HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 12,45%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 12,01%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 9,09%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 8,88%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 7,66%
EVT
Evotec OAI
Anteil der Short-Position: 7,04%
NDA
Aurubis
Anteil der Short-Position: 6,01%
SGL
SGL Carbon
Anteil der Short-Position: 4,62%
GXI
Gerresheimer
Anteil der Short-Position: 3,98%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 3,41%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 3,22%
WAF
SILTRONIC
Anteil der Short-Position: 2,28%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 2,11%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 1,91%
NB2
NORTHERN DATA INH
Anteil der Short-Position: 1,04%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 0,79%
EVD
CTS EVENTIM
Anteil der Short-Position: 0,70%
BC8
Bechtle
Anteil der Short-Position: 0,67%
1SXP
SCHOTT PHARMA INH
Anteil der Short-Position: 0,60%
CLIQ/D
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 0,58%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,57%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 0,51%
VBK
VERBIO
Anteil der Short-Position: 0,50%

Netfonds: Starkes Signal Richtung Börse

Großer Rundumschlag von Peer Reichelt. In einer mehr als 1 Stunde dauernden Video-Konferenz hat der Netfonds-Finanzvorstand jetzt die Ergebnisse des testierten Jahresberichts für 2023, die Zahlen zum Auftaktquartal 2024, aktuelle Änderungen auf Vorstandsebene, alles Wesentliche zum aktuellen Geschäftsumfeld sowie künftige Wachstumshebel und auch noch die – freilich bereits bekannte – Mittelfristprognose bis 2026 erläutert. Die gute Nachricht für Investoren vorweg: Der Finanzdienstleister, der sein Geld im Wesentlichen mit Services rund um das Thema Regulierung sowie als Großhändler für angeschlossene Versicherungs- und Allfinanzmakler verdient, hat sich einen deutlichen Profitabilitätsschub vorgenommen. „Nachdem die vergangenen Jahre von den Investitionen in unsere Plattform finfire geprägt waren, wollen wir jetzt dem Kapitalmarkt stärker unser Ertragswachstum zeigen“, sagt Reichelt. So soll der Gewinn vor Steuern bis 2026 auf rund 19 Mio. Euro steigen.

Zum Vergleich: Für das laufende Jahr avisiert Netfonds einen Gewinn vor Steuern zwischen 5 und 6 Mio. Euro, was bereits eine signifikante Verbesserung gegenüber dem für 2023 ausgewiesenen Gewinn vor Steuern von 734.000 Euro ist. Ein markanter Treiber der Entwicklung ist, dass finfire mittlerweile eine derart hohe Ausbaustufe erreicht hat, wo es in Sachen zusätzliche Erweiterungen allmählich auch mal gut ist – selbst wenn IT-Projekte dieser Größenordnung niemals ganz fertig sind. Zudem bauen die Hamburger den Anteil der margentechnisch lukrativen Vermögensverwaltung – gemessen an der Gesamtsumme der von Netfonds verwahrten Kundengelder – kontinuierlich aus. „Bis 2026 wollen wir rund ein Drittel des Rohertrags aus dem Bereich Asset-Management erzielen“, sagt Reichelt. Das wäre eine Steigerung um deutlich mehr als den Faktor 2.

Netfonds  Kurs: 43,200 €

Dreh- und Angelpunkt ist dabei die größte Tochtergesellschaft NFS Netfonds Financial Service, die als Haftungsdach für selbständige Vermögensverwalter oder auch Fondsberater agiert. Insgesamt eine umfassende Produktwelt rund um die Themen Vermögensverwaltung und Versicherungen, die die Hamburger hier aufgebaut haben – und das alles mit einem Anteil von wiederkehrenden Erlösen um die 70 Prozent. „Die Basis NFS läuft wie ein Uhrwerk“, sagt Reichelt.  Aus dem enorme bilanzielle Ressourcen verschlingenden Immobiliengeschäft hatte sich Netfonds derweil schon vor geraumer Zeit zurückgezogen. Über die Beteiligung an der börsennotierten NSI Asset gibt es aber nach wie vor eine operative Verzahnung.

Diese strategische Kooperation soll  auch nicht komplett über Bord geworfen werden, doch beim Thema NSI stehen – wie bereits HIER von boersengefluester.de beschrieben – Veränderungen an. „Wir diskutieren gerade mit den Wirtschaftsprüfern, welche eleganten Wege es gibt, um die NSI komplett aus dem Konsolidierungskreis zu bekommen“, verrät Reichelt jetzt auf der Zoom-Konferenz. Insgesamt gibt es also viele Trigger, die den seit Ende März leicht zurückgekommenen Aktienkurs von Netfonds auf neue Höhen treiben sollten.

Zudem rückt der Titel mit Blick auf 2026 in den Kreis der KGV-Hits. So beziffert der Finanzvorstand die zu erwartende Steuerquote auf Konzernebene auf leicht unterdurchschnittliche 25 bis 27 Prozent, so dass ein Gewinn vor Steuern für 2026 von 19 Mio. Euro für einen Überschuss von etwa 14 Mio. Euro stehen könnte – entsprechend einem Ergebnis je Aktie von 6 Euro. Davon müssten zwar noch Anteile Dritter abgezogen werden, doch im Ergebnis sollte die Tendenz dadurch nicht umgekehrt werden. Und auch bereits für 2025 sieht die Entwicklung ansprechend aus, zumal Peer Reichelt einen Gewinn vor Steuern von rund 10 Mio. Euro als nicht unrealistisch einstuft.

Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023
Umsatzerlöse1 17,12 20,19 26,47 31,82 38,64 33,62 36,60
EBITDA1,2 2,58 1,39 3,43 4,17 15,65 6,47 4,91
EBITDA-Marge3 15,07 6,88 12,96 13,10 40,50 19,24 13,42
EBIT1,4 1,89 -0,17 1,16 1,81 11,67 2,96 1,34
EBIT-Marge5 11,04 -0,84 4,38 5,69 30,20 8,80 3,66
Jahresüberschuss1 1,27 -0,72 -0,40 0,03 8,74 0,88 -0,28
Netto-Marge6 7,42 -3,57 -1,51 0,09 22,62 2,62 -0,77
Cashflow1,7 1,57 -0,04 -9,68 5,22 -17,77 3,07 1,50
Ergebnis je Aktie8 0,45 -0,33 -0,19 0,01 3,79 0,38 -0,12
Dividende8 0,20 0,15 0,00 0,16 0,25 0,25 0,25
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: NPP

Eher symbolischen Charakter hat da die – trotz des überraschenden kleinen Fehlbetrags für 2023 – bei unverändert 0,25 Euro je Aktie gelassene Dividende zur Hauptversammlung am 27. August 2024. Immerhin kommt der im Münchner Spezialsegment m:access gelistete Titel damit auf eine Rendite von nur etwas mehr als 0,5 Prozent. Kurz zum Hintergrund des für 2023 ausgewiesenen Verlusts von 279.000 Euro, den man so nach den bereits Anfang März kommunizierten Vorabzahlen nicht vermutet hätte. Größter Brocken bei den nachträglich aufgekommenen Belastungen ist ein Anbieterwechsel bei dem in die Plattform eingebundenen Portfolio-Managementsystem, was zu einer Entschädigung bei dem vor Vertragsablauf ausgebooteten ersten Softwarelieferanten geführt hat.

Kurzfristig nicht schön, dem Vernehmen nach wiegen die Vorteile der neuen Lösung die Extrazahlung aber mehr als auf. Kein Grund zur Beunruhigung auch, dass der langjährige Versicherungsvorstand Oliver Kieper seinen Posten räumt. Bleibt ansonsten nur ein kurzer Blick auf die Zahlen zum ersten Quartal 2024: Bei einem Umsatzplus von gut 18 Prozent auf 9,5 Mio. Euro drehte der Gewinn vor Steuern von minus 0,4 auf plus 0,3 Mio. Euro. Isoliert gesehen ein sehr starkes erstes Quartal, wenngleich bei Netfonds regelmäßig erst das Abschlussviertel über den wirtschaftlichen Erfolg entscheidet.

Boersengefluester.de bleibt dabei: Am Kapitalmarkt wird das Potenzial der Netfonds-Aktie – trotz aller Fortschritte – noch immer unterschätzt. Doch wir sind guter Dinge, dass mit stärkerem Fokus auf das Thema Profitabilität noch mehr Investoren auf den Titel aufmerksam werden. Die Ausgangsbasis dafür ist mit einem Börsenwert nördlich von 100 Mio. Euro absolut ansprechend. Zudem liegen die Kursziele der Analysten mit bis zu 73 Euro sehr deutlich über der aktuellen Notiz von gut 45 Euro.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Netfonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MME7 43,200 Kaufen 100,63
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
13,94 17,51 0,80 68,68
KBV KCV KUV EV/EBITDA
5,01 66,99 2,75 21,75
Dividende '22 in € Dividende '23 in € Div.-Rendite '23
in %
Hauptversammlung
0,25 0,25 0,58 27.08.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.05.2024 29.08.2023 30.11.2023 28.05.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-1,91% -0,80% -0,46% 8,00%
    
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der Netfonds AG und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der Netfonds-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an der Netfonds AG. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: Clipdealer

Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL) sowie Interna aus der Redaktion. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun. Wir freuen uns auf Sie! Selbstverständlich behandeln wir Ihre E-Mail-Adresse vertraulich und verwenden sie ausschließlich für den Versand des Newsletters BGFL WEEKLY.