl-Aktien im Depot.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Mühl Product & Services
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A25420 3,300 49,33
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
30,00 12,39 25,93 -110,00
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,28 44,05 2,37 40,80
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 15.10.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 31.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-33,36% -35,73% -7,30% -26,99%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 0,00 0,20 17,01 16,95 20,86 22,70 0,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 0,28 0,27 0,48 0,00 0,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 1,65 1,59 2,30 0,00 0,00
EBIT1,4 0,00 0,00 0,10 0,10 0,28 0,00 0,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 0,59 0,59 1,34 0,00 0,00
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 0,01 0,01 0,10 0,60 0,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 0,06 0,06 0,48 2,64 0,00
Cashflow1,7 0,00 0,00 0,15 -0,09 1,12 1,80 0,00
Ergebnis je Aktie8 -0,04 -0,01 0,00 0,00 0,01 0,03 0,04
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: BW PARTNER

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL Weekly anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun – natürlich DSGVO-konform.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.