14.02.2022 SFC Energy AG  DE0007568578

DGAP-News: SFC Energy AG veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2021 - Bestes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte - Anhaltende Marktdynamik legt Basis für weiteres Rekordjahr


 

DGAP-News: SFC Energy AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
SFC Energy AG veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2021 - Bestes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte - Anhaltende Marktdynamik legt Basis für weiteres Rekordjahr

14.02.2022 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SFC Energy AG - Corporate News

SFC Energy AG veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2021 - Bestes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte - Anhaltende Marktdynamik legt Basis für weiteres Rekordjahr

- Vorläufiger Konzernumsatz wächst um 20,9 % auf TEUR 64.320 (2020: TEUR 53.223) und liegt am oberen Ende des Zielkorridors für 2021

- Vorläufiges bereinigtes EBITDA liegt mit TEUR 6.233 (2020: TEUR 2.936) im Rahmen der Erwartungen, deutlicher Anstieg der bereinigten EBITDA-Marge auf 9,7 % (2020: 5,5 %)

- Auftragsbestand mehr als verdreifacht auf TEUR 30.551 (31. Dezember 2020: TEUR 9.881)

- Umsatzwachstum im vierten Quartal 2021 mit 27,4 % weiterhin sehr dynamisch

- Segment Clean Energy mit deutlichem Umsatzplus von 30,8 % in 2021 aufgrund anhaltend hoher Nachfrage nach SFC Brennstoffzellen

- Außerordentliche Effekte im vierten Quartal - insbesondere höhere Aufwendungen in der Supply Chain & Logistik

- Kurzfristig geplante Verdopplung der Produktionskapazitäten in Deutschland sowie Aufbau einer neuen Produktionslinie für Brennstoffzellen am Standort in Rumänien

- Prognose 2022: Umsatzwachstum auf EUR 75 Mio. bis EUR 83 Mio., EBITDA bereinigt auf EUR 6,0 Mio. bis EUR 9,1 Mio. und EBIT bereinigt auf EUR 1,6 Mio. bis EUR 2,9 Mio.

Brunnthal/München, Deutschland, 14. Februar 2022 - Die SFC Energy AG ("SFC", F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, gibt heute die vorläufigen Geschäftszahlen für 2021 und die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 bekannt.

Vorstandsbericht

Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: "Das Geschäftsjahr 2021 ist das beste in der Unternehmensgeschichte der SFC Energy AG. Die dynamische Entwicklung ist das Ergebnis von Innovation, Qualität und Effizienz bei der Entwicklung und Produktion von zukunftsweisender Brennstoffzellen-Technologie und Leistungselektronik im industriellen Maßstab. Auf diese Weise begegnen wir einer stetig steigenden Nachfrage nach umweltfreundlichen Stromerzeugern sowie Powermanagementlösungen und begleiten unsere Kunden auf dem Weg in eine klimaneutrale Energielandschaft. Zum 31. Dezember 2021 konnten wir den Auftragsbestand im Vergleich zum Vorjahr auf über EUR 30,5 Mio. mehr als verdreifachen und seit Jahresbeginn zusätzliche Auftragseingänge in Höhe von ca. EUR 32 Mio. gewinnen. Das hohe Marktpotenzial zeigt sich auch eindrücklich am bislang größten Einzelauftrag der Unternehmensgeschichte von mehr als EUR 20,9 Mio. in der vergangenen Woche im Segment Clean Power Management. Im Geschäftsbereich Clean Energy verzeichneten und verzeichnen wir ebenfalls eine stark steigende Auftragsdynamik. Allein im vergangenen Jahr ist es uns gelungen, Aufträge im Umfang von rund 6.500 Brennstoffzellen zu gewinnen. Im Vergleich zum Jahr 2020 entspricht dies einer Steigerung von ca. 83 %. Noch erkennbarer wird die positive Nachfrageentwicklung im Vergleich des vierten Quartals 2021 zum vierten Quartal 2020. Hier verzeichneten wir fast eine Verdreifachung der verkauften Stückzahlen. Mit dem Jahresstart 2022 setzt sich die hohe Nachfrage fort. Unmittelbar nach Jahresbeginn konnten wir die Marke von 55.000 verkauften Brennstoffzellen überschreiten und unsere führende Marktstellung weiter ausbauen.

Dabei erstreckt sich die Nachfrage breit über alle unsere Ländermärkte und unterschiedlichen Anwenderbranchen. Als führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen werden wir die großen Marktchancen weiter entschlossen ergreifen. In unseren neuen EFOY Brennstoffzellen ist jahrelange SFC Energy Greentech-Expertise mit modernsten IIoT- und Cloud-Funktionalitäten verbunden, um die Energie-Infrastruktur anwenderseitig nicht nur klimaneutral, sondern auch effizienter aufzustellen.

Die sehr positive Entwicklung im Bereich klimaneutraler Energieerzeuger ist unserer Einschätzung nach erst der Anfang. Dennoch müssen wir limitierende Faktoren wie den weiteren COVID-19-Pandemieverlauf und durch diesen bedingte Lieferkettenherausforderungen fest im Auge behalten und adressieren. Auch den steigenden Anforderungen im Bereich Cybersecurity müssen wir in angemessener Weise durch ein Hochfahren unserer Investitionen in diesem Bereich begegnen. Diese Themen führten unter anderem im vierten Quartal 2021 zu außerordentlichen Belastungen in Höhe von rund EUR 1,2 Mio.

Das Geschäftsjahr 2021 und die anhaltend starke Auftragsdynamik in den ersten Wochen 2022 lassen uns insgesamt sehr optimistisch auf das laufende Geschäftsjahr sowie unsere Mittelfristplanung blicken. Auf unserem Weg zum Umsatzziel von EUR 350 Mio. bis EUR 400 Mio. sowie einer bereinigten EBITDA-Marge von mehr als 15 % bis 2025 befinden wir uns voll im Plan. Um das Ziel zu erreichen, haben wir klare Maßnahmen definiert und teils bereits umgesetzt. Eckpfeiler sind einerseits weitere Produktentwicklungen im Wasserstoff-Brennstoffzellen-Bereich mit höheren Leistungen und erweiterten IIoT-Funktionalitäten. Andererseits internationalisieren wir unser Geschäft weiter mit erfolgreichen Partnerschaften wie mit Toyota Tshusho in Asien oder mit FC TecNrgy und Bharat Electronics in Indien. Auch die jüngsten großvolumigen Projekterfolge in den USA sind klar auf unsere Internationalisierungsstrategie zurückzuführen. Flankierend verdoppeln wir unsere Produktion in Deutschland und bauen eine neue Produktionslinie für Brennstoffzellen an unserem Standort im rumänischen Cluj auf. Gleichzeitig prüfen wir weitere Opportunitäten der strategischen und operativen Zusammenarbeit mit möglichen Partnern, die auch zu Kapitalbeteiligungen oder Akquisitionen führen können."

Umsatz- und Ergebnisentwicklung

Nach vorläufigen noch nicht testierten Zahlen erwirtschaftete SFC Energy im Geschäftsjahr 2021 einen konsolidierten Umsatz in Höhe von TEUR 64.320 (2020: TEUR 53.223). Mit einem Wachstum von 20,9 % gegenüber dem Geschäftsjahr 2020 verlief die Entwicklung im herausfordernden Umfeld der Pandemie sehr erfreulich und lag am oberen Ende der prognostizierten Spanne (EUR 61,0 Mio. bis EUR 65,0 Mio.). Das vierte Quartal 2021 erzielte laut vorläufigen Zahlen ein konsolidiertes Umsatzwachstum von 27,4 % auf TEUR 17.844 (Q4 2020: TEUR 14.010).

Das bereinigte EBITDA verdoppelte sich laut vorläufigen Berechnungen im Berichtsjahr 2021 auf TEUR 6.233 (2020: TEUR 2.936) und lag damit im Zielkorridor der prognostizierten Spanne (EUR 5,7 Mio. bis EUR 7,3 Mio.). Die vorläufige bereinigte EBITDA-Marge erhöhte sich 2021 deutlich auf 9,7 % (2020: 5,5 %). Die erfreuliche Entwicklung ist auf das organische Umsatzwachstum, eine anhaltend gute Preisdurchsetzung und einen attraktiven Produktmix zugunsten margenstärkerer Produkte zurückzuführen. Das um Sondereffekte bereinigte EBIT erhöhte sich nach vorläufigen Berechnungen auf TEUR 1.925 (2020: TEUR -579) gegenüber dem Vorjahr deutlich und lag damit ebenfalls im Rahmen der Erwartungen (EUR 1,6 Mio. bis EUR 3,1 Mio.). Daraus resultiert eine vorläufige bereinigte EBIT-Marge von 3,0 % (2020: -1,1 %).

Segmententwicklung

Diese dynamische Geschäftsentwicklung spiegelt die ungebrochen hohe Nachfrage nach EFOY Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen sowie Leistungselektronikprodukten der SFC Energy AG wider.

Insbesondere das Segment Clean Energy profitierte im Berichtsjahr nach vorläufigen Berechnungen mit einem Umsatzanstieg von 30,8 % auf TEUR 42.428 im Vergleich zum Vorjahr (TEUR 32.439) vom beschleunigten Marktwachstum und einer hohen Nachfrage. Dies trifft sowohl für Industrieanwendungen, u. a. für zivile Sicherheitstechnik, Datenübertragung und Digitalisierung zu, die den höchsten Umsatzanteil am Segmentumsatz ausmachen, als auch für Consumer-Anwendungen. Zudem wirkt sich der gestiegene Beitrag des Brennstoffzellengeschäftes in den USA wachstumsfördernd aus. Auch die ersten Wochen des laufenden Geschäftsjahres zeigen eine international sehr dynamische Nachfrageentwicklung über alle Anwenderbranchen hinweg. Der Umsatz im Behördengeschäft (Verteidigung & öffentliche Sicherheit) legte im Berichtsjahr nach einem pandemiebedingt schwachen Jahr 2020 erwartungsgemäß sehr stark um 94 % zu.

Die Umsatzerlöse im Segment Clean Power Management zeigten im Berichtsjahr laut vorläufigen Zahlen ein Wachstum von 5,3 % auf TEUR 21.892 (2020: TEUR 20.783). Der Anteil des Segments am Konzernumsatz belief sich 2021 auf 34,0 % (2020: 39,0 %). Das Wachstum beruhte hauptsächlich auf einer sich erholenden Nachfrage infolge der sich schrittweise entspannenden COVID-19-Pandemielage mit bestehenden Kunden und dem verbesserten Marktumfeld bzw. der guten Kapazitätsauslastung in den Zielmärkten des Segments. Im Neuprojekt- und Neukundengeschäft führten Verschiebungen bei Investitionsentscheidungen und verstärkt pandemiebedingte Lieferverzögerungen bei Einzelelektronikbauteilen zu Verschiebungen im Umsatz.

Die Auftragseingänge erhöhten sich aufgrund der starken Nachfragedynamik im Berichtsjahr signifikant auf TEUR 89.087 (2020: TEUR 49.095). Der Auftragsbestand hat sich über alle Produktbereiche zum 31. Dezember 2021 mehr als verdreifacht auf TEUR 30.551 (31. Dezember 2020: TEUR 9.881).

Prognose 2022

Durch die positive Entwicklung im Jahr 2021 mit historischen Bestmarken in einem herausfordernden Umfeld sowie die starke Auftragsdynamik geht der Vorstand davon aus, dass sich auch das Jahr 2022 dynamisch entwickeln wird und zielt auf ein weiteres Rekordjahr ab. Daher wird für das laufende Geschäftsjahr ein konsolidierter Umsatz in einer Spanne von EUR 75 Mio. bis EUR 83 Mio. erwartet.

Ergebnisseitig plant der Vorstand zum aktuellen Zeitpunkt konservativ und rechnet mit einem bereinigten EBITDA in einer Bandbreite von EUR 6,0 Mio. bis EUR 9,1 Mio. und einem bereinigten EBIT von EUR 1,6 Mio. bis EUR 2,9 Mio. Diese Planung berücksichtigt die Wachstumsinvestitionen in die Ausweitungen der Produktionskapazitäten in Deutschland, den Aufbau einer neuen Produktionslinie in Rumänien, Investitionen zur weiteren Digitalisierung der Geschäftsprozesse einschließlich Maßnahmen zur Erhöhung der IT-Sicherheit sowie für die Weiterentwicklung der Organisation im Hinblick auf das anstehende Wachstum. Des Weiteren berücksichtigt SFC Energy die Unsicherheiten im gesamtwirtschaftlichen Umfeld.

Detaillierte Finanzinformationen

Die in dieser Mitteilung bekannt gegebenen Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 wird die SFC Energy AG mit dem Geschäftsbericht 2021 am 17. März 2022 veröffentlichen.

Für interessierte Anleger und Pressevertreter wird die SFC Energy AG heute, am 14. Februar 2022, um 9.00 Uhr eine Telefonkonferenz in englischer Sprache abhalten. Für eine Anmeldung senden Sie bitte eine E-Mail an [email protected].


Zur SFC Energy AG
Die SFC Energy AG ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit den Geschäftsfeldern Clean Energy und Clean Power Management ist die SFC Energy AG ein nachhaltig profitabler Brennstoffzellenproduzent. Seine mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen weltweit und verkaufte bislang mehr als 55.000 Brennstoffzellen. Mit Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, betreibt das Unternehmen Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857, ISIN: DE0007568578).

SFC Energy IR Kontakt:
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 125 09 03-33
Email: [email protected]
Web: sfc.com

SFC Energy Pressekontakt:
Jens Jüttner
Tel. +49 89 125 09 03-32
Email: [email protected]
Web: sfc.com

* * *

Diese Mitteilung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, Schätzungen, Ansichten und Prognosen in Bezug auf die künftige Entwicklung der Gesellschaft enthalten ("Zukunftsgerichtete Aussagen"). Zukunftsgerichtete Aussagen sind, unter anderem, an Begriffen wie "davon ausgehen", "planen", "antizipieren", "erwarten", "beabsichtigen", "werden", oder "sollen" sowie ihrer Negierung und ähnlichen Varianten oder vergleichbarer Terminologie zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen sämtliche Sachverhalte, die nicht auf historischen Fakten basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Meinungen, Prognosen und Annahmen des Vorstands der SFC Energy AG und beinhalten erhebliche bekannte und unbekannte Risiken sowie Ungewissheiten, weshalb die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Entwicklungen und Ereignissen abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen dürfen nicht als Garantien für zukünftige Entwicklungen und Ergebnisse verstanden werden und sind nicht notwendigerweise zuverlässige Indikatoren dafür, ob solche Ergebnisse erzielt werden oder nicht. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen sind nur am Tag dieser Mitteilung gültig. Die Gesellschaft wird die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen, zukunftsgerichteten Aussagen oder Schlussfolgerungen unter Berücksichtigung späterer Ereignisse und Umstände weder aktualisieren, noch korrigieren, um spätere Ereignisse oder Umstände zu reflektieren oder Ungenauigkeiten, die sich nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder aufgrund sonstiger Umstände ergeben, und übernehmen hierzu keine entsprechende Verpflichtung. Wir übernehmen keine Verantwortung in irgendeiner Weise dafür, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder Vermutungen eintreten werden.



14.02.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
85649 Brunnthal-Nord
Deutschland
Telefon: +49 (89) 673 592 - 100
Fax: +49 (89) 673 592 - 169
E-Mail: [email protected]
Internet: www.sfc.com
ISIN: DE0007568578
WKN: 756857
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1279926

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1279926  14.02.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1279926&application_name=news&site_id=boersengefluester_html


Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022e
Umsatzerlöse1 44,04 54,29 61,70 58,54 53,22 64,32 82,00
EBITDA1,2 -2,51 0,86 2,48 1,70 -0,99 -0,80 8,00
EBITDA-Marge3 -5,70 1,58 4,02 2,90 -1,86 -1,24 9,76
EBIT1,4 -4,90 -0,89 1,33 -1,29 -4,50 -5,11 2,00
EBIT-Marge5 -11,13 -1,64 2,16 -2,20 -8,46 -7,95 2,44
Jahresüberschuss1 -4,99 -2,07 0,00 -1,93 -5,18 -5,83 1,40
Netto-Marge6 -11,33 -3,81 0,00 -3,30 -9,73 -9,06 1,71
Cashflow1,7 -5,23 1,70 2,01 -1,26 -0,60 1,08 5,60
Ergebnis je Aktie8 -0,58 -0,23 0,00 -0,17 -0,39 -0,40 0,10
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2021 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: Deloitte

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
SFC Energy
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
756857 24,300 Kaufen 351,61
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
40,50 0,00 0,00 -52,03
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,14 326,17 5,47 -420,01
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 28.04.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
17.05.2022 18.08.2022 15.11.2022 25.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,81% -7,15% -14,44% -19,40%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu SFC Energy AG  ISIN: DE0007568578 können Sie bei DGAP abrufen


Kraftwerke , 756857 , F3C , XETR:F3C