03.07.2024 MS Industrie AG  DE0005855183

Original-Research: MS Industrie AG (von Montega AG): Kaufen


 

Original-Research: MS Industrie AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu MS Industrie AG

Unternehmen: MS Industrie AG
ISIN: DE0005855183

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 03.07.2024
Kursziel: 2,60 EUR (zuvor: 2,40 EUR)
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck (CESGA)

Freigabe zum mehrheitlichen Verkauf der Ultrasonic-Tochter erteilt - MS Industrie entschuldet sich erheblich

Die MS Industrie AG hat am 01. Juli ihre ordentliche Hauptversammlung 2024 abgehalten. Im Rahmen seines Berichts über die aktuelle Geschäftsentwicklung gab der Vorstand auch bekannt, dass am gleichen Tag die Freigabe des Bundeskartellamts hinsichtlich der Ende Mai gemeldeten strategischen Kooperation mit der Schunk Group erteilt wurde, sodass die mehrheitliche Veräußerung der MS Ultraschall Technologie GmbH in den nächsten Tagen vollzogen werden kann.

Transaktion führt zu erheblichen Veränderungen in Bilanz und GuV: Wir hatten die Auswirkungen des Verkaufs von 51% an der Ultrasonic-Tochter bereits in unserer letzten Kommentierung skizziert (vgl. Comment vom 06. Juni). Konkret geht der Vorstand nun davon aus, dass die zukünftige Konsolidierung der verbleibenden Minderheits-Beteiligung an MS Ultrasonic nach der Eigenkapitalmethode ('at equity') unter einer 'full year'-Betrachtung zu einer Reduktion des Konzernumsatzes um rund 80 Mio. EUR führt. Dem gegenüber steht eine deutliche Verringerung der Nettoverschuldung um rund 45 Mio. EUR, was mit einer spürbaren Entlastung des Zinsaufwands einhergeht. Des Weiteren werden eine Verkürzung der Bilanzsumme um rund 60 Mio. EUR sowie eine Steigerung der Eigenkapitalquote auf über 50% erwartet. Nicht zuletzt wird sich die Mitarbeiterzahl im Konzern um rund 450 und damit um mehr als die Hälfte reduzieren (Ø 2023: 826).

Fokus auf XTEC: Fortan wird der industrielle Fokus von MS Industrie auf dem Segment XTEC liegen, dessen Kernkompetenzen in der hochpräzisen und flexibel automatisierten Metallbearbeitung für unterschiedlichste Kundenbranchen liegen (ca. 70% Nutzfahrzeuge; ca. 30% Off-Highway, E-Mobility, Hybrid, Wasserstoff). Nach einem Jahresumsatz i.H.v. 169,8 Mio. EUR in 2023 rechnet der Vorstand hier im laufenden Jahr mit Erlösen von rund EUR 150 Mio. EUR (-11,7% yoy), was angesichts der rückläufigen Absatzprognosen der Großkunden Daimler Truck und TRATON nicht überrascht und im Rahmen unserer jüngsten Prognosen liegt (MONe: 147,4 Mio. EUR). Für die kommenden Jahre avisiert MS Industrie hingegen vor dem Hintergrund geltender Rahmenverträge über 1,2 Milliarden EUR bis 2031 ('booked business') eine deutliche Umsatzsteigerung (MONe: CAGR 2024- 2027e: 7,7%). Zudem sollten die weitgehend abgeschlossenen Automatisierungseffekte in der Fertigung margenseitig sukzessive Früchte tragen.

Modell angepasst: Wir haben die Transaktion der MS Ultrasonic nun auch modellseitig abgebildet. In 2023 erzielte die Ultraschalltechnik bei Umsätzen i.H.v. 78,3 Mio. EUR ein EBIT von 4,0 Mio. EUR bzw. ein Nachsteuerergebnis von 1,9 Mio. EUR, das zukünftig anteilig ins Finanzergebnis einfließt. Zugleich wird die Zinslast allein durch den Wegfall der auf Ultrasonic entfallenden Finanzaufwendungen (2023: 2,4 Mio. EUR) erheblich reduziert, sodass wir für 2025 bereits ein nahezu ausgeglichenes Finanzergebnis bzw. trotz der wesentlich geringeren Umsatzbasis ein Konzernergebnis oberhalb des 2023er-Niveaus erwarten. Darüber hinaus sinkt der EV um rund 45 Mio. EUR, was zu unverändert attraktiven Ergebnis-Multiples führt (EV/EBITDA 2025e: 4,7x).

Im Hinblick auf unser DCF-Modell haben wir einen fortgeschriebenen Beteiligungsertrag abgebildet. Aufgrund des entfallenden operativen Entwicklunspotenzials der Ultrasonic-Tochter haben wir die mittelfristigen Wachstumserwartungen wie auch die Margenprognosen hingegen reduziert (u.a. TV-Marge: -150 BP auf 4,5%). Die veränderten FK-Strukturen berücksichtigen wir über eine geringere Fremdkapitalquote von 30,0% (zuvor: 40,0%) sowie einen reduzierten Kalkulationszinssatz von 4,0% (zuvor: 6,5%). Das Beta von 1,3 belassen wir jedoch unverändert, was zusammengenommen den WACC leicht auf 8,5% (zuvor: 8,4%) steigen lässt.

Fazit: Wenngleich durch den Mehrheitsverkauf an MS Ultrasonic die Equity Story auf den ersten Blick etwas an Phantasie einbüßt, gewinnt MS Industrie durch die strategische Kooperation mit Schunk einen potenten Partner und entschuldet sich erheblich. Wir haben unser DCF-Modell einem umfassenden 'Facelift' unterzogen und einen neuen Fair Value je Aktie von 2,60 EUR ermittelt (zuvor: 2,40 EUR). Somit erachten wir die Transaktion aufgrund des Entschuldungseffekts in Summe als wertschaffend. Die Kaufempfehlung wird daher bekräftigt.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/30143.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: [email protected]
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.



Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023
Umsatzerlöse1 250,62 282,75 226,26 164,04 164,67 206,16 246,70
EBITDA1,2 22,03 22,78 32,67 4,25 9,12 15,08 21,75
EBITDA-Marge3 8,79 8,06 14,44 2,59 5,54 7,31
EBIT1,4 8,97 10,76 18,47 -9,70 -4,43 2,73 9,36
EBIT-Marge5 3,58 3,81 8,16 -5,91 -2,69 1,32 3,79
Jahresüberschuss1 6,96 7,15 16,70 -7,50 -4,00 1,18 4,45
Netto-Marge6 2,78 2,53 7,38 -4,57 -2,43 0,57 1,80
Cashflow1,7 5,85 1,13 6,05 18,23 -3,22 1,87 21,06
Ergebnis je Aktie8 0,23 0,24 0,56 -0,25 -0,13 0,04 0,15
Dividende8 0,03 0,09 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2023 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de

Wirtschaftsprüfer: RSM Ebner Stolz

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
MS Industrie
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
585518 1,700 Halten 51,00
KGV 2025e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
8,10 18,39 0,44 13,82
KBV KCV KUV EV/EBITDA
0,68 2,42 0,21 4,38
Dividende '22 in € Dividende '23 in € Div.-Rendite '23
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 01.07.2024
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
23.05.2024 23.08.2024 23.11.2023 25.04.2024
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
-2,30% -2,97% -6,59% 4,94%
    
Weitere Ad-hoc und Unternehmensrelevante Mitteilungen zu MS Industrie AG  ISIN: DE0005855183 können Sie bei EQS abrufen


Automobilzulieferer , 585518 , MSAG , XETR:MSAG