H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,37%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,05%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,11%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,07%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,90%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,85%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,61%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,15%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,01%
EXL
EXASOL
Anteil der Short-Position: 1,62%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,60%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,52%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,37%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,21%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 0,97%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,90%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,77%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 0,72%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,72%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 0,66%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,66%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,58%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 0,51%

niiio finance group: Furiose Präsentation

Nach 20 Minuten haben wir aufgehört mitzuschreiben. So furios hat Johann Horch, CEO der niiio finance group, seine virtuelle Präsentation bei der BankM anlässlich der laufenden Emission einer Wandelanleihe im Volumen von bis zu 5 Mio. Euro vorgetragen. Damit war boersengefluester.de dann auch klar, warum „die kleine niiio aus Görlitz“ – so bezeichnet selbst Horch das auf Banken und Vermögensverwalter ausgerichtete Software-Unternehmen – in der Szene seit geraumer Zeit als heißer Tipp gehandelt wird. Hier soll offenbar etwas Großes entstehen, und dafür will sich die niiio finance group nach der Barkapitalerhöhung von Ende Januar 2021 nun erneut finanziell rüsten. Erklärtes Ziel ist es nicht weniger, als aus dem arg zersplitterten Sektor von europäischen Software-Anbietern im Bereich Wealth-Management am Ende als Sieger hervorzugehen. Dem Vernehmen nach rangeln mehr als 100 Nischenbieter mit Erlösen von in der Regel deutlich unter 10 Mio. Euro um die Kundschaft aus dem Finanzsektor. Das wiederum hat regelmäßig negative Implikationen für die Geldhäuser, denn meist gibt es auch einen entsprechenden Wildwuchs in der eigenen IT.

Den daraus folgenden Konsolidierungsprozess will Horch aktiv vorantreiben – möglichst viele Unternehmen sollen sich also an das Ökosystem von niiio andocken. Entsprechend forsch geht Horch das Thema Zukäufe an: „Aktuell befinden wir uns mit sechs potenziellen Targets im Gespräch.“ Dabei kommen die Zielgesellschaften dem Vernehmen nach auf Erlöse zwischen 2 und 20 Mio. Euro. An genau diesem Punkt wird es dann interessant, denn auch niiio weist für 2020 gerade einmal 2,3 Mio. Euro Umsatz aus – bei einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von überschaubaren 45.000 Euro. In der jetzigen Konstellation bläst also ein selbst noch recht kleines Unternehmen zur Offensive. Nun: Organisatorisch hat niiio in den vergangenen Monaten und Jahren einiges an Basisarbeit geleistet und sich zuletzt auch personell deutlich breiter aufgestellt (siehe dazu unseren Beitrag HIER). Jetzt gilt es die potenziellen Kaufkandidaten davon zu überzeugen, dass sich ihre Perspektiven unter dem niiio-Dach signifikant verbessern werden.

niiio finance group  Kurs: 1,550 €

Dabei läuft Horch alles andere als mit der Gießkanne durch die Gegend. Mehr als das Doppelte des Umsatzes ist er nicht bereit für mehrheitliche Zukäufe auf den Tisch zu legen – und da muss die Gesellschaft auch schon ziemlich gut sein. Eine zentrale Rolle nimmt in dem Zusammenhang die niiio-Aktie als Akquisitionswährung ein, folglich dürfte es perspektivisch weitere Verwässerungen geben. Die kommenden Quartale werden zeigen, ob niiio mit diesem Ansatz die passenden Verstärkungen für das eigene Produktportfolio bekommt. Zumindest Vorstand Johann Horch hat keinen Zweifel am Erfolg: „Wir werden die führende Plattform in Europa. Da bin ich mir sicher.“

Neben dem anorganischen Wachstum investiert die Gesellschaft aber auch weiter in den Ausbau des hochrentablen Geschäfts mit digitalen Vermögensverwaltungssystemen – sprich Robo Advisors – sowie Blockchain-basierten Modellen etwa im Bereich der Depotführung, digitaler Emissionen oder auch der Wertpapierverwahrung. „Wir wollen so viele Banken und Versicherungen wie möglich auf unsere Cloud bringen, um eine optimale Ausgangslage für die anschließende Transformation auf dezentrale Blockchain-Technologie zu schaffen.“ Rein mit Blick auf den Kapitalmarkt steht demnächst eine Coverage der Aktie durch ein Hamburger Analysehaus an. Perspektivisch dürfte zudem ein Segmentwechsel raus aus dem wenig transparenten Freiverkehr Basic Board) erfolgen, was bei einem Börsenwert von mittlerweile mehr als 36 Mio. Euro sicher nicht verkehrt ist.

Noch ein paar Worte zu der bis 2026 laufenden und mit einem Kupon von 4,0 Prozent pro Jahr ausgestatteten Wandelanleihe: Für je fünf Aktien bekommen Anleger ein Bezugsrecht zum Erwerb einer Wandelanleihe im Nennwert von 1 Euro. Wichtig ist insbesondere, dass es sich um eine Pflichtwandelanleihe handelt. Spätestens am Ende der Laufzeit wird in Aktien gewandelt, es gibt also keinen Einsatz im klassischen Sinne zurück. Zudem erfolgt eine automatische Wandlung bei Aktienkursen von 2,00 Euro. Der Wandlungspreis innerhalb der Laufzeit beträgt 1,50 Euro und ist jeweils in den ersten zwei Wochen eines Quartals umsetzbar. Insgesamt handelt es sich also um eine Finanzierungsvariante, die recht nah an eine klassische Barkapitalerhöhung herankommt. Aktueller Aktienkurs: 1,50 Euro.

Summa summarum wird die niiio-Aktie nicht zu Unrecht als Tipp gehandelt. In Frage kommt der Titel aber nur für sehr risikobereite Investoren. Letztlich haben wohl noch ein paar andere Unternehmen ein gewichtiges Wörtchen bei der Konsolidierung des Markts mitzureden. Losgelöst davon scheint Johann Horch momentan in der Form seines Lebens zu sein. Und das kann für den Aktienkurs nur förderlich sein.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
niiio finance group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2G833 1,550 Halten 40,29
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
38,75 0,00 0,00 -19,38
KBV KCV KUV EV/EBITDA
3,42 - 17,37 896,74
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 01.07.2021
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2021 21.05.2021
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
0,98% 0,65% 58,16% 57,36%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 1,44 0,67 0,01 0,45 2,07 2,32 2,60
EBITDA1,2 -0,26 -1,37 -0,70 -1,10 -0,60 0,04 -0,35
EBITDA-Marge3 -18,06 -204,48 -7.000,00 -244,44 -28,99 1,72 -13,46
EBIT1,4 -0,29 -2,61 -0,71 -1,10 -4,04 -2,14 -2,75
EBIT-Marge5 -20,14 -389,55 -7.100,00 -244,44 -195,17 -92,24 -105,77
Jahresüberschuss1 -0,29 -2,62 -0,80 -1,12 -4,20 -2,19 -3,15
Netto-Marge6 -20,14 -391,04 -8.000,00 -248,89 -202,90 -94,40 -121,15
Cashflow1,7 -0,26 -1,37 -0,80 -1,12 -1,04 -0,33 -0,60
Ergebnis je Aktie8 -0,03 -0,24 -0,07 -0,07 -0,19 -0,09 -0,13
Dividende8 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: Jurowsky & Partner

Foto: shutterstock

Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der niiio finance group AG (niiio) und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der niiio-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an niiio. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.
Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.



Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.