VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 8,81%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 6,30%
1COV
COVESTRO
Anteil der Short-Position: 5,18%
FTK
FLATEXDEGIRO
Anteil der Short-Position: 4,90%
BOSS
HUGO BOSS
Anteil der Short-Position: 4,77%
CT4
FOX E-MOBILITY IN...
Anteil der Short-Position: 4,00%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 3,92%
ENR
SIEMENS ENERGY
Anteil der Short-Position: 3,43%
AIXA
Aixtron
Anteil der Short-Position: 3,35%
GLJ
GRENKE
Anteil der Short-Position: 3,10%
KGX
KION GR.
Anteil der Short-Position: 2,79%
SZG
Salzgitter
Anteil der Short-Position: 2,45%
SHA
SCHAEFFLER VZO
Anteil der Short-Position: 2,41%
O2D
TELEFONICA DTLD HLDG
Anteil der Short-Position: 2,06%
HYQ
Hypoport
Anteil der Short-Position: 1,90%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,59%
TKA
ThyssenKrupp
Anteil der Short-Position: 1,52%
RHM
Rheinmetall
Anteil der Short-Position: 1,49%
ADS
Adidas
Anteil der Short-Position: 1,28%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,02%
AG1
AUTO1 GR. INH
Anteil der Short-Position: 0,67%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,50%
PNE3
PNE Wind
Anteil der Short-Position: 0,49%

niiio finance group: Schnelle Kurswende

Der Tauchgang im Penny-Stock-Becken war recht tief – zum Glück aber nur von kurzer Dauer. Mit Kursen von 1,44 Euro hat sich die Notiz der niiio finance group zuletzt sehr deutlich von der Schwächeperiode der ersten Monate 2022 erholt und nun sogar wieder direkten Sichtkontakt zur 200-Tage-Durchschnittslinie aufgenommen. Auftrieb gab es dabei einerseits von einer forschen Empfehlung der niiio-Aktie mit Kursziel 2,50 Euro in der Börsenpresse. Noch wichtiger dürfte jedoch der nächste Meilenstein bei der Akquisitionsstrategie des Softwareanbieters für Vermögensverwalter und Banken gewesen sein: So hat niiio für insgesamt 4 Mio. Euro – davon rund die Hälfte in diesem Jahr fällig – den Order-Routing-Anbieter FIXHub übernommen. „Europaweit hat FIXHub nur wenige Wettbewerber, wir sind hier in einem attraktiven Nischenmarkt unterwegs“, sagt niiio-CEO Johann Horch.

Selbst wenn die EBITDA-Marge von FIXHub dem Vernehmen nach nördlich von 85 Prozent liegt, mit Erlösen von zuletzt rund 0,7 Mio. Euro ist das Freiburger Unternehmen für Börsenverhältnisse trotzdem sehr klein. Interessant ist gleichwohl, dass niiio den Kaufpreis komplett fremdfinanziert und zu 100 Prozent in bar begleicht. Die Anfang Dezember 2021 auf die Schiene gesetzte 10 Mio. Euro-Übernahme von Patronas Financial Systems, einem Software-Anbieter für den Bereich Portfoliomanagement, wurde noch vollständig über die Ausgabe von eigenen Aktien (bewertet zu 1,54 Euro pro Anteilschein) umgesetzt. Mal schauen, ob das jetzt ein dauerhafter Wechsel in der Finanzierungsstrategie ist, oder nur dem Einzelfall geschuldet ist. Fakt ist natürlich auch, dass die niiio-Aktie als attraktive Akquisitionswährung nur dann funktioniert, wenn der Chart nachhaltig von links unten nach rechts oben verläuft. Und eben daran hapert es eben noch.

niiio finance group  Kurs: 0,856 €

Das wiederum hängt auch damit zusammen, dass die Görlitzer schon jetzt auf einen Börsenwert von fast 47 Mio. Euro kommen. Dem steht ein für 2022 zu erwartender Umsatz von rund 7 Mio. Euro entgehen – entsprechend einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von etwas mehr als 6,5. Optimisten argumentieren an dieser Stelle damit, dass Software-Firmen mit einer ähnlichen SaaS-Ausrichtung im Schnitt sogar auf einen Faktor von über 10 kommen. Allerdings sind solche Vergleiche nach Auffassung von boersengefluester.de mit Vorsicht zu genießen, letztlich kommt es immer auf den Einzelfall an. Mit den jüngsten Zukäufen zeigt das Team um Johann Horch zwar, dass die Buy-and-Build-Strategie ansehnliche Fortschritte macht. Insgesamt bewegt sich aber alles noch eher in der Anfangsphase und ist weit entfernt von der Vision eines führenden europäischen Anbieters.

Die Rechnung, dass jedes dazugekaufte Unternehmen den Börsenwert der niiio finance group überproportional in die Höhe hievt ist eben kein Selbstgänger. Soll heißen: Spannende Story, aber mehr als eine Halten-Position ist die Aktie für unseren Geschmack momentan dann doch nicht. Trotzdem ist es ein ermutigendes Signal, dass der Spezialwert den zwischenzeitlichen Rutsch unter die Marke von 1 Euro so markant gekontert hat.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
niiio finance group
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2G833 0,856 Halten 27,81
KGV 2023e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
0,00 0,00 0,00 -10,70
KBV KCV KUV EV/EBITDA
1,73 - 11,61 -36,67
Dividende '22 in € Dividende '23e in € Div.-Rendite '23e
in %
Hauptversammlung
0,00 0,00 0,00 07.07.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.09.2022 30.05.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,65% -10,83% -37,29% -44,42%
    
Hinweis: Die Berichterstattung und Handlungseinschätzungen durch boersengefluester.de stellen keine Anlageempfehlungen und auch keine Empfehlung oder einen Vorschlag einer Anlagestrategie dar. Zwischen der niiio finance group AG (niiio) und boersengefluester.de besteht eine entgeltliche Vereinbarung zur Soft-Coverage der niiio-Aktie. Boersengefluester.de hält keine Beteiligung an niiio. Boersengefluester.de nimmt Maßnahmen zur Vermeidung von Interessenkonflikten vor.

Foto: Ben Wicks auf Unsplash


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL), Interna aus der Redaktion sowie andere nützliche Links. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das sehr gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.