08.07.2021 SYNLAB AG  DE000A2TSL71

DGAP-News: SYNLAB empfiehlt Lolli-Pool-PCR-Tests in Grundschulen und Kindertagesstätten


 

DGAP-News: SYNLAB AG / Schlagwort(e): Sonstiges
SYNLAB empfiehlt Lolli-Pool-PCR-Tests in Grundschulen und Kindertagesstätten

08.07.2021 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


  • Lolli-Pool-PCR-Tests sind aufgrund einer einfachen und sicheren Probenentnahme sowie des effizienten und sehr genauen PCR-Pooling-Verfahrens besonders gut für den Einsatz an Grundschulen und Kindertagesstätten geeignet
  • Die sehr hohe Spezifizität und Sensitivität der Lolli-Pool-PCR-Tests mindert das Risiko von falsch-positiven bzw. falsch-negativen Ergebnissen und trägt somit zur Aufrechterhaltung des Regelbetriebs bei
  • Feedback von Lehrkräften, Erzieher*innen und Eltern nach dem Einsatz der Testmethode in Nordrhein-Westfalen fällt positiv aus

SYNLAB, Europas führender Anbieter medizinischer Diagnostikdienstleistungen, empfiehlt den flächendeckenden Einsatz von Lolli-Pool-PCR-Tests in Grundschulen und Kindertagesstätten, um die Rückkehr zum Regelbetrieb erfolgreich zu gestalten. Besonders mit Blick auf die Ausbreitung der Delta-Variante und die bisher fehlenden Impfmöglichkeiten für Kinder unter 12 Jahren sind zuverlässige Testkonzepte ein wichtiger Baustein, damit eine Rückkehr zum Präsenzunterricht nach den Sommerferien erfolgreich und sicher gelingt. SYNLAB hat die Vorteile der Lolli-Pool-PCR-Tests für den sicheren Schulbetrieb Schul- und Gesundheitspolitikern in Deutschland mit einem Positionspapier dargelegt. Auch das Robert Koch Institut hat darauf hingewiesen, dass die Testmethode als Teil eines umfangreichen Präventionskonzepts dazu beitragen kann, Infektionen früh zu erkennen und Übertragungen in Einrichtungen zu verhindern bzw. frühzeitig einzugrenzen.

Der Lolli-Pool-PCR-Test ist insbesondere aufgrund der einfachen Probenentnahme sowie des effizienten PCR-Pooling-Verfahrens mit sehr hoher Spezifität und Sensitivität besonders gut für den Einsatz an Grundschulen und Kitas geeignet. Die Probenentnahme kann in wenigen Minuten für eine ganze Gruppe durchgeführt werden und ist damit sehr zeitsparend, auch im Vergleich zu Antigen-Schnelltests. Die Kinder müssen lediglich rund 30 Sekunden auf einem Wattestäbchen lutschen, was deutlich angenehmer ist und schneller geht als das herkömmliche Probenentnahmeverfahren. Für eine problemlose Probenentnahme und die begleitende Handhabung werden die teilnehmenden Schulverwaltungen, Lehrkräfte und Eltern durch SYNLAB von einer weitgehend selbsterklärenden App (SYNLAB Access) Schritt für Schritt durch den Prozess geleitet. Die Testergebnisse werden ebenfalls unkompliziert via App übermittelt.

Darüber hinaus wiegen Vorteile der hochsensitiven Testung den Nachteil einer längeren Bearbeitungszeit im Vergleich zu Antigen-Schnelltests auf. Immer mehr Studien belegen, dass Antigentests in Bezug auf die Sensitivität den PCR-basierten Tests unterlegen sind. So hat aktuell ein Forschungsteam der Universität Würzburg dargelegt, dass die Sensitivität der verwendeten Antigen-Schnelltests im klinischen Praxiseinsatz deutlich unter den Herstellerangaben liegt. Dadurch entsteht die Problematik, dass infizierte Personen mit einer geringen Viruslast nicht erkannt werden. Das Risiko falsch-positiver bzw. falsch-negativer Tests wird durch das PCR-basierte Testverfahren signifikant reduziert. Gleichzeitig können Infektionen durch die hohe Sensitivität bereits frühzeitig erkannt werden. Die Testpools von bis zu maximal 25 Proben werden am gleichen Tag analysiert und die Ergebnisse liegen spätestens am nächsten Morgen vor. Bei einem positiven Testergebnis werden alle am jeweiligen Pool beteiligten Kinder mittels PCR individuell untersucht. Auf diese Weise wird die Zuordnung der positiven und negativen Proben innerhalb von einem Tag ermöglicht. Dadurch reicht es aus, längere Quarantänemaßnahmen bzw. häusliche Isolation auf die positiv getesteten Kinder zu begrenzen. Sollte eine weitere Infektion in der Klasse stattgefunden haben, wird diese frühzeitig im Zuge der nächsten Testung erkannt - das Risiko weiterer Ansteckungen in der Zwischenzeit ist sehr gering.

In Schulen in Nordrhein-Westfalen und Pilotprojekten in Kitas in Groß-Gerau und Solingen wird dieses Verfahren von SYNLAB bereits erfolgreich eingesetzt. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase ist das Feedback von Lehrkräften, Erzieher*innen und Eltern sehr positiv. Besonders der Zeitgewinn während des Unterrichts in der Schule als auch die kindgerechte Probenentnahme im Vergleich zu anderen Testmethoden werden als große Vorteile angesehen.

Dr. Christoph Mahnke, Geschäftsführer der SYNLAB Holding Deutschland GmbH, unterstreicht den Mehrwert dieser Vorgehensweise: "Aus unserer Sicht sollten wir diese Chance nutzen, um Kindern und Jugendlichen die sichere Rückkehr zum Präsenzunterricht zu ermöglichen und auch im Herbst alles tun, um die Infektionszahlen niedrig zu halten. Der Einsatz von Lolli-Pool-PCR-Tests hat sich bewährt. Die einfache Probenentnahme ist vor allem bei den jüngeren Kindern ein großer Vorteil. Außerdem erlaubt uns das PCR-Pooling-Verfahren, bei einer nach wie vor hohen Sensitivität große Probenmengen effizient und kostengünstig zu analysieren. In Nordrhein-Westfalen haben wir bereits gezeigt, dass wir im Verbund mit anderen Laboren innerhalb von wenigen Wochen eine flächendeckende Infrastruktur für Lolli-Pool-PCR-Tests aufbauen können. Wir können mit dieser innovativen, niedrigschwelligen und kindgerechten Testmethode auch in weiteren Bundesländern einen wichtigen Beitrag leisten, um normalen Präsenzunterricht abzusichern."

 

Weitere Informationen:

Christian Ries,
SYNLAB Holding Deutschland GmbH
+49 821 52157-210
[email protected]
 



Über SYNLAB

  • SYNLAB (ISIN: DE000A2TSL71, SYMBOL: SYAB) ist der größte europäische Anbieter von klinischen Labor- und medizinischen Diagnostikdienstleistungen und durchgeführten Tests. SYNLAB bietet die gesamte Bandbreite innovativer und zuverlässiger medizinischer Diagnostik für Patienten, niedergelassene Ärzte, Kliniken und die pharmazeutische Industrie an.
  • Aufgrund branchenweit höchster Servicestandards ist SYNLAB der bevorzugte Partner für die Diagnostik in der Human- und Veterinärmedizin. Durch kontinuierliche Innovationen medizinischer Diagnostikdienstleistungen trägt die Gruppe zum Wohl von Patienten und Kunden bei.
  • SYNLAB ist in 36 Ländern auf vier Kontinenten tätig und nimmt in den meisten Märkten eine führende Position ein. Mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (VZÄ), darunter über 1.200 Mediziner sowie eine Vielzahl weiterer Spezialisten wie Biologen, Chemiker und Labortechniker, tragen jeden Tag zum weltweiten Erfolg der Gruppe bei. SYNLAB führt pro Jahr ca. 500 Millionen Labortests durch und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von 2,6 Mrd. EUR.
  • In Deutschland beschäftigt SYNLAB über 5.000 Mitarbeiter*innen an mehr als 40 Laborstandorten. In bundesweit 12 SARS-CoV-2-Kompetenzzentren analysiert SYNLAB rund 10 Prozent aller in Deutschland durchgeführten Corona-PCR-Tests.
  • Weitere Informationen finden Sie unter www.synlab.de und www.synlab.com.


08.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SYNLAB AG
Moosacher Straße 88
80809 München
Deutschland
Telefon: +49 1701183753
E-Mail: [email protected]
Internet: www.synlab.com/
ISIN: DE000A2TSL71
WKN: A2TSL7
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1216508

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1216508  08.07.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1216508&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 0,00 0,00 1.807,90 1.906,10 2.621,20 3.764,92 3.000,00
EBITDA1,2 0,00 0,00 382,90 397,40 679,20 1.179,89 722,00
EBITDA-Marge3 0,00 0,00 21,18 20,85 25,91 31,34 24,07
EBIT1,4 0,00 0,00 138,80 71,90 315,50 914,53 505,00
EBIT-Marge5 0,00 0,00 7,68 3,77 12,04 24,29 16,83
Jahresüberschuss1 0,00 0,00 -42,10 -108,00 259,10 627,54 278,00
Netto-Marge6 0,00 0,00 -2,33 -5,67 9,88 16,67 9,27
Cashflow1,7 0,00 0,00 120,30 238,60 904,70 1.011,70 0,00
Ergebnis je Aktie8 0,00 0,00 -0,19 -0,49 1,16 2,82 1,25
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,33 0,35
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Deloitte

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Synlab
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2TSL7 17,320 3.848,89
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
12,20 11,11 1,09 17,41
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,71 3,80 1,02 4,14
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,33 1,91 16.05.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
12.05.2022 11.08.2022 10.11.2022 16.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,75% -9,56% -26,61% -3,59%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu SYNLAB AG  ISIN: DE000A2TSL71 können Sie bei DGAP abrufen


Medtech , A2TSL7 , SYAB , XETR:SYAB