30.08.2021 FORTEC Elektronik AG  DE000A1MME74

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen


 

Original-Research: FORTEC Elektronik AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu FORTEC Elektronik AG

Unternehmen: FORTEC Elektronik AG
ISIN: DE000A1MME74

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 30.08.2021
Kursziel: 26,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

FORTEC schließt Geschäftsjahr leicht besser als erwartet ab und bleibt im Wettbewerbsvergleich sehr attraktiv bewertet

FORTEC Elektronik hat vergangene Woche vorläufige Zahlen zum am 30.06. abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/2021 vorgelegt, die erwartungsgemäß einen Zieleinlauf innerhalb der Guidance-Bandbreiten offenbaren und umsatz- sowie ergebnisseitig sogar leicht besser ausfielen als von uns prognostiziert.

Robustes Q4 in schwierigem Marktumfeld: Der Konzernumsatz belief sich auf 77,4 Mio. Euro im Gesamtjahr (-11,7% yoy) bzw. 19,7 Mio. Euro in Q4 (-10,4% yoy). Die Guidance-Spanne eines Rückgangs von bis zu 20% und unsere Schätzung i.H.v. 75,7 Mio. Euro wurden damit sicher erfüllt bzw. leicht übertroffen. In Anbetracht der von FORTEC sowie anderen Branchenvertretern gemeldeten massiven Lieferengpässe bei Vorprodukten erachten wir den nochmals zweistelligen Umsatzrückgang in Q4 als ein zufriedenstellendes Ergebnis, zumal das Schlussquartal im Vorjahr trotz der bereits um sich greifenden Corona-Pandemie noch von einem leichten Wachstum geprägt war (Q4/20: +3,0% yoy).

Operatives Ergebnis auch vor positivem Sondereffekt leicht über den Erwartungen: Das berichtete Konzern-EBIT lag mit rund 5,3 Mio. Euro etwa 18% unter Vorjahr (6,5 Mio. Euro), war allerdings durch einen positiven Sondereffekt i.H.v. 0,7 Mio. Euro aus der Auflösung einer Einzelgarantierückstellung begünstigt. Bereinigt erzielte FORTEC ein operatives Ergebnis von 4,6 Mio. Euro (Vj.: 6,5 Mio. Euro; MONe: 4,3 Mio. Euro) bzw. eine EBIT-Marge von ca. 6% (Vj.: 7,4%), womit auch hier die Guidance erfüllt wurde (EBIT-Rückgang von 20-35%). Positiv hervorzuheben ist trotz des Sondereffekts darüber hinaus der gemeldete Jahresüberschuss von 4,0 Mio. Euro (Vj.: 4,8 Mio. Euro; MONe: 3,0 Mio. Euro).

Rückkehr zu profitablem Wachstum erwartet: Zum Auftragsbestand machte FORTEC keine neuerlichen Angaben, wir gehen aber davon aus, dass das zuletzt sehr hohe Niveau (55,0 Mio. Euro per 31.03.; +17,8% qoq) angesichts der hartnäckigen Beschaffungsprobleme nach wie vor Bestand hat. Mit zunehmender Entspannung auf der Lieferantenseite ab 2022 und vor dem Hintergrund des mittelfristigen Umsatzziels von 100 Mio. Euro bis 2023 (inkl. Akquisitionen) sollte FORTEC nun in eine längerfristige Wachstumsphase mit stetig steigenden Margenniveaus übergehen. Die u.E. moderate Bewertung der Aktie (2022e: KGV 13,3x; EV/EBIT 8,9x) lässt auch in Bezug auf die Kursentwicklung noch viel Spielraum nach oben, insbesondere mit Blick auf das Wettbewerbsumfeld. So werden dem erst seit Anfang Mai börsennotierten deutschen Elektronikdienstleister KATEK SE signifikant höhere Multiples zugesprochen (2022e: KGV 20,5x; EV/EBIT 12,8x), wobei die Gesellschaft umsatzseitig zwar wesentlich größer, aber keineswegs margenstärker ist (H1/21: Umsatz 271,0 Mio. Euro; adj. EBITDA-Marge 5,0%).

Fazit: FORTEC bekam in 2020/2021 erstmals in einem vollen Geschäftsjahr die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren, konnte die Guidance aber letztlich einhalten. Die kommenden Quartale dürften nun eine zunehmend dynamischere Erholung und entsprechend positiven Newsflow bringen. Wir halten die Aktie auch im Vergleich mit Peers für zu günstig bewertet und bestätigen die Kaufempfehlung und das Kursziel von 26,00 Euro.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22839.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: [email protected]

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.



Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 31,39 14,38 17,12 20,19 26,47 31,82 37,40
EBITDA1,2 0,70 1,91 2,58 1,39 3,43 4,17 7,05
EBITDA-Marge3 2,23 13,28 15,07 6,88 12,96 13,10 18,85
EBIT1,4 0,37 1,21 1,89 -0,17 1,16 1,81 4,65
EBIT-Marge5 1,18 8,41 11,04 -0,84 4,38 5,69 12,43
Jahresüberschuss1 0,48 0,83 1,27 -0,72 -0,40 0,03 8,50
Netto-Marge6 1,53 5,77 7,42 -3,57 -1,51 0,09 22,73
Cashflow1,7 0,81 1,31 1,57 -0,04 -9,68 5,22 3,60
Ergebnis je Aktie8 0,23 0,30 0,45 -0,33 -0,19 0,01 4,75
Dividende8 0,00 0,16 0,20 0,15 0,00 0,16 0,20
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: NPP

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Netfonds
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A1MME7 46,000 Kaufen 101,95
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
32,86 9,68 3,39 353,85
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,53 19,55 3,20 25,16
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,16 0,20 0,43 22.06.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
07.06.2021 25.08.2021 22.11.2021 05.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
11,14% 26,78% 45,57% 47,44%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu FORTEC Elektronik AG  ISIN: DE000A1MME74 können Sie bei DGAP abrufen

Finanzdienstleistungen , A1MME7 , NF4 , XETR:NF4