VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 6,72%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 5,85%
ZAL
ZALANDO
Anteil der Short-Position: 4,85%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,79%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 4,64%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,55%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 3,96%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,51%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,36%
GBF
Bilfinger Berger
Anteil der Short-Position: 2,74%
TUI1
TUI
Anteil der Short-Position: 2,65%
KCO
Klöckner &
Anteil der Short-Position: 2,45%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 2,13%
NEM
Nemetschek
Anteil der Short-Position: 1,89%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 1,76%
EVK
EVONIK INDUSTRIES
Anteil der Short-Position: 1,09%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 0,94%
HEI
HeidelbergCement
Anteil der Short-Position: 0,76%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 0,75%
TPE
PVA TePla
Anteil der Short-Position: 0,62%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 0,55%
DTG
DAIMLER TRUCK HLD...
Anteil der Short-Position: 0,51%
EIN3
Hans Einhell Vz.
Anteil der Short-Position: 0,51%

Netfonds: Nächster Immobiliendeal mit VMR

Für Netfonds ist die indirekte Beteiligung an Value Management & Research (VMR) schon seit vielen Jahren ein gängiges Vehikel, um bestimmte Themen auszulagern – und sei es „nur“ zur Optimierung der Steuerlast. Kurzfristig gab es dem Vernehmen nach sogar mal Überlegungen, die m:access-Börsennotiz der heutigen Netfonds über die VMR starten zu lassen. Dieser Gedanke hatte sich dann aber relativ schnell zerschlagen. Umso intensiver ist die Zusammenarbeit zwischen dem Finanzdienstleister Netfonds und VMR dafür im Immobilienbereich (siehe dazu etwa unseren Beitrag von Ende November 2020 HIER). Und genau diese Verbindung um die vor einem Jahr an die VMR übertragene NSI Sachsen Portfolio wird jetzt noch einmal auf eine neue Ebene gestellt.

So planen die Hamburger ihr in der NSI Netfonds Structured Investment gebündeltes Bestandshalter- und Vermittlungsgeschäft im Immobilienbereich via Sacheinlage in die VMR einzubringen. Im Gegenzug erhält Netfonds 1.400.000 neue VMR-Aktien sowie eine Wandelanleihe im Volumen von 5,2 Mio. Euro. Bezogen auf den aktuellen Kurs von VMR hätte allein die Aktienkomponente einen Wert von knapp 5 Mio. Euro. Losgelöst davon hat die noch für das laufende Jahr geplante Transaktion aber auch Einfluss auf die Prognosen für 2021: Immerhin kalkuliert Netfonds mit einem Veräußerungsgewinn von rund 8 Mio. Euro, der sich dann im Ergebnis unterm Strich entsprechend zeigen wird. „Die Transaktion ermöglicht der Netfonds AG sich zukünftig im Immobilienbereich rein auf den Vertrieb der Immobilien über die finfire Plattform zu konzentrieren“, betont die Gesellschaft.

Netfonds  Kurs: 39,000 €
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 14,38 17,12 20,19 26,47 31,82 38,64 41,40
EBITDA1,2 1,91 2,58 1,39 3,43 4,17 15,65 10,60
EBITDA-Marge3 13,28 15,07 6,88 12,96 13,10 40,50 25,60
EBIT1,4 1,21 1,89 -0,17 1,16 1,81 11,67 7,20
EBIT-Marge5 8,41 11,04 -0,84 4,38 5,69 30,20 17,39
Jahresüberschuss1 0,83 1,27 -0,72 -0,40 0,03 8,43 6,50
Netto-Marge6 5,77 7,42 -3,57 -1,51 0,09 21,82 15,70
Cashflow1,7 1,31 1,57 -0,04 -9,68 5,22 -17,77 5,80
Ergebnis je Aktie8 0,30 0,45 -0,33 -0,19 0,01 3,79 2,75
Dividende8 0,16 0,20 0,15 0,00 0,16 0,25 0,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: NPP

Spannend wird derweil, wie sich die künftige Equity Story von VMR genau gestaltet: Bislang ist der im General Standard gelistete Titel für Anleger nämlich nicht übermäßig attraktiv gewesen, was – neben der wechselnden operativen Ausrichtung – freilich auch an den erratischen Handelsumsätzen in dem Titel liegt. Nun scheint aber mehr Struktur in das Geschäft zu kommen. Immerhin hat die Gesellschaft bereits Ende November – mit dem eingeleiteten Verkauf ihrer erst vor zwei Jahren eingegangenen Beteiligung an der auf Privatkundenberatung spezialisierten mitNORM – einen Wechsel eingeleitet. Im Fokus stehen künftig das Immobilien- sowie das Investmentgeschäft rund um die Tochter 4free AG.

Value Management & Research  Kurs: 3,000 €

Zudem hält boersengefluester.de es für nicht ganz unwahrscheinlich, dass es im Zuge der Transaktion zu einer Pflichtofferte für die VMR-Aktionäre kommen wird. Immerhin bestehen enge Verflechtungen zwischen der künftig formal mit 29,7 Prozent bei VMR engagierten Netfonds AG sowie den Organen von Netfonds, die ebenfalls maßgebliche VMR-Anteile halten. Nun: Ansonsten kommt das Thema Überschreiten der 30-Prozent-Marke wohl spätestens mit Ausübung der Wandeloption auf den Tisch. Die Netfonds-Aktie wiederum bleibt auch losgelöst von dem VMR-Komplex ein aussichtsreiches Investment. Boersengefluester.de hatte erst kürzlich – zur Präsentation auf dem Deutschen Eigenkapitalforum – ausführlich berichtet (HIER). Die Analysten von Montega sehen die Aktie derzeit erst bei Kursen von 60 Euro als fair bewertet an. Zudem soll es demnächst eine Studie von Hauck & Aufhäuser geben. Last but not least will die Gesellschaft dann auch auf internationale Roadshow gehen. Einiges in Bewegung zurzeit also.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Netfonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MME7 39,000 Kaufen 86,44
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,00 12,92 1,02 55,71
KBV KCV KUV EV/EBITDA
4,04 - 2,24 5,69
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,16 0,25 0,64 28.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
19.05.2022 25.08.2022 24.11.2022 06.05.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-7,58% -13,38% -11,76% 13,37%
    
INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Value Management & Research
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1RFHN 3,000 Halten 14,11
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
27,27 22,93 3,26 -24,39
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,82 1,57 0,79 49,69
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 28.06.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 30.04.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
9,44% 9,24% -1,32% 8,70%
    
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Netfonds AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Netfonds-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Netfonds AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: Clipdealer


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.