H24
HOME24 INH
Anteil der Short-Position: 9,37%
NDX1
Nordex
Anteil der Short-Position: 7,05%
SDF
K+S
Anteil der Short-Position: 4,11%
ADJ
ADLER GR. NPV
Anteil der Short-Position: 4,07%
LPK
LPKF Laser & Electr.
Anteil der Short-Position: 2,90%
S92
SMA Solar Techn.
Anteil der Short-Position: 2,85%
VAR1
Varta
Anteil der Short-Position: 2,61%
PSM
PROSIEBENSAT.1
Anteil der Short-Position: 2,15%
CCAP
CORESTATE CAPITAL...
Anteil der Short-Position: 2,01%
EXL
EXASOL
Anteil der Short-Position: 1,62%
CLIQ
CLIQ DIGITAL
Anteil der Short-Position: 1,60%
FRA
Fraport
Anteil der Short-Position: 1,52%
DHER
DELIVERY HERO
Anteil der Short-Position: 1,37%
WEW
WESTWING GR.
Anteil der Short-Position: 1,21%
TMV
TEAMVIEWER INH
Anteil der Short-Position: 0,97%
BVB
Borussia Dortmund
Anteil der Short-Position: 0,90%
LHA
Lufthansa
Anteil der Short-Position: 0,77%
LXS
Lanxess
Anteil der Short-Position: 0,72%
DEZ
Deutz
Anteil der Short-Position: 0,72%
FME
Fresenius Med. Care
Anteil der Short-Position: 0,66%
HFG
HELLOFRESH INH
Anteil der Short-Position: 0,66%
VNA
VONOVIA
Anteil der Short-Position: 0,58%
C0M
COM.CHARG.SOL INH...
Anteil der Short-Position: 0,51%

Pierer Mobility: Kraftpaket aus Mattighofen

Über einen Mangel an guten Meldungen brauchen sich die Aktionäre von Pierer Mobility nun wahrlich nicht zu beklagen. Letztlich hat der in erster Linie mit den Marken KTM, Husqvarna und GasGas aktive Motorradhersteller sogar derart aktiv kommuniziert, dass der nun vorgelegte Geschäftsbericht kaum noch kursrelevante Neuigkeiten bietet. Erwähnenswert ist zumindest, dass das Ergebnis je Aktie mit 1,56 Euro (Vorjahr: 2,42 Euro) doch ein Stück niedriger ist, als von borsengefluester.de gedacht. Das wiederum liegt an den unerwartet hohen Anteilen Dritter, die bei der Ermittlung des Ergebnisses je Aktien herausgerechnet werden. Der Jahresüberschuss von 69,46 Mio. Euro als solches, ist derweil bereits bekannt gewesen. Für 2021 bleibt CEO Stefan Pierer bei der Prognose, wonach bei Erlösen zwischen 1.800 und 1.900 Mio. Euro mit einer EBITDA-Rendite nördlich von 15 Prozent zu rechnen ist. Die EBIT-Marge soll in einer Spanne von acht bis neun Prozent liegen. Das wiederum würde auf ein Betriebsergebnis von 144 bis 171 Mio. Euro hinauslaufen.

Zum Vergleich: Der Börsenwert des Unternehmens mit Sitz im österreichischen Mattighofen beträgt zurzeit gut 1.566 Mio. Euro – bei einer um mehr als 20 Prozent verringerten Netto-Verschuldung von 312 Mio. Euro. Kein Wunder, dass sich der Aktienkurs von Pierer Mobility momentan schwer damit tut, die Marke von 70 Euro signifikant nach oben zu überspringen. Immerhin ist die Bewertung der Aktie nach der vorangegangenen Kursrally ähnlich sportlich, wie die Bikes der Österreicher. Auch ein Faktor von 4,4 auf den Buchwert ist eher happig. Dabei schwingt auch ein leichtes Unwohlsein von uns mit, was die mittelfristige Entwicklung der Absatzziele angeht. Schließlich sind Motorräder ein zyklisches Geschäft; und der Corona-bedingte Stimulus wird nicht ewig halten.

Pierer Mobility  Kurs: 82,300 €
Diskutieren Sie HIER mit der BGFL-Community über die Aktie von Pierer Mobility.

Entsprechend wichtig wird es sein, die avisierte Expansion über die Kernmärkte Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) hinaus zu beschleunigen. Zudem sollen das E-Bike-Segment sowie Scooter-Modelle forciert werden. Für den E-Mobility-Bereich hat KTM zuletzt eine Batterie-Kooperation mit Varta auf die Schiene gesetzt. Aber auch mit dem strategischen Partner Bajaj Auto aus Indien will Pierer Mobility das Elektrogeschäft deutlich ankurbeln. Insgesamt eine schöne Wachstumsgeschichte, selbst wenn die Investitionen in neue Geschäftsfelder zurzeit noch auf die Ertragskraft drücken.

An der Börse wird die expansive Ausrichtung von Pierer Mobility jedenfalls mit Wohlwollen betrachtet. Daher auch die Premiumbewertung. Wer den Titel im Depot hat, sollte also investiert bleiben. Die Dividende von 0,50 Euro ist dabei allerdings kein besonders wichtiges Argument, dafür ist die Rendite von deutlich unter 1 Prozent einfach zu niedrig. Charttechnisch orientierte Anleger werden mit Neuengagements vermutlich erst sehen, ob der im Frankfurter Marktsegment General Standard notierte Titel die aktuelle Konsolidierung in einen neuen Ausbruch nach oben münzen kann.

INVESTOR-INFORMATIONEN
©boersengefluester.de
Pierer Mobility
WKN Kurs in € Einschätzung Börsenwert in Mio. €
A2JKHY 82,300 Halten 2.781,45
KGV 2022e KGV 10Y-Ø BGFL-Ratio Shiller-KGV
25,32 22,55 1,10 44,58
KBV KCV KUV EV/EBITDA
7,97 8,89 1,82 13,37
Dividende '20 in € Dividende '21e in € Div.-Rendite '21e
in %
Hauptversammlung
0,50 0,60 0,73 28.04.2022
Q1-Zahlen Q2-Zahlen Q3-Zahlen Bilanz-PK
30.08.2021 29.03.2022
Abstand 60Tage-Linie Abstand 200Tage-Linie Performance YtD Performance 52 Wochen
4,27% 10,95% 26,62% 46,96%
    
Die wichtigsten Finanzdaten auf einen Blick
  2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021e
Umsatzerlöse1 1.223,57 1.342,96 1.533,00 1.559,57 1.520,14 1.530,38 1.970,00
EBITDA1,2 178,42 198,68 218,94 252,49 240,79 233,53 307,00
EBITDA-Marge3 14,58 14,79 14,28 16,19 15,84 15,26 15,58
EBIT1,4 112,85 122,32 132,54 161,17 131,71 107,24 169,00
EBIT-Marge5 9,22 9,11 8,65 10,33 8,66 7,01 8,58
Jahresüberschuss1 64,98 89,01 83,90 114,19 95,71 69,46 86,00
Netto-Marge6 5,31 6,63 5,47 7,32 6,30 4,54 4,37
Cashflow1,7 106,86 167,81 161,28 85,46 257,38 312,82 225,00
Ergebnis je Aktie8 1,30 2,31 1,98 2,99 2,42 1,56 2,70
Dividende8 0,00 0,30 0,30 0,30 0,00 0,50 0,60
Quelle: boersengefluester.de und Firmenangaben

  Geschäftsbericht 2020 - Kostenfrei herunterladen.  
1 in Mio. Euro; 2 EBITDA = Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen; 3 EBITDA in Relation zum Umsatz; 4 EBIT = Ergebnis vor Zinsen und Steuern; 5 EBIT in Relation zum Umsatz; 6 Jahresüberschuss (-fehlbetrag) in Relation zum Umsatz; 7 Cashflow aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit; 8 in Euro; Quelle: boersengefluester.de
Wirtschaftsprüfer: KPMG

Foto: Loïc Lassence auf Unsplash


Jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter BGFL WEEKLY anmelden. Das Angebot ist kostenlos und präsentiert die Highlights von boersengefluester.de (BGFL),  Interna aus der Redaktion und Links zu unseren exklusiven Tools. Der Erscheinungstag ist immer freitags. Wer Interesse hat und noch nicht registriert ist, kann das gern unter diesem LINK tun.


Über Gereon Kruse

Gereon Kruse
Gereon Kruse ist Gründer des in Frankfurt ansässigen Finanzportals boersengefluester.de und seit vielen Jahren ein profunder Kenner von Kapitalmarktthemen und Experte für Datenjournalismus. Sein Spezialgebiet sind deutsche Aktien – insbesondere Nebenwerte. Investmentprofis aus dem Small- und Midcap-Bereich stufen die Qualität der Berichterstattung von boersengefluester.de laut der IR.on-Medienstudie 2020/21 mit der Bestnote 1,67 ein. Im Gesamtranking der Onlinemedien liegt die Seite mit Abstand auf Platz 1. Beim finanzblog award der comdirect bank hat boersengefluester.de den Publikumspreis und zusätzlich noch den 3. Platz in der Jurywertung gewonnen. Zuvor war Gereon Kruse 19 Jahre beim Anlegermagazin BÖRSE ONLINE tätig – von 2000 bis Anfang 2013 in der Funktion des stellvertretenden Chefredakteurs.